Rocksmith: Playstation 3 Review

Einführung

Was ist Rocksmith überhaupt? Die einfachste Beschreibung ist wohl Guitar Hero mit einer richtigen Gitarre. Natürlich ist hier der erste Gedanke: Können das jetzt nur Gitarristen spielen? Nein natürlich nicht. Jeder Musikbegeisterte Gamer kann auch zugreifen egal ob mit Talent gesegnet oder nicht. Rocksmith bietet sowohl blutigen Anfänger als auch den frisch von der letzten Tour kommenden Profi Gitarristen ein grandioses Spiel mit vielen Möglichkeiten. Egal ob man nur gern mal Gitarre spielen lernen würde oder seine Fähigkeiten verbessern will oder auch einfach nur mit seinen Freunden abrocken will, bei Rocksmith ist man genau an der richtigen Stelle.

Was braucht ihr für Rocksmith? Erst mal natürlich das Spiel selbst was zusätzlich ein real tone cable enthält, welches ihr braucht um eure Konsole mit einer Gitarre zu verbinden über USB. Wer jetzt auf die schnelle keine Gitarre auftreiben kann oder sich nicht damit befassen will welche die richtige für das Spiel wäre kann auch fertige Bundles mit Gitarre kaufen findet ihr z.B. bei Amazon.

Gameplay

Hier hat Ubisoft alles richtig gemacht um jeden einen Einstieg in das Game zu bieten. Eure „Story“ wirft euch sofort in die ersten Songs was jetzt als erstes schwer klingt, ist es aber zum Glück nicht. Ihr müsst nicht alles 1:1 so spielen wie der Originalsong sondern ihr müsst einfach versuchen die wichtigen Schlüsselnoten die euch angezeigt werden zu treffen. Je mehr Fehler ihr macht desto mehr Noten nimmt euch das Spiel weg, somit passt sich das Spiel an euer Können an. Die einzelnen Saiten und Noten werden wie in Guitar Hero einfach farblich getrennt und mit Zahlen versehen, damit sich auch Anfänger sofort zurecht finden.

Kleiner Minuspunkt ist vielleicht für manche das langweilige Stimmen vor jeden Song was aber leider notwendig ist bei einer echten Gitarren um den richtigen Sound für die jeweiligen Lieder hinzukriegen und ist natürlich für Anfänger eine tolle Variante Einblicke zu bekommen wie man seine Gitarre stimmt. Gut für Anfänger sind auf jedenfall die enthaltenen Technikvideos wo einen von Profis gezeigt wird wie man die einzelnen Techniken richtig ausführt nur leider sind diese Videos etwas spärlich und nur in einen eigenen Menü aufrufbar was man wohl auf den ersten Blick nicht findet als Einsteiger.

Was uns besonders gefallen hat

Neben den wirklichen guten Songs von Muse,Nirvana,The White Stripes,Queens of the stone age usw. haben uns persönlich vor allem die vielen Features und die Mini Games überzeugt. Für alle die eben musikalisch nicht viel vom Spiel abgewinnen können gibt es viele lustige Mini Games wie Ducks im unten angeführten Video von uns was auch im Multiplayer gespielt werden kann und auf jedenfall jede Menge spaß bereitet und anspornt seine Fingerfertigkeiten zu verbessern.

Fazit

Rocksmith überzeugt und bietet Herausforderungen und Unterhaltung für Anfänger als auch für Forgeschrittene Gitarren Virtuosen. Sowohl Gamer als auch Gitarristen kommen hier auf jedenfall auf ihre Kosten und können sich durch die zwar etwas klein geratene aber doch sehr gut gewählte Songauswahl spielen oder ihre Fingerfertigkeiten beweisen in den Mini Games wie Ducks oder auch im freien Bereich für die Fortgeschrittenen Gitarrenspieler. Wir können jeden Gitarrenspieler und auch musik begeisterten Gamer dieses grandiose Spiel von Ubisoft empfehlen!

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo