Splinter Cell:Blacklist Preview

Wir wurden gestern von Ubisoft eingeladen ins Xbox Hauptquartier um uns den neuesten Splinter Cell Ableger anzusehen. Nebenbei gabs natürlich Verpflegung vom Feinsten und eine wunderbare Atmosphäre aber keine Sorge, wir haben uns nicht vom Buffet und den Drinks ablenken lassen und haben Blacklist für euch ausgiebig angezockt!

buffetblacklistck

Was gabs zum anspielen?

Leider noch nicht den fertigen Code des Spiels aber wir konnten immerhin fast 2 Stunden der Singleplayer Story spielen, 2 der Koop-Story Missionen und natürlich jede Menge Eindrücke über den Multiplayer sammeln.

blacklisteventck

Unsere Eindrücke?

Die Koop Missionen waren sehr abwechslungsreich und haben wirklich abgesprochenes Teamwork erfordert. Ihr könnt wie auch in Spielen wie z.B. Borderlands euren Partner wiederbeleben wenn er zu Boden gehen sollte, daher ist es sinnvoll immer in der Nähe seines Koop-Partners zu bleiben. Zusätzlich habt ihr in den Koop-Missionen auch die Execution Moves die euch auch in der Story zur Verfügung stehen, diese müssen aber im Gegensatz zum Singleplayer-Modus gemeinsam ausgeführt werden. Ansonsten haben die gespielten Level genug vielfältige Missionsziele und auch Landschaften geboten. Die erste war eher auf Stealth ausgelegt und war auf einem Schiff. Die zweite war wieder actionlastiger und war auf einer Gebirgsebene.

blacklistkoopck

Der Singleplayer konnte trotz früher Preview Version durchgehend überzeugen. Auch hier wechseln die Aufgaben von Stealth Missionen, wo ihr keinesfalls entdeckt werden dürft bis hin zu Actionmissionen (die ihr auch in Stealth Manier lösen könnt) und auch Einsätze eures Fliegers aus der Luft. Ihr werde prinzipiell belohnt wenn ihr stealthier spielt, dadurch steigt die Motivation nicht im Rambo Style durchzurennen (was teilweise auch kaum möglich ist) und die zusätzlichen Punkte erlauben euch auch schneller neues und vor allem besseres Equipment zu kaufen. Sei es neue Waffen, neue Ausrüstung oder auch das verbessern eures Flugzeugs. Gameplay technisch konnten wir auch nichts bemängeln. Die Steuerung ist wunderbar gelungen und spielt sich fast sogar besser als die bisherigen Splinter Cell Teile. Zusätzlich müssen wir den Soundtrack des Spiels loben. Wie schon in den Vorgängern, ist der Soundtrack einfach nur verdammt gut und passt perfekt zum neuen Setting und zu der Story.

blacklistspck

Zu guter Letzt gibts natürlich auch noch einen Einblick zum Multiplayer. Die meiste Zeit wurde der beliebte: Spies vs. Mercs Modus gespielt. Dieser asymmetrische Modus ist deshalb so besonders, weil das eine Team aus Spies besteht und dadurch sehr stark in ihren Angriffsmöglichkeiten beschränkt ist. Als Spy muss man sehr stealth lastig spielen um eine Chance zu haben. Man hat zwar zusätzliche Fähigkeiten um seine Gegner leichter zu finden aber die Mercs sind hier wieder die actionlastige Variante und mit weitaus mächtigeren Feuerwaffen ausgestattet. Generell ist das Ziel, dass einnehmen von Punkten auf der Map die gehackt werden müssen. Die Mercs verteidigen diese Punkte und die Spies müssen versuchen innerhalb des Zeitlimits alle Punkte zu hacken und damit generell zu halten.

Fazit

Wir waren nicht nur vom Event und der super Organisation begeistert, sondern eben auch stark vom neuen Splinter Cell. Es hat viel vom alten Splinter Cell Charme zurückgebracht und vereint das ganze mit dem aktuellen Trends sowohl in Sachen Gameplay/Grafik als auch Sound. Ein endgültiges Fazit können wir natürlich erst ziehen wenn wir das komplette Spiel antesten konnten, aber von uns gibts jetzt schon mal auf jedenfall eine Empfehlung für Splinter Cell:Blacklist!

Mehr Bilder zum Event findet ihr hier

 

 

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.