Skyrim erhält einen komplett neuen Survival-Mode

Dank der großen Beliebtheit einiger Open World Survival-Spiele (Minecraft, Don´t Starve, The Long Dark und etliche andere), wird The Elder Scrolls V: Skyrim nun auch einen offizielle Survival-Mode erhalten. Bethesda hat den Modus jedoch nicht selbst programmiert, er ist ein Ergebnis des kontroversen Creation Clubs, einem Bezahldienst für Mods, die von firmenexternen Personen geschaffen wurden. Wie schon bei der Einführung muss sich Bethesda jede Menge Kritik von Spielern gefallen lassen, die nicht einsehen, wieso sie für “Fan-Mods” Geld bezahlen sollten. Zumal es bereits auch einen ähnlich Mod namens Frostfall für PC gibt, der völlig gratis ist. Dieser neue Survival-Mode verspricht allerdings eigens eingefügte Statusanzeigen zum besseren Überblick des Körperzustands.

Skyrim jetzt in bestimmte Bereiche eingeteilt: Auf der Karte oben stehen die rötlichen Gegenden für warme Gebiete, die blauen für kalte Regionen und die weißen Bereiche stehen für ein eiskaltes Klima, in dem man entweder entsprechend warm eingekleidet sein muss oder sich in der Nähe eines Lagerfeuers befinden sollte, ansonsten droht man zu erfrieren. Zusätzlich sollte auch auf ausreichend Nahrung geachtet werden, den je größer der Hunger wird, desto näher kommt der Hungertod. Weitere Neuerungen beinhalten:

  • Zu wenig Schlaf führt zu Erschöpfung und verringert die Magicka-Leiste
  • Rohes Essen führt zu Übelkeit
  • Das Gewicht, das man an Items tragen kann, wurde drastisch reduziert
  • Es gibt kein Schnellreisen mehr
  • Schreine, die Krankheiten heilen und den Spieler mit einem Bonus (je Schrein unterschiedlich) segnen, müssen nun mit Gold bezahlt werden

Schnell wird ersichtlich, dass es in Skyrim jetzt noch härter wird zu überleben. Die Gegner und Gefahren die bereits im Standard-Spiel enthalten sind, erhalten in ihrem Ziel den Spieler zu töten noch Unterstützung durch Klima, Hunger und Erschöpfung. Viele Fans dürfte es wohl reizen, die neue Herausforderung auszuprobieren, wenn ihnen der Bethesda´s Creation Club nicht sauer aufstößt. Der Survival-Mod ist für PC bereits in der Beta spielbar, PS4 und Xbox One Besitzern werden noch kurz bis Anfang/Mitte Oktober warten müssen.

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger

Blogheim.at Logo