PS4 Launch: Recap. Alles Wissenswerte zur Playstation 4

Mit der gestrigen E3 Pressekonferenz könnte man fast meinen, dass Jack Tretton und Sony Getrolle auf höchstem Niveau betrieben haben. Die großen Spiele-Highlights blieben zwar aus, jedoch konnte Sony durch klare Ansagen und einem Konzept, welches rein auf Gamer und deren Bedürfnisse zugeschnitten ist, überzeugen und seine Playstation4 zum Favoriten in der nächsten Runde des ewig an währenden Krieg der Konsolen etablieren. Hier noch einmal alle Details der gestrigen PS4 Präsentation zusammengefasst.

Das Design – schlicht … und einfach Sony

981287_582079188503463_265102808_o

Kantig , schlicht, und trotzdem typisch Sony : auch in ihrer vierten Version ist die Playstation ein mehr als ansehliches Stück Hardware, welches euer Wohnzimmer gewiss nicht von der Tischkante stoßen wird. Im großen und ganzen wirkt Sonys neues Schlachtschiff wie eine Fusion von PS2 und PS3.

Das große Schreckgespenst DRM und das Handling mit Gebrauchtspielen

Für den größten Jubelschrei sorgte der japanische HiFi-Gigant bei der Ankündigung bezüglich dem Umgang mit Second-Hand Spielen und dem DRM Kopierschutzmanagement : es wird nämlich schlicht und einfach keine Begrenzungen für Spiele aus zweiter Hand geben. Ihr könnt also auch weiterhin Games gebraucht kaufen und ohne weiteres zocken.

Keine zwingende Onlineanbindung

In den Augen der Gamer absolut nicht nachvollziehbare „Ideen“ wie der Zwang, das Gerät alle 24 Stunden online bringen zu müssen, damit die Maschine auch im System erkannt wird, sind kein Thema. Kurz und bündig: es gibt keinen Onlinezwang. Ende der Durchsage.

Region-Free

Auch Importspieler können aufatmen : die Playstation 4 wird keinen Regionlock besitzen und somit Spiele aus allen Regionen abspielen können.

80.0_cinema_960.0

Der Preis und Release

Hier liefert Sony eine mehr als eindeutige Kampfansage in Richtung Microsoft: die Playstation 4 wird 399€ , also rund 100€ weniger als der nächste Streich aus Redmond, kosten . Zum Release gibt es derzeit nur eine Information: sie kommt pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2013.

Auch die 500GB Festplatte wird austauschbar sein.

Der erste Wermutstropfen : Playstation Plus – Für Multiplayer Pflicht

Ähnlich dem aktuellen Modell für die Xbox360 wird Sony dieses Mal sein Plus Modell soweit verändern, dass ein Abo für Multiplayergaming erforderlich wird. Die Preis- und die Inhaltspolitik bleiben jedoch verändert. Es wird also auch weiterhin Gratis Games im Zuge eines Playstation Plus Abonnement geben.

Das Zusatzangebot

Streaming Dienste wie Netflix, Mubi und co. werden hier im selben Ausmaße wie bei der PS3 vorhanden sein: nämlich für die europäischen Zocker zum größten Teil gar nicht und ansonsten wie gehabt. Hier sind keine großen Änderungen zu erwarten.

Games, Games , Games

Ausser neuen (teils sehr imposanten) Ingame Szenen zu bereits bekannten Exklusiv Spielen wie Killzone: Shadow Fall , Driveclub oder Knack (alle drei Titel werden übrigens zum Launch der Playstation 4 erhältlich sein, Sony verspricht 20 Exklusivtitel mit 10 neuen Marken im ersten Releasejahr) noch ein paar andere Games zu sehen: Final Fantasy XV (bislang Final Fantasy Versus XIII), Kingdom Hearts 3 , Watch Dogs, Assassin`s Creed 4: Black Flag, Bungies neue Marke Destiny, ja sogar the Elders Scrolls Online wurde gezeigt … mitsamt der Information, dass die Betaversion zuerst auf PS4 spielbar sein wird. Ansonsten blieben die großen Überraschungen aus. Einzig the Order 1886 mit seinem viktorianischen Stil kann durchaus als kleine Überraschung angesehen werden.

Sag Ja zu Indie

Hat Microsoft das Thema Indie Games etwas stiefmütterlich behandelt, möchte Sony die liebende und fürsorgliche Mutter, die den Entwicklern den Vertrieb ihrer Spiele selbst bestimmen lässt, spielen. Ein klarer Zuspruch für die Indiegemeinschaft , welches wohl von selbiger auch dankend angenommen wird. 8 exklusive PSN Titel sollen zum PS4 Launch bereitstehen.

Der Wermutstropfen Nummer zwei: Cloud Gaming und Abwärtskompabilität

Die fehlende Abwärtskompatibilität für PS3 Spiele will Sony durch seinen Streaming Dienst Gaikai ausgleichen. PS3 Spiele sollen über diesen speziellen Service quasi via Knopfdruck auf die Playstation 4 gestreamt werden: ab 2014 und allerdings vorerst exklusiv in den Vereinigten Staaten.

Fazit

Hand aufs Herz: die Präsentation an sich war schwach. Ja , man konnte die neue (doch sehr schlichte, aber schicke) Konsole bewundern und die Launchtitel sowie das kommende Lineup wurden präsentiert und die Lobhudelein nahmen schon fast schwindelerregende Ausmaße an . Nichts, was wir nicht schon im Vorfeld gesehen hätten. Microsoft hat hier mit wirklich tollen Ankündigungen und guten Spielen punkten können. Jedoch machte sich Sony eine Sache zu einem Vorteil : die besorgniserregenden Fakten rund um die Benutzerhandhabung und Überwachung der kommenden Microsoft Konsole. Genau hier hat Sony im richtigen Moment zugeschlagen: sämtliche Argumente, die bei der Xbox One sauer aufstoßen und im Vorfeld schon für einen gewaltigen Aufschrei innerhalb der Gaming-Community gesorgt hatten, wurden von Sony praktisch zunichte gemacht. Die Playstation 4 will von Anfang an in der Gunst der Spieler stehen. Genau mit diesem Ansatz und den trockenen Fakten wie einem billigeren Preis zum Release, dem wegfallenden Online Zwang sowie der Handhabung mit Second Hand Titeln kann sich Sonys neue Flagschiff klar gegen die Konkurrenz beweisen. Einzig der neue Abo-Zwang mit Playstation Plus stößt etwas sauer auf, aber in Anbetracht dessen, dass sich der Preis nicht ändern wird und die PS+ Features gleich bleiben , war dies ein vorhersehbarer (und wirtschaftlich notwendiger) Schritt . Zweiter Kritikpunkt ist (wieder einmal) die Abwärtskompabilität. Wann (und ob) Gaikai die restlichen Gamer auf dieser Welt erreichen wird, bleibt fraglich. Im großen und ganzen aber hat Sony die Herzen der Gamer zurückerobert und scheint wieder den Weg bestimmter gehen zu wollen, von dem sie phasenweise abkamen: nämlich eine Spielkonsole auf den Markt zu bringen, deren Name ein Synonym für Home-Entertainment und Qualität darstellt. Wir freuen uns jedenfalls auf den Release und sehen uns schon brav unter dem Weihnachtsbaum zocken.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.