The Sims 4: PC Review

Nach dem etwas verbuggten, aber doch sehr gelungenen Sims 3, gibt es seit letzter Woche Die Sims 4 zum kaufen. Wir haben das gute Stück bereits ausgiebig getestet und verraten euch wie immer ob sich ein Kauf wirklich lohnt.

Umfang vs. Stabilität

Ein wirklich positiver Punkt an Sims 4 ist, dass es auf so ziemlich jeden Rechner halbwegs flüssig laufen kann. Hier ist die PC Optimierung wirklich gut gelungen und es läuft weit aus stabiler als der Vorgänger: Sims 3. Was aber anscheinend alles entfernt wurde, ist dann wieder weniger gut für die Spieler ausgefallen. Ihr habt rein von der Größe der Welten gesehen, die wohl kleinsten Welten zu Verfügung die es jemals in einem Sims Teil gegeben hat. Selbst Sims 1 hatte hier teilweise mehr Umfang und vor allem eine ansprechende Oberfläche um die gesamte Welt zu Verwaltung und zu organisieren.

TS4 2014-09-04 21-48-54-78

Starke Verbesserungen liefert Sims 4 beim erstellen eurer Sims, die sich ganz einfach an allen Körperteilen mit einem Mausklick verändern lassen und auch das bauen an sich wurde in Sims 4 um einiges vereinfacht. Ihr könnt jetzt einfacher das gesamte Haus begutachten und vor allem gesamte Räume oder Fläche des Hauses auf einmal bearbeiten. Leider wurde aber auch beim bauen der Umfang gekürzt. Es gibt weitaus weniger Bauplätze als man als Sims Spieler gewohnt wäre und auch die einzelnen Flächen auf euren Grundstücken sind weitaus kleiner als bisher.

Keine offene Welt aber dafür jede Menge Emotionen

Ein weiterer Rückschritt in Sims ist, ist das fehlen der offenen Welt. Ihr könnt euch zwar im Community Bereich die Kreationen eurer Freunde oder der gesamten Community ansehen, aber das wars auch schon. Ihr habt wie zuvor erwähnt wirklich kleine Welten zum bereisen, die euch dann noch mit ungewöhnlich langen Ladezeiten am reisen hindern. Selbst wenn ihr euren Nachbarn genau gegenüber besuchen wollt, gibt es eine eigene Ladesequenz. Hier hat man ein wenig Abhilfe geschaffen, indem ihr jetzt einfach andere Sims mitnehmen könnt zum reisen. Dadurch, dass das reisen etwas unattraktiver geworden ist, bleibt man dann als Sim eher Zuhause, aber was bietet das Spiel hier? Die neu angekündigten Emotionen liefern auf jeden Fal etwas Abwechslung für Sims Fans. Neben den üblichen Bedürfnissen, hat euer Sim ein paar Eigenheiten und fühlt etwas intelligenter. Durch die kleinen Gedankenblasen um euren Sim, habt ihr es relativ einfach auf die einzelnen emotionalen Bedürfnisse einzugehen. Neben den vielen neuen Emotionen, können eure Sims endlich auch ihrer Arbeit nachgehen und nebenbei weiter mit den anderen Sims kommunizieren, dadurch könnt ihr z.B. eure fehlenden Fähigkeiten trainieren und nebenbei eure soziale Ader stärken und mit euren Nachbarn Beziehungen knüpfen.

TS4 2014-09-07 18-16-47-85

Grafik und Soundtrack

Wie zuvor erwähnt, ist die Stabilität vom neuen Sims ein wirklicher Pluspunkt. Grafisch ist Sims 4 auf jeden Fall in Ordnung, aber auch kein unglaublicher Next-Gen Titel. Aufgrund der fehlenden offenen Welt und der doch sehr kleinen Welt, ist es teilweise grafisch fast sogar ein Rückschritt gegenüber älteren Sims. Man merkt doch sehr stark, dass der Fokus eher auf den Sims erstellen Modus und den implementieren der Emotionen gelegen ist. Soundtrack technisch ist Sims 4 wieder gut unterwegs wie jeder EA Titel. Wir konnten bereits auf der Gamescom zu einigen Tracks live lauschen und sind auch jetzt in der finalen Version überzeugt vom Soundtrack.

Fazit

Die Sims 4 bringt mit den verbesserten Sims erstellen Modus und den neuen Emotionen zwar nette Neuerungen, streicht aber viel zu viel an guten Features von Sims 3 und liefert im gesamten eine viel zu kleine Welt für Sims Spieler. Wenn man weiter auch die bisherigen Features aus Sims 3 verbessert hätte, wäre das Spiel auf jeden Fall großartig geworden. Im aktuellen Zustand, fehlt einfach zu viel auf die Klasse der älteren Sims Teile.

Wertungsbild 7,5Positiv

+ Gute Stabilität

+ Emotionen und Sims erstellen Modus wirklich gelungen

Negativ

– Keine offene Welt

– Lange Ladezeiten beim reisen

– Wenig Spielraum zum bauen und Häuser erweitern

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.