Seit beinahe 15 Jahren wurden Remedy’s bekanntesten Titel nur für PC und Xbox veröffentlicht – dies soll sich nun ändern. Titel wie Alan Wake, Alan Wake’s American Nightmare und Quantum Break haben bisher überraschenderweise die PlayStation ausgelassen. Der letzte Titel der mehrere Plattformen abgedeckt hatte, war 2003 Max Payne 2.

Im Finanzbericht für 2016 gab Remedy seinen Investoren bekannt, den nächsten Titel, mit Codenamen P7, für eine größere Selektion an Plattformen veröffentlichen zu wollen, PS4 inkludiert und arbeitet gerade daran Northlight, die Quantum Break Engine, für Entwicklungen auf der PlayStation zu adaptieren.

Wir sind es von Remedy gewohnt, uns eine längere Zeit auf die Veröffentlichung neuer Games warten zu lassen, weshalb wir P7 nicht allzu bald erwarten. In der nächsten Zukunft wird sich Remedy wohl eher auf die Single-Player Kampagne CrossFire 2 fokussieren. Laut Smilegate sei das originale CrossFire der meistgespielte online First-Person-Shooter weltweit, vor allem durch die hohe Beliebtheit in Asien.

Trotz Quantum Break’s riesigem Erfolg, darf sich P7 nicht in Sicherheit wiegen. Eine Multi-Plattform-Veröffentlichung bedeutet, dass es hier wohl weniger lukrative Publishing-Deals geben wird, da sich niemand die Exklusivität sichern kann. Wir werden sehen ob das PlayStation Publikum die finanziellen Differenzen hier wettmachen oder eventuell sogar übertreffen kann!

Written by: Isabella Adam

Izzy schreibt für ihr Leben gerne, da sie am Tag mindestens 100.000 Worte loswerden muss und sie das ihren Mitmenschen und Hunden Sir Frodo Poopalot und Harley Quinn Pukeypants nicht antun kann. Das Lieblingsgame ist seit Jahren Kingdom Hearts und kann höchstwahrscheinlich nur von einem neuen Kingdom Hearts ersetzt werden.

Blogheim.at Logo