Rise of the Tomb Raider Xbox One Review – Tomb Raider 2.0

Nach dem erfolgreichen Reboot und der Definitive Edition für die aktuelle Gen, bekommen Xbox One Besitzer ab dem 13ten November den nächsten Tomb Raider Ableger serviert. Wir haben uns mit Lara Croft auf die Reise begeben und verraten euch wie immer im Test was euch alles in Rise of the Tomb Raider erwarten wird und ob sich ein Kauf lohnt.

Mehr Story, mehr Rätsel und größere Gebiete

In unserem Rise of the Tomb Raider Preview sind wir bereits auf die ersten 3 Stunden des Spiels eingegangen, was wir bereits vorab exklusiv in London bei Microsoft anspielen konnten. Rise of the Tomb Raider baut auf die Ereignisse aus dem ersten Teil auf und verfolgt hier wieder story-technisch die Entwicklung von Lara Croft zum Tomb Raider. Wir bekommen endlich mehr Eindrücke in die Hintergrundgeschichte von Tomb Raider und vor allem Eindrücke aus Lara’s Jugend. Wo der Vorgänger noch versucht hat die neuen Survival Elemente vorzustellen und stark die Action in den Vordergrund zu rücken, bekommt ihr in Rise of the Tomb Raider die ersten Stunden eher die Elemente präsentiert, für die Tomb Raider bekannt ist. Klettereinlagen, Grabstätten erkunden und Rätsel lösen. Die ersten Kämpfe findet erst im späteren Verlauf des Spiels statt und halten sich eigentlich auch eher in Grenzen, im Gegensatz zum Vorgänger.

Tomb Raider Screen 1

Kurz gefasst präsentiert sich Rise of the Tomb Raider genauso wie der Vorgänger, nur wurden alle Elemente um ein Stück erweitert. Ihr könnt jetzt noch tiefer in die Survival Elemente des Spiels eintauchen und noch mehr eure Umgebung und die Flora und Fauna fürs Waffen und Ausrüstung craften nutzen. Die Welt wurde auch ein großes Stück erweitert und bietet jetzt auch erstmal neben den unzähligen Challenge Tombs, richtige Nebenquests. Die Nebenquests sind zwar meistens nicht unbedingt sehr aufregend gestaltet, bieten aber nützliche Skills und Waffen Upgrades zum freischalten, die euch im späteren Spielverlauf sehr nützlich sein können. In Rise of the Tomb Raider wurde auch endlich der größte Kritikpunkt vom Vorgänger gelöst: Es gibt jede Menge Tombs und vor allem Rätsel und Fallen. Die größere Welt ist vollgepackt mit versteckten Gebieten die ihr erkunden könnt. Wir wollen hier genauso wie im Gameplay Video nicht näher auf die Lösung der einzelnen Rätsel eingehen um euch nicht den Spaß zu nehmen, aber einige der Rätsel bieten gute Herausforderungen und sind meistens nicht unbedingt sehr einfach zum lösen. Lara’s Instinkt Fähigkeiten hilft in den meisten Fällen, falls ihr mal nicht weiterkommen solltet. Im Laufe des Spiels lernt Lara auch einige neue Fähigkeiten, die aber meistens wie im Vorgänger, nur dazu dienen um neue Gebiete zu erreichen oder versteckte Grabstätten zu finden. Der obligatorische Enterhaken ist da natürlich, wie bei den meisten Titel von 2015 wieder mit dabei.

Abstriche bei Action und Gegner KI

Das Team von Crystal Dynamics hat mit der Erweiterung der Tombs und Rätsel auf jeden Fall den richtigen Weg eingeschlagen. Was leider genau wie beim Vorgänger leider etwas unter geht ist der Faktor: Herausforderung. Durch die unzähligen Waffen Upgrades und Fähigkeiten die man durch jagen, Nebenquests abschließen etc. bekommt, machen das Hautpspiel etwas zu einfach. Zusätzlich trägt die schwache Gegner KI noch dazu bei. In den meisten Fällen werden euch die Gegner quasi aufgelegt für Stealth Kills was einen Konflikt sowieso ausschließt. Sobald es mal wirklich zu einem Schusswechsel kommt, schaffen die Gegner in Sachen Zielgenauigkeit etwa das Level von Stormtroopern aus Star Wars. Flaschen Würfe in Richtung Kopf oder Pfeilschüsse werden von den Gegner meistens mit „Was war das“ in Frage gestellt, aber wirkliche Reaktionen bekommt man selten.

Rise of the Tomb Raider E3 Screen

Wie erwähnt gibt es etwas weniger Action Einlagen im Gegensatz zum Vorgänger. Die meiste Zeit werdet ihr neue Gebiete und Grabstätten erkunden und Rätsel lösen. Lara kann jetzt auch diverse Sprachen lernen, was zwar auch ein als zusätzliches Features angedacht ist, leider etwas wenig im Spiel selbst bringt. Hin und wieder lassen sich dadurch Grabstätten leichter finden, aber ansonsten könnt ihr mit der Fertigkeit wenig im Spiel machen. Hier hätten man auch etwas mehr herausholen können. Ansonsten bietet das Spiel wieder unzählige Audio Logs und Schriftstücke zum sammeln. Durch die größeren Gebiete, habt ihr noch mehr zum jagen und sammeln. Es warten an jeder Ecke Sträucher, Tiere und sonst noch alles was Lara als nützlich empfindet.

Grafik und Performance

Grafisch überzeugt Rise of the Tomb Raider durchgehend. Die verschiedenen Gebiete sind wirklich eindrucksvoll in Szene gesetzt und kommen vor allem in den vielen Cutscene’s beeindruckend rüber. Auch die Animationen von Lara wurden großartig erweitert und wie immer gut in Szene gesetzt. Etwas schwach sind die NPC’s im Spiel ausgefallen und die Haare der einzelnen Charaktere. Ist nicht unbedingt störend für den Spielverlauf, aber auf jeden Fall ein Bereich wo noch Verbesserungspotenzial bei Crystal Dynamics vorhanden wäre.

Fazit

Rise of the Tomb Raider knüpft an den erfolgreichen Reboot der Serie an und liefert endlich genau das, was Fans der Serie bisher beim Reboot vermisst haben. Fans von großen Gebieten zum erkunden inklusive fordernden Klettereinlagen und Rätseln, werden mit Rise of the Tomb Raider ihren Spaß haben. Die etwas schwache KI und die fehlende Herausforderung im Action-Bereich mindern zwar wieder etwas das Gesamtbild, aber der Titel bietet einige Schwierigkeitsgrade, die dann zumindest etwas mehr Herausforderung bietet für die Action Fans unter euch. Von uns gibt es eine klare Empfehlung. Falls euch der Vorgänger gefallen hat, bekommt ihr hier ein quasi Tomb Raider 2.0, mit einer Verbesserung in fast allen Bereichen.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Mehr Grabstätten und Rätsel

+ Noch größere Gebiete

+ Nebenquests und Challenge Tombs erhöhen noch mals den Spiel Umfang

Negativ

– Action Fans kommen etwas zu kurz

– Schwache Gegner KI

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

1 Comment Added

Join Discussion
  1. Pingback: Rise of the Tomb Raider erscheint im Oktober für PS4 inklusive VR 21. Juli 2016

    […] Enix freut sich bekanntzugeben, dass Rise of the Tomb Raider: 20 Year Celebration zur Feier des 20. Geburtstags von Lara Croft am 11. Oktober 2016 für die […]

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo