RX Vega offiziell vorgestellt

Wir berichteten letzte Woche von ersten Ernst zu nehmenden Benchmarks für die neue Grafikkartenlinie von AMD.

Am gestrigen Abend wurden nun die verschiedenen SKUs und Preise der RX Vega Serie vorgestellt. Zum Launch wird es grundsätzlich 3 verschiedene SKUs geben: RX Vega 56, RX Vega 64 und eine wassergekühlte RX Vega 64. Die Zahl hinter dem Namen steht dabei für die aktiven Recheneinheiten auf der GPU (CU= Compute Units). Dementsprechend hat die RX Vega 56 etwa 10,5 TFLOPs Rechenleistung, die RX Vega 64 mit Luftkühlung 12,6 TFLOPs und die Wassergekühlte Karte, dank höherer Taktraten, etwa 13,7 TFLOPs. Die offiziellen Daten könnt ihr in folgender Tabelle begutachten:

  Vega 64 Wasserkühlung Vega 64 Luftkühlung Vega 56
Grafikchip Vega 10 Vega 10 Vega 10
Compute Units 64 64 56
Shader-ALUs 4.096 4.096 3.584
Textur-Einheiten 256 256 224
ROPs 64 64 64
Interface 2.048 Bit 2.048 Bit 2.048 Bit
Chiptakt (Boost) 1.406 (1.677) MHz 1.247 (1.546) MHz 1.156 (1.471) MHz
Speichertakt 1.890 MHz 1.890 MHz 1.890 MHz
Speichertyp 8 GByte HBM2 8 GByte HBM2 8 GByte HBM2
GPU-Power 265 Watt 220 Watt 165 Watt
Board-Power 345 Watt 295 Watt 210 Watt
Stromanschluss 2 x 8-Pol 2 x 8-Pol 1 x 8-Pol + 1x 6-Pol
Preis 699,- US$ (Aqua-Pack) 599,- US$ (Black-Pack)

499,- US$

399,- US$

499,- US$ (Red-Pack)

Quelle: golem.de

Der Rechenleistung bzw. Kühllösung entsprechend wurde auch die Preisgestaltung angekündigt: Der Einstiegspreis für Vega 56 wird bei 399,- US$ liegen. Interessant wird die Gestaltung allerdings für die zwei Topmodelle: Zum Launch wird es beide Karten vorerst nur in einem limitierten, gebürsteten Aluminium-look geben, allerdings werden diese nicht als Einzelkarte zu kaufen sein! AMD will beide Karten und „Radeon-Packs“ anbieten; dabei handelt es sich um Bundles, wo zwei Spiele inkludiert sind (z.B. Prey und Wolfenstein 2; je nach Region unterschiedlich…) und verschiedene Gutscheine für Zusatzartikel wie einen Samsung Freesync-Monitor (-200 US$) und ein Ryzen-CPU+Motherboard Combo (-100 US$) enthalten sind. Es wird also drei Bundles geben, die sich ausschließlich in der enthaltenen Grafikkarte unterscheiden: das Radeon Red-, Radeon Black- und Radeon Aqua-Pack entsprechend für eine RX Vega 56 mit Plastik Lüftergehäuse, Vega 64 mit Aluminium Lüftergehäuse und zuletzt Vega 64 mit Wasserkühlung im Aluminium-look. Preislich sind die einzelnen Editionen jeweils 100 US$ voneinander entfernt; d.h. 499 US$ für Red, 599 US$ für Black und 699 US$ für Aqua. Wie die Preisgestaltung genau in Europa aussehen wird, bleibt abzuwarten. Eine 1:1 Umrechnung ist wohl unwahrscheinlich und auch, dass die Währung einfach durch Euro getauscht wird entspricht nicht der üblichen Vorgehensweise. Wir vermuten US-Preise in Euro + ~30€ auf den Endpreis. Also 429,- € für die Vega 56, 529,- € für das Red-Pack bzw. die stand-alone Vega 64 im Plastik-look, etc.

AMD (C)

AMD Radeon-Bundles

AMD versucht mit der unüblichen Vermaktungsstrategie gegen die Miner vorzugehen, die die Karten ausschließlich für das Schürfen von Bitcoins/Kryptowährung aufkaufen würden. Der Versuch die Karten also wirklich auch für Spieler zugänglich zu machen ist sehr löblich, allerdings muss man hier als Spieler dann auch Nutzen aus dem Angebotenen Mehrwert ziehen können. Leute die Bereits einen Monitor und Gaming-PC haben, bzw. die Spiele eventuell bereits besitzen dürften die Bundles weniger attraktiv finden.

Wir halten euch auf dem Laufenden sobald es erste unabhängige Benchmarks zu den Karten geben wird. Preislich scheint AMD mit der Vega 56 Nvidias GTX 1070 bzw. mit den Vega 64 Modellen die GTX1080 ins Visir genommen zu haben.

Quellen:

http://www.gamestar.de/artikel/amd-radeon-rx-vega-preise-starten-ab-399-us-dollar,3317700.html

https://www.golem.de/news/grafikkarte-radeon-rx-vega-64-kostet-500-us-dollar-1707-129195.html

Linus Tech Tips (Youtube Video)

Written by: Christian Lang

Blogheim.at Logo