Need for Speed Rivals: Xbox One Review

Nachdem wir das neue Arcade Racing Zugpferd von EA auf der Playstation 3 für euch getestet haben, gibts gleich darauf das Next-Gen Review dazu!

Wirklich Next-Gen?

Wir sagen ja! Schon in unserem Vergleichsvideo könnt ihr deutlich die grafischen Unterschiede zwischen den beiden Versionen erkennen. Nicht nur von den Fahrzeugen oder der Umgebung selber, auch die Partikeleffekte und sonstige Features die euch durch die Frostbite 3 Engine vor die Scheibe fliegen, sind alle um einiges besser geworden in der Next-Gen Version des Titels. Es bleibt natürlich Geschmackssache ob sich dafür ein Umstieg auf die Next-Gen Variante auszahlt aber falls ihr euch noch unsicher seid, für welche Konsole ihr zuschlagen sollt, wäre auf Jedenfall die Next-Gen Variante zu empfehlen. Wir haben noch zusätzlich ein paar Screenshots für euch um den Unterschied besser aufzuzeigen.

vlc 2013-11-23 11-39-04-02Xbox One Screenshot

vlc 2013-11-23 11-39-57-57Playstation 3 Screenshot.

Natürlich bleibt zu beachten, dass die PS3 Variante nicht in 1080p aufnehmbar ist, da der HDMI Port der PS3 kopiergeschützt ist, aber trotzdem merkt man doch deutlich die Unterschiede am Wagen selbst und an der Umgebung. Im Video könnt ihr auch noch deutlich die Unterschiede der Lichteffekte und der Wettereffekte sehen.

Spielerisch unterscheiden sich die beiden Versionen natürlich kaum. Ihr habt dieselben Features, dieselben Wagen und auch den selben Storyablauf. Daher muss jeder selbst für sich entscheiden, ob ihn das grafische Upgrade wirklich den Kauf Wert ist.

Fazit

Die Xbox One Version von Need for Speed Rivals präsentiert sich als richtiger Next-Gen Racer und hebt sich grafisch doch deutlich von der alten Generation ab. Wer noch nicht zugeschlagen hat, sollte sich definitiv die Next-Gen Variante des Spiels zulegen!

8,7

 

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo