Rise of the Tomb Raider – Sibirische Molotov-Cocktails und eine unsichtbare Stadt

Wie das beliebte (Online-)Magazin Gameinformer.com titelt, sind einige Details zum kommenden „Rise of the Tomb Raider“ bestätigt worden. Der Nachfolger des Hit-Reboots
„Tomb Raider“ wird – wie bereits berichtet – zumindest die erste Zeit Xbox-Exklusiv angeboten werden.

Von der einsamen Insel in eisige Gefilde

Die tiefgreifenden und einschneidenden Erlebnisse auf der Insel Yamatai sind selbst an Lara Croft nicht spurlos vorübergegangen. Zurück zu Hause will ihr niemand glauben, was
sie erlebt hatte und dass auf der Insel mystische und übernatürliche Kräfte am Werk waren. Einzig ihr Freund Jonah Maiava, der sie als Koch auch schon auf ihrer ersten Reise
begleitet hatte, weiß und glaubt auch was auf Yamatai passierte und stürzt sich gemeinsam mit Lara ins nächste Abenteuer. Dieses zieht die beiden ins eisige Sibirien, wo sie
hoffen eine „unsichtbare Stadt“ die im 13. Jahrhundert von einem gewissen „Groß-Prinz von Vladimir“ erbaut worden sein soll zu finden. Natürlich nicht ohne Hintergedanken,
denn Lara möchte mit dieser weiteren Expedition allen endgültig beweisen, dass abseits von Yamatai noch mehr mystische Orte existieren und natürlich auch ihren Ruf als glaubwürdige Archäologin wiederherstellen.

Doch nicht nur das kalte Sibirien, sondern auch heiße Wüsten und Wälder wurden als Abenteuer-Setting bereits angekündigt. Es wird also wieder ein sehr abwechslungsreicher
Trip werden.

Auch in Sachen Gameplay wird sich einiges tun. So können wir uns auf ein Crafting-System freuen, dass es Lara erlauben wird Rohstoffe wie Metalle, Pflanzen oder Mineralien zu
nützlichen Dingen zu verarbeiten. Etwa Gift-Pfeile, Fallen, Molotov Cocktails oder Medi-Packs. Diese Fallen werden in Rise of the Tomb Raider auch äußerst nützlich sein, denn anders als beim Vorgänger, soll Jagen eine größere Rolle einnehmen. Außerdem werden Tiere, aber auch Gegner besser mit ihrer Umwelt interagieren und sich auch besser anpassen können. Auch ein paar Rätsel werden in Form von Dechiffrierungen von Sprachtafeln etc. auf uns zu kommen.

Interessantes Detail am Rande: Damit die Xbox 360 Version nicht einfach zu einer schwachen Version des Xbox One-Games verkommt, wird sie nicht von Crystal Dynamics, sondern von Nixxes entwickelt.

Alles in Allem sind wir weiterhin sehr gespannt auf das für „Holiday 2015“ angekündigte Spiel und halten Euch natürlich weiter am Laufenden.

 

Written by: COracle

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.