Vienna Comic Con Recap: Zwei Tage im Geek-Königreich

Dieses Wochenende war es mal wieder so weit: Fans und Cosplayer pilgerten zur Wien Messe um sich dort mit ihresgleichen zu treffen, sich ein Autogramm ihrer Stars zu holen oder auch selbst ihre Kunstwerke und Kostüme zur Schau zu stellen. Ein eigener Bereich in Halle C, die sogennante Artist Alley, gab professionellen Zeichner eine Möglichkeit ihre schönsten Stücke zu präsentieren und natürlich auch zu verkaufen. Wir haben mit Isabella Rathner (Isius Art) nach ihren Zeichenvorlieben gefragt, worauf sie antwortete, dass sie am liebsten alle Pokémon zeichen würde, aber sich aus Zeitmangel nur auf die beschränken kann, die sie besonders hübsch findet, wie zum Beispiel Aquana, Folipurba oder Hundemon. https://isius.jimdo.com

Für mehr Bilder könnt ihr die oben angeführte Website besuchen

Neben Lichtschwertkämpfen in weitläufigen, abgegrenzten Bereichen, ist auch sonst sehr viel Star Wars zu finden. Doch den Platz neben dem polnischen Star Wars Stands befindet sich auch einer mit polnischen Trekkies. Mit Abzeichen und Scannern bewaffnet, führten wir eine Unterhaltung in Englisch mit ihnen; gemischt mit ein wenig Klingonisch. Bei der Frage nach dem besten Serien-Captain, kommt es sofort zu einer hitzigen Diskussion, denn obwohl beide den neuen Captain aus Star Trek Discovery (gespielt von Jason Isaacs, der auch vor Ort war) mögen, sind sich bei anderen Hauptfiguren völlig uneinig.

Der vorhin genannte Jason Isaacs war natürlich nicht der einzige der Comic Con Stars: John Rhys Davis (Gimli aus Herr der Ringe), Chase Masterson (aus Star Trek: Deep Space 9), Temuera Morrsion (Jango Fett aus Star Wars), Ross Mullan (der White Walker-Anführer aus Game of Thrones), Charles Martinet (die Stimme von Super Mario) und Adam Brown (aus Der Hobbit-Trilogie). Mit einigen von ihnen, einschließlich Adam Brown, durften wir auch ein persönliches Interview führen, in dem sie uns über ihre Karriere, ihre Erfahrungen mit dem Cast und ihre Eindrücke von Wien erzählten.

 

Im Bereich Videospiele wurde von den Konsolenherstellern leider nicht viel geboten. Nur Nintendo hatte einen eigenen Stand und auch dort wurden nicht wirklich Neuheiten geboten: Mit der großen Ausnahme von Pokémon Ultrasonne/Ultramond, konnte man nur bereits veröffentlichte Spiele wie Super Mario Odyssey, Pokémon Tekken DX und Mario + Rabbids: Kingdom Battle auf der Switch und Monster Hunter Stories, Fire Emblem Warriors und Mario & Luigi Superstar Saga auf dem New Nintendo 3DS/2DS XL anspielen, aber dennoch war Nintendo zumindest vertreten und glänzte nicht wie seine Konkurrenten mit Abwesenheit. Ansonsten hatten die Besucher noch Chancen an Injustice 2 – Wettkämpfen (ausgerichtet von Viennality) und Super Smash Bros. Melee – Tunieren teilzunehmen.

Der Gamecube-Klassiker erfreut sich noch immer großer Beliebtheit

Die meisten Comic Con-Teilnehmer waren allerdings an Cosplay Events interessiert. Für jeden leicht ersichtlich war, dass auch dieses Jahr wieder mehr Leute als ihre Lieblingshelden und -bösewichter verkleidet kamen. Geschätzt machten die Cosplayer schon fast die Hälfte der Besucher aus und die Halle der Main Stage war bei den VIECC Championships of Cosplay am Samstagabend gut ausgefüllt. Bei diesem Hype um die Verkleidungen hat man es nicht verabsäumt eigene Cosplay-Workshops anzubieten: Über das Anfertigen von Rüstungen und Prothesen bis zum Posieren vor der Kamera konnte Amateure ihre ganze Neugier befriedigen. Abschließend gab es noch ein Q&A mit Profi-Cosplayer Leonbane und Lady Sundae, die international schon alle möglichen Messen besucht haben.

Die beiden französischen Cosplayer, hier im Skyrim-Cosplay, sind im echten Leben ein Paar und fliegen gemeinsam von Event zu Event

Die VIECC war insgesamt auch dieses Jahr ein großer Erfolg, wobei sich Zocker sicherlich finden würden, dass ein paar Spieleneuheiten mehr gezeigt werden könnten. Organisatorisch ist alles reibungslos abgelaufen und auch das Stände waren durchwegs gut besucht. Wer nicht auf so viel Menschentrubel steht, sollte erst am Sonntag kommen, denn an dem Tag sind erfahrungsgemäß weniger Besucher in den Hallen. Wir von Cerealkillerz sind auf jeden Fall auf unsere Kosten gekommen und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger

Blogheim.at Logo