Gameplay Video zu Borderlands 2

Wir haben uns für euch Borderlands 2 genauer angesehen und für euch die ersten Minuten des Spieles aufgenommen:

 

Hoffe es gefällt euch und holt euch das Spiel, es ist großartig! Mehr Infos zu Borderlands 2 findet ihr in unseren zukünftigen Beiträgen. Im Intro erfährt man, dass durch das Öffnen der im ersten Teil leer geglaubten Kammer ein seltener und wertvoller Rohstoff namens Eridium freigesetzt wurde. Pandora wird von dem reichen Boss des Waffenherstellers Hyperion, Handsome Jack beherrscht. Er ist hinter dem Eridium auf dem Planeten her, um sich mit dessen Hilfe die Herrschaft über den Planeten zu sichern. Außerdem will er den Planeten nach seinen Vorstellungen „zivilisieren“ und hat eine riesige Raumstation vor einem der Monde geparkt. Von dort aus wird im späteren Spielverlauf häufig Verstärkung ausgesendet. Die vier neu angekommenen Kammerjäger wollen dies verhindern. Gleich am Anfang begegnet man einem Stewardbot namens CL4P-TP oder auch Claptrap genannt, das letzte Modell seiner Art, der einem hilft mit Widerstandskämpfern in Kontakt zu treten. Claptrap hat starke Aufmerksamkeitsdefizite und muss durch einen Fehler in seinen Schaltkreisen alles was er denkt laut aussprechen, was anwesende Personen in den Wahnsinn treiben kann. Später in der Geschichte begegnet man wieder einigen Charakteren aus dem ersten Teil, darunter den vier Protagonisten, die zu den Anführern der Widerstandsbewegung namens „Crimson Raiders“ geworden sind. Mit ihrer Hilfe versucht man Handsome Jack das Handwerk zu legen.

Am Ende erzeugt der Kammerschlüssel eine Übersicht von vielen Planeten, die ebenfalls mit einem Kammersymbol versehen sind, was vermuten lässt, dass die Arbeit noch lange nicht getan ist. An dieser Stelle endet die Haupt-Mission, man kann nun noch nach Sanctuary gehen, sich das Schlussgespräch von Lilith, Brick und Mordecai anhören und weitere Aufgaben erledigen.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo