Square Enix macht 13,7 Milliarden Yen Verlust. Profit für nächstes Jahr erwartet

Square Enix (Tomb Raider,Hitman) schreibt 13,7 Milliarden Yen Verlust ($138.4 Millionen) für das letzte finanzielle Jahr, erwarten aber Besserung im nächsten Jahr.

Präsident Yoihci Wada sieht bereits seiner Entlassung entgegen bei einer Aktionärsversammlung im Juni.

„The business environment surrounding the Group is in the midst of major changes, where devices such as smartphones and tablet PCs are spreading rapidly,“ aus Square Enix’s Finanzbericht „while the console game markets in North America and Europe are increasingly competitive and oligopolistic. In light of such environmental changes, the Group is focusing all efforts on a substantial earning improvement through driving reforms of business structure in order to establish new revenue base.“

Square Enix ist aktuell am restrukturieren und sieht schwindenden Verkaufszahlen ihrer Vorzeigetitel entgegen. Aktuelles Beispiel dazu sind die Zahlen zu Tomb Raider, welche weit hinter den Erwartungen des Publishers gefallen sind.

Die Hoffnungen von Square Enix liegen in Final Fantasy: Lightning Returns und einem Final Fantasy auf das die Gamer gespannt sein sollen, welches auf der nächsten E3 präsentiert werden soll während Thief aktuell schon für die Next Gen in Arbeit ist.

ff7-remakeg3jo9/RedditAus früheren Aussagen von Square Enix geht heraus, dass ein Final Fantasy 7 Remake nur in Frage kommt wenn sie wirklich kein besseres Final Fantasy schaffen oder die Firma wirklich am Ende ist, deshalb stehen die Hoffnungen der Gamer Community immer höher für ein Final Fantasy 7 Remake für die aktuelle oder next gen. Wir halten euch natürlich am Laufenden dazu! (Bildquelle: Reddit.com)

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.