Severed Playstation Vita Review – Zeit eure PS Vita wieder zu entstauben

Am 26. April gibt es neben den neuen Hitman Missionen und Alienation noch einen weiteren Titel, den Playstation Fans nicht übersehen sollten. Das Studio was bisher eher nur bekannt für Guacamelee! war, veröffentlich nämlich seinen neuen Playstation Vita exklusiven Titel: Severed. Wir haben uns das Spiel für euch bereits die letzten Tage näher ansehen können und verraten euch, warum ihr vielleicht doch mal wieder einen Grund habt, eure Playstation Vita auszupacken.

Eine sinnvolle Verwendung des Vita Touchscreens, trifft auf eine wundervolle Geschichte

Allgemein haben eigentlich bereits ein großteil aller Spiele Entwickler inklusive Sony selbst die Playstation Vita so ziemlich abgeschrieben. Umso überraschender kommt jetzt der Release von Severed, der uns noch dazu überraschenderweise wirklich überzeugen konnte. Ihr steuert eine junge Kriegerin namens Sasha, der einer ihrer Arme abhanden gekommen ist und unterstützt sie auf der Suche nach ihrer Familie in einer faszinierenden dunklen Welt. Das Gameplay ähnelt den meisten Dungeon Crawlern, mit dem Unterschied, dass alle Angriffe und Zauber von euch über den Touchscreen gesteuert werden.  Ihr werdet durch die Geschichte sehr behutsam in die Welt von Severed getragen und bekommt nach und nach mehr Fähigkeiten und Upgrades zur Verfügung gestellt. Hier überzeugt die große Upgrade-Auswahl und die sinnvolle Nutzung von Loot. Ihr bekommt aus diversen Vasen und auch von Gegnern Materalien, die ihr durch upgraden von einer bestimmten Fähigkeit, eigentlich fast für alles verwenden könnt, was das leveln etwas unkomplizierter macht. Die Kämpfe werden auch im Laufe des Spiels immer schwerer, halten sich aber immmer im fairen Bereich. In Sachen Spielzeit kommt ihr in Severed auf gute 4-5 Stunden.

Severed_LaunchDate_Image01

Fans von Rätseln werden bei Severed nicht unbedingt ganz auf ihre Kosten kommen. Es sind zwar einige vorhanden, bleiben aber durchgehend eher wirklich simpel. Was den Titel so besonders macht, ist wohl das abgedrehte Design und die gelungene Touchscreen-Steuerung. Ihr trefft in der Welt von Severed auf sehr viel interessante Gesellen und Gegner, die man so wohl noch nie in einem Videospiel gesehen hat. Man kann die Designs nicht unbedingt ins Horror Genre einordnen, aber abstrakt wirkt das ganze auf jeden Fall. In Sachen Gameplay überzeugt Severed wie bereits erwähnt, eigentlich durchgehend. Wirklich spannend sieht das ganze aber gerade nicht aus, falls ihr vorhabt den Titel unterwegs zu zocken. Vor allem bei den Endbossen, kann das ganze schon mal im minutenlangen herumfuchteln auf dem Bildschirm ausarten. Das Spiel fordernd euch zwar durchgehend, bleibt aber in Sachen Checkpoints und co. um einiges humaner als Spiele wie Dark Souls oder auch Ninja Gaiden. Ihr könnt eigentlich immer wieder vor dem nächsten Kampf weitespielen und bekommt zusätzlich eure gesamte Lebensanzeige wiederhergestellt.

Severed_LaunchDate_Image03

Nachdem wir so ziemlich alle Vita Exklusivtitel bisher antesten konnten, geht die Krone für die beste Verwendung des Touchscreens auf jeden Fall an Severed. Es ist zwar gegen Ende des Spiels wirklich einiges am Screen, aber man schafft es auch in brenzlichen Situationen noch irgendwie den Überblick zu behalten. Auch der Schwertkampf lässt sich mit den Fingern einwandfrei steuern und erlaubt ein präzises und vor allem spaßiges Gameplay. In Sachen Sound ist Severed auch in Ordnung. Die Tracks sind nicht unbedingt weltbewegen, liefern aber ein stimmiges Bild zusammen mit den großartigen Kulissen und den dubiosen Gestalten, die euch im Laufe des Spiels begegnen werden. Ihr könnt bereits jetzt in den offiziellen Soundtrack hineinhören.

severed_screenshot_04

Severed erscheint exklusiv für Playstation Vita digital für 14,99€ am 26.4.2016

Fazit

Severed begeistert mit einem frischen Design und einer absolut gelungenen Touchscreen Steuerung. Der Titel wird zwar Rätsel und RPG Fans eher wenig fordern und wird euch unterwegs teilweise komische Blicke von den Menschen um euch herum bringen, aber ansonsten können Severed eigentlich jeden Besitzer empfehlen. Vor allem wenn ihr eine spannende Geschichte erleben wollt und keine Angst vor etwas abstrakten Design-Ideen habt.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Großartiges Design-Ideen und Geschichte

+ Die wohl bisher beste Nutzung des Playstation Vita Touchscreens

+ Solides Gameplay und fordernde Kämpfe

Negativ

– Ein großteils der Kämpfe sind eher weniger für unterwegs spielen geeignet

– Rätsel und RPG Elemente etwas zu simpel ausgefallen

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.