Uncharted: The Nathan Drake Collection – PS4 Review

Ab dem 7. Oktober könnt ihr wieder Nathan Drake bei seinen Abenteuern begleitet. Dieses mal auf einer Disk und für die Playstation 4 Remastered. Wir haben uns die 3 Uncharted Ableger für euch noch mal auf der PS4 angesehen und verraten euch im Review, was euch so erwarten wird.

Was ist alles in der Collection enthalten?

Die Nathan Drake Collection beinhaltet alle 3 Uncharted Ableger, die für die Playstation 3 erschienen sind. Uncharted: Golden Abyss, was 2012 für die Playstation Vita erschienen ist und auch die Multiplayer Komponenten der bisherigen Uncharted Ableger, fehlen leider in der Collection. Gerade das fehlen vom Multiplayer ist besonders schade, da der Multiplayer Part von Uncharted 2 doch sehr gut umgesetzt wurde und auch die einzelnen Koop-Missionen den Umfang deutlich erweitert haben.

Uncharted 2 Photo CK Screen

Wie üblich bei den Remastered Version von Playstation Titel mit dabei: Ein Photo Mode. Wer noch schönere Screenshots machen will, kann hier einfach aus dem Bild herauszoomen und den Kamera-winkel je nach belieben verändern. Auch die Skins sind in der Remastered Version wieder enthalten. Ihr könnt im gesamten Spiel über neue Skins für Nathan freischalten. Einfach den Titel auf einem bestimmten Schwierigkeitsgrad durchspielen oder alle Schätze im jeweiligen Ableger finden. Die Spielzeit beträgt pro Titel 6-10 Stunden. Falls ihr die PS3 Version schon gespielt habt, werdet ihr in guten 5-6 Stunden fertig pro Titel.

Uncharted 2 Screen CK

Spaß werden sowohl Uncharted Fans, als auch Neulinge der Adventure Serie von Naughty Dog haben. Die einzelnen Teile bieten alle großartige Schauplätze, Top Grafik, Action geladene Cutscenes und auch einige Überraschungen für die Abenteurer unter euch.

Wie siehts im technischen Bereich aus?

Gerade der erste Teil der Reihe ist mit 8 Jahren auf dem Buckel und als einer der PS3 Launch Titel doch etwas in die Jahre gekommen. In Sachen Gameplay hinkt der erste Teil den Nachfolger etwas hinterher, aber wir hatten immer noch unseren Spaß beim erneuten durchspielen auf der PS4, dank der wirklich gut überarbeiteten Grafik. Teil 2 ist immer noch der beste Uncharted Ableger und präsentiert sich auch ohne Multiplayer und Koop, richtig gut. Glitches oder Bugs sind uns keine unter gekommen und auch Frame Rate Drops oder sonstige technische Probleme blieben komplett aus. Alle 3 Titel laufen in 1080p und 60fps und es gibt noch mal für alle Käufer Zugang zur Uncharted 4: A Thie’fs End Beta.

Uncharted 1 CK Screen

Fazit

Entwickler Naughty Dog lässt bei der Nathan Drake Collection nichts anbrenen und liefert ein großartiges Remaster von der beste Spiele Reihe der Playstation 3. Leider fehlen bei allen Teilen die Multiplayer und Koop-Komponenten, aber dafür bekommt ihr locker über 20 Stunden an großartigen Singleplayer Kampagnen in 1080p und 60fps serviert.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Gelungene technische Überarbeitung der 3 Uncharted Ableger

+ Mehr als 20 Stunden an Spielzeit

Negativ

– Fehlende Multiplayer Komponenten und Uncharted: Golden Abyss

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

1 Comment Added

Join Discussion
  1. Pingback: Uncharted 4 PS4 Review 13. Mai 2016

    […] s.parentNode.insertBefore(po, s); })(); 0 Nach der Uncharted Collection, bekommen Fans von Naughty Dog’s Abenteuer-Saga mit Uncharted 4: A Thief’s End noch […]

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.