Roccat Kone Pure Optical Testbericht

Nach dem 5ten Jubiläum von Roccat veröffentlichten der Gaming-Zubehör-Spezialist eine neue Variante der beliebten „Roccat Kone Maus“. Sie unterscheiden sich in dem Punkt, dass die neuere Version auf optischen Abtaster, anstatt eines Laser-Sensors setzt, welcher die Präzision verbessern soll.

Design und Handling

Mit einem schlichten Aussehen und einer guten Führung kann diese Maus in diesem Bereich klar punkten. Die Oberfläche ist mit einer Gummischicht überzogen und liegt deshalb sehr angenehm und rutschfest in der Hand. Der Daumen und der kleine Finger liegen sehr angenehm in einer Vertiefung. Somit ist ein sicherer Halt, auch bei schnellen Bewegungen, gegeben. Auf dem Rücken der Maus befindet sich das Roccat Logo, welches der Benutzer mit dem Treiber modifizieren kann. Stolze 16.8 Mio Farbtöne stehen zur Auswahl und lassen sich auf Knopfdruck ändern.

 

Technik und Hardware

Das Innenleben der Maus ist einfach nur einzigartig. Dank dem neuen optischen Sensor, lassen sich sieben verschiedene DPI-Stufen in Echtzeit regeln. Bis zu 4000 DPI kann der Benutzer mit der Roccat Kone Pure Optical einstellen. Der Sensor verarbeitet 12.000 und 10.8 MegapixelBilder/Sekunde! Deswegen befindet sich ein 72 MHz Turbo Core V2 mit 32-bit im inneren der Maus. Auf Deutsch: Der Untergrund wird beleuchtet, und das zurückgeworfene Licht wird mit der Kamera bearbeitet. Somit wird mit dem Prozessor errechnet, wie schnell und in welche Richtung sich die Maus bewegt. Trotz der guten Technologie die ihn der Roccat Kone Pure Optical darin steckt, wiegt sie nur (incl. 1.80 Meter Kabel) ca. 100g.

944x531
 

Makrotasten und Sonstiges

Es befinden sich 7 Tasten auf der ganzen Maus. Zwei in Daumengegend, zwei (+. -) Tasten in der Mitter der Maus, drei am Mausrad (oben, unten, Mitteltaste) und natürlich die linke- und die rechte Taste. Ist einem Hardcore Gamer das zu wenig, kann er sich mit einem Treiber die Makros verdoppeln. In dem Fall wird eine Taste gedrückt, und danach einer der 6 anderen. Dank der schnellen Reaktionszeit, stolze 1 ms, ist sie in jeden Genre gut vertreten.

4bbd4c2a1a75182c6501ec9f3f39cc23
 

Technische Daten zusammengefasst:

  • + Pro-Optic Sensor (R3) (400, 800, 1200, 1600, 2000, 3200, 4000 dpi)
  • + 1000 Mhz polling rate
  • + 1 ms response time
  • + 20G accerleration
  • + 60ips
  • + 16-bit data channel
  • + 72 MHz Turbo Core V2 32-bit Arm based MCU
  • + 576kB on-Board memory
  • + Zero angle snapping / prediction
  • + 1.8m Braided USB cable
  • + 16.8 million-color lighting system
  • + 2D Titan wheel
  • + ROCCAT Talk (kommuniziert mit bestimmten anderen Hardware Geräten von ROCCAT)
  • + ca. 100g weight
  • + Preis: 66,99 €
  • + 24 Monate Garantie

Nachteile:

  • – Roccat Logo wird beim Spielen verdeckt
  • – für manche Personen kein spektakuläres Aussehen
  • – keine verstellbaren Gewichte
  • – nur für Rechtshänder geeignet

 

8b394cd7776cbab4e5354ae15ba05d03
 

Fazit:

Alles in allem eine sehr gute und preiswerte Maus. Dank dem Sensor macht die Maus vor keinem Headshot halt. Sie ist sehr präzise und kommt auch mit schnellen Richtungswechsel sehr gut klar. Dank dem einfach zu bedienenden Treiber ist es möglich, sich ganz einfach und schnell seine Makros oder das Äußere der Maus zu gestalten, wie es einem beliebt. Schade nur, dass Linkshänder hier leer ausgehen. Mit ca. 70 € ist die Maus trotzdem ihr Geld mehr als nur wert.

 

Quelle:

Picture 2,3,4: http://www.roccat.org/Products/Gaming-Mice/ROCCAT-Kone-Pure-Opt-/#crb_4 Zugriffszeit: 01.10.2013
Beitragsbild; http://elchapuzasinformatico.com/wp-content/uploads/2012/09/Rocat-Kone-Pure.jpg Zugriffszeit 01.10.2013

Written by: Hacklboy

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.