Star Wars Battlefront II – EA erzürnt die Fans und erntet einen rekordverdächtigen Shitstorm

Die Neuigkeiten haben sich in den letzten Tagen wie ein Lauffeuer verbreitet, als ein Reddit-User mit dem Namen MBMMaverick seinen Frust über das neue Star Wars Battlefront II freien Lauf ließ. Dieser hat während der Early-Access Phase feststellen müssen, dass Kultfiguren wie Darth Vader oder Luke Skywalker von Beginn an nicht zur Verfügung stehen sondern entweder mühsam erspielt werden müssen oder für bares Geld direkt eingekauft werden können. Der Aufwand zum Freispielen wurde mit 40 Stunden hochgerechnet, dem gegenübergestellt wäre dann ein Kauf im EA Shop binnen wenigen Minuten, und das wohlgemerkt bei einem Vollpreistitel!

Natürlich ließ die Community-Abteilung von Electronic Arts nicht lange auf sich warten und antwortete postwendend. Das Ziel sei es, bei den Spielern ein Gefühl von Stolz und Erfolg zu erzeugen, sollte einer dieser Helden bzw. Antihelden freigespielt werden. Die Hürden hat man dabei anhand der offenen Beta-Version erarbeitet. Abschließend bedankte man sich über das Feedback und die ehrliche Kritik. Soweit so gut, hat man sich dabei wohl gedacht, doch da hat man die Rechnung ohne der mächtigen Reddit-Community gemacht! Dieser Kommentar von Electronic Arts hatte binnen kürzester Zeit einen geschichtsträchtigen Status erreicht, denn mit fast 650.000 Down-Votes machten zahlreiche weitere User und Fans ihren Ärger darüber sichtbar.

Da der Launch von Star Wars Battlefront II kurz bevorsteht und solch eine negative Werbung diesem nicht gut tun würde, entschloss man bei EA in einer öffentlichen Mitteilung Änderungen vorzunehmen. Die benötigten Credits (und somit die Zeit) die für das Freischalten von Helden erspielt werden müssen, wurden um 75% gekürzt, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen. Obwohl dieser Schritt taktisch natürlich richtig war, das schlechte Image bekommt man nicht mehr so schnell los. Eine derartige Abzocke durch Mikrotransaktionen kann sich früher oder später rächen, denn dadurch vergrault man den Stamm an Fans, von dem man jahrelang gelebt hat. Das Internet vergisst nicht, liebe EA.

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte

Blogheim.at Logo