Skylanders: Swap Force PS3 Review

Die Skylanders aus dem Hause Activision gehen in die nächste Runde! Nach dem Debüt-Titel Spyro’s Adventure und dem gigantische Abenteuer letztes Jahr kommt nun die Swap Force, eine ehemalige Elite-Einheit der Skylanders, zum Einsatz. Was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Testbericht!

Eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht!

Die Erfolgsgeschichte begann 2011 mit dem Release von Skylanders: Spyro’s Adventure für PlayStation 3, Xbox 360 und Wii. Damals zog man unter anderem mit Spyro, Trigger Happy und Gill Grunt los, um die Skylands zu retten. Letztes Jahr wurde das Abenteuer der Skylanders gigantisch und noch erfolgreicher. Bis 31. Juli 2013 spielte das Franchise inkl. Spiele und Figuren über 1,5 Milliarden US-Dollar ein. Beeindruckend!

8189VPwNniL._SL1500_

Genialer Mix aus analogen Spielfiguren und Videospiel

Das Spielprinzip hat sich über die Jahre nicht verändert. Wie schon im ersten Skylanders Spiel stellt ihr auch in Skylanders: Swap Force analoge Spielfiguren auf das mitgelieferte Portal der Macht und wie durch Zauberhand, taucht die gewählte Figur im Spiel auf. Diese könnt ihr nun im Spiel steuern, aufleveln und sogar zu Freunden mitnehmen. Genre-technisch ist Skylanders ein 3D-Jump’n’Run, in dem ihr auch etwas reales Geld in die Hand nehmen müsst, wenn ihr wirklich alle Spielinhalte sehen wollt. Denn gewisse Abschnitte im Spiel können nur mit Skylanders des jeweiligen Elements passiert werden. Wie nicht anders zu erwarten, hat bzw. hatte jeder Skylander nur ein Element; zumindest bis zum Release von Swap Force, denn ab jetzt ist es möglich Skylanders zu „mischen“. So bekommt ein Skylander beispielsweise einen Unterkörper mit Feuerfähigkeiten und den Oberkörper einen Wasserelementars. Durch dieses „Swapen“ kommt noch mehr Abwechslung ins Spiel.

Doch neben dem Passieren von Elementar-Toren und typischem Jump’n’Run-Gameplay warten auf euch einige weitere Möglichkeiten zum Zeitvertreiben. Wie zum Beispiel Arenakämpfe gegen andere Spieler, Funkenrätsel und haufenweise Sammelobjekte. Für die Rollenspieler wurde zusätzlich ein Level-Up-System sowie die Möglichkeit neue Skills freizuschalten integriert.

 

Für jung und alt!

Das Spiel ist voll und ganz für Kinder ausgelegt. Alles ist niedlich (sogar die Feinde), ein Geschichtenerzähler treibt die Story voran, die Levels sind knallig bunt und der Frustfaktor auf absolut niedrigem Level. Man kann nicht wirklich sterben oder verlieren. Doch auch Erwachsene können gerne zugreifen, denn das Skylanders-Gameplay serviert euch wahlweise einen einfachen bis fordernden Schwierigkeitsgrad.

Zusammenfassung

Activision hat mit den Skylanders eine wahre Cashcow geboren. Auch der neueste Ableger mit dem Titel Swap Force wird wieder Millionen von US-Dollar in die Kassen spülen. Immerhin braucht man jetzt bei manchen Toren sogar zwei Skylander, wodurch der Sammelwahn noch exzessiver wird. Der Kritikpunkt, dass manche Spielabschnitte nur durch den Zukauf von anderen Skylanders erreicht werden können, ist weiterhin vorhanden, aber das Spiel kann auch ohne zusätzliche Skylanders beendet werden. An der Optik und am Gameplay gab es minimale Verbesserungen, doch der Kern des Spiels ist der alte und das ist auch gut so!

Skylanders: Swap Force ist ein hervorragendes Spiel für die ganze Familie und könnte wohl nur noch durch einen lokalen Koop-Modus noch verbessert werden. Das Spiel bietet sich regelrecht dazu an, dass beispielsweise Vater und Sohn gemeinsam aufmachen, um die Skylands zu beschützen. Für die Fans der Vorgänger führt auch bei Swap Force kein Weg vorbei und alle die 3D-Jump’n’Runs mögen, sollten den Skylanders unbedingt eine Chance geben!

8,7

Positiv

+ Viele Freischaltobjekte & Sammelaufgaben

+ Die „alten“ Skylanders können auch in Swap Force auch verwendet werden

+ Wunderbares Spiel für jung und alt

+ Neue Skylanders und die Möglichkeit zwei Skylanders zu vereinen

+ Kaum Frustpotenzial

+ Funkenrätsel mit Schock & Strahl

Negativ

– Kein Koop-Modus

– Starre Kamera

– Manche Bereiche im Spiel nur durch Kauf von Zusatz-Skylanders betretbar

– Dialoge können nicht übersprungen werden

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo