State of Decay 2 E3 2017 Preview – Zombie Survival at its best

Neben Sea of Thieves und Cuphead nimmt mit State of Decay 2 der nächste Xbox Exklusivtitel langsam an Form an. United Labs Gründer Jeff Strain stand uns Rede und Antwort in einer Behind Closed Doors Präsentation zum lang erwarteten Nachfolger von State of Decay.

Auch im zweiten Teil wollen die Entwickler wieder eine wirkliche Zombie Survival Simulation bieten und fokussieren sich auf Grundpfeiler wie Charakter-Eigenheiten, Basen-Bau und auch zum ersten Mal Co-Op Multiplayer. Die spielbaren Charaktere haben jetzt ähnlich wie in Sims etwas mehr an Persönlichkeit und leisten mit ihren speziellen Fähigkeiten gezielt ihren Beitrag für eure Community. Gezeigt wurde uns zum Beispiel eine Dame die vor der Zombie Apokalypse Gärtnerin war und somit ihren Beitrag leisten kann wenn ihr plant euch eine Farm zu bauen und Ressourcen innerhalb der Basis anbauen wollt. Geräusche sind wieder einmal ein großer Faktor um den Survival-Faktor hoch zu halten und ein Basen-Ausbau wird mit hoher Wahrscheinlichkeit immer eine Horde an Zombies anziehen. Wie sehr die einzelnen persönlichen Probleme und Eigenschaften der Charaktere in der finalen Version mit einander zusammenspielen werden kann man aktuell noch nicht sagen, aber die Entwickler wirkt sehr ambitioniert hier die Zombie Simulation nochmals um ein gutes Stück zu erweitern.

Xbox One X State of Decay Screen

Der Aufbau der Gebäude ist recht simpel gehalten und erfordert nur ein kurzes verteidigen gegen den kommenden Angriff der Untoten bis zur Fertigstellung. Außenposten lassen sich auch weiterhin in den diversen Städten um eure Basis herum errichten und liefern euch unter anderem die Möglichkeit schnell auf die Verwaltung eurer Aufträge zuzugreifen. Weil wir zuvor Sims erwähnt hatten, müsst ihr euch keine Sorgen machen, dass der zweite Teil zu einer reinen Bedürfnis-Simulation abstumpft. Die Entwickler wollen hier neben den Druck durch die Zombie Horden auch den Stress-Faktor durch realistische Eigenschaften wie schnarchen und die Einflüsse auf die Moral eurer Community ausbauen. Unzufriedenheit durch fehlende Schlafplätze resultiert zum Beispiel in reduzierte XP und ein erhöhtes Lärm-Level, was wieder einmal vermehrt Zombies anziehen kann. Ihr habt mit jedem Charakter auch die Freiheit in so zu basteln wie es euch gefällt. Aktuell vorgestellt wurde zum Beispiel die Specialize-Richtung Swordplay, die euch zusätzliche Boni beim Kampf mit Macheten und co. gibt. Die Freiheit liegt bei euch, nur sollte man bedenken, dass jemand der davor ein Gärtner war, nicht unbedingt die beste Kampfmaschine für euer Team wird.

Auch Autos sind weiterhin eine kostbare Ressource und um diese nicht all zu schnell zu verlieren solltet ihr weiterhin drauf achten, dass ihr die leicht verwesten Gesellen mit den aufmachen eurer Auto-Türen erwischt um den Schaden am Wagen möglichst zu minieren.

Zombie Gemetzel mit Freunden und Windows 10 Cross Play

Live vorgeführt wurde uns auch der neue Online Co-Op von State of Decay 2. Freunde können euch jederzeit joinen wenn ihr es zulässt und ihr könnt wie zum Beispiel in Dark Souls mit einer Flare ein Signal setzen, dass euch einen zufälligen Online Spieler ins Spiel ruft. Keine Sorge, die Entwickler haben dafür gesorgt, dass man jederzeit unfreundliche Spieler aus seinem Spiel kicken kann. Der Permadeath des Charakters trifft auch weiterhin im Co-Op Modus zu, also ist es auch für den beitretenden Spieler ein sehr hohes Risiko seinen Charakter in einem anderen Spiel zu verlieren. Belohnungen und gesammelte Gegenstände werden aber übertragen um einen Anreiz für andere Spieler zu bieten das Risiko einzugehen. Es wird auch generell Story Ziele geben um euch einige Stunden zu unterhalten, aber der Fokus der Entwickler liegt auf der Simulation. Im Endgame wird euch daher nur noch der Simulationsfaktor bleiben, solltet ihr alle Quests erfüllt haben. Natürlich wurden auch die Zombie-Gegenspieler etwas erweitert. Neben den üblichen Kandidaten begegnen euch explodierende Zombies und auch etwas stärkere Bosse die etwas mehr Einsatz von eurer Community erfordern werden. Auch die Stamina wurde etwas überarbeitet und lässt beim verbrauchen eure Angriffe langsamer und schwächer werden.

State of Decay 2 Boss

State of Decay 2 macht bisher einen ordentlichen Eindruck und hebt sich vor allem durch die vielschichtigen Simulations-Features von der Konkurrenz ab. Der erste Teil konnte uns bereits überzeugen und wir sind gespannt wie die finale Version in 2018 für Xbox One und PC aussehen wird.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo