Pro Evolution Soccer 2016 PS4 Review

Alle Jahre wieder kommt ein neues PES und FIFA. Genau wie im letzten Jahr bleibt die Frage der Fußball Fans gleich: Pro Evolution Soccer oder FIFA? Wir konnten beide Titel schon ausgiebig testen und verraten euch im Test schon mal, ob sich PES dieses Jahr überhaupt lohnt.

Realismus pur? Jein.

Pro Evolution Soccer hat sich die letzten Jahre immer gut im Rennen gehalten, mit einem deutlichen Vorsprung in Sachen Realismus und Ballgefühl. Auch dieses Jahr hat sich Entwickler PES Productions an neue Gameplay Mechaniken gewagt und teilweise auf den Erfolg vom Vorjahr aufgebaut. Wenn es um den direkten Ballkontakt geht, kann nichts PES das Wasser reichen. Die Animationen der Charaktere wirken durchgehend überzeugend, bis es zum Zweikampf kommt. Hier gibt es leider immer wieder kleine Abfrage-Fehler, was dazu führt, dass mehrere Spieler um den Ball stehen und man nicht mehr mitbekommt, welcher Fuß gerade was macht bzw. das Ergebnis etwas fragwürdig aussieht.

f2ced69fd8443290602fa05b60dd1735

Ansonsten macht Pro Evo dieses Jahr wieder alles richtig in Sachen Gameplay. Die Spieler bewegen sich absolut realistisch und vor allem das Pass-Spiel ist wieder mal sehr gelungen. In Sachen Abwehr bleibt es dieses Jahr eine reine Geschmackssache. FIFA erlaubt der Abwehr jetzt mehr realistische Fehler, was teilweise zu dubiosen Toren führen kann. Pro Evo bleibt hier eher auf der kontrollierten Linie und lässt kaum Fehler bei der Ball-Abnahme durch die KI zu. Wo Pro Evo seine Stärken dieses Jahr ausspielt, ist definitiv das Dribbling und Ball-Handling. Hier merkt man deutliche Unterschiede zur Konkurrenz. Durch das generell langsamere Gameplay von Pro Evo, kommt man hier auf der Realität wieder mal einen großen Schritt näher. Die Spieler wirken nie extrem über powered und auch die Abwehr, stellt sich schnell auf die Dribbling-Einlagen der Gegner ein. Falls ihr euch zu viel Zeit lasst mit dem Dribbling, verliert ihr recht schnell den Ball bzw. kommt ins stolpern.

Deutliche Steigerung bei Master League und Online Modus

Im Gameplay Bereich bleibt Pro Evolution Soccer dieses Jahr wieder vor der Konkurrenz aus dem Hause EA, auch wenn durch die Neuerungen hin und wieder ein paar dubiose Aktionen entstehen können. FIFA’s Karriere Modus bleibt auch dieses Jahr noch vor PES. In Pro Evolution Soccer 2016 bekommt ihr zwar ein paar neue Menüs serviert und durch die Updates in den Einfluss auf die einzelnen Spieler und deren Karriere, fühlt sich das ganze schon fast wie ein Manager Modus an, bleibt aber weiterhin im Gesamtbild hinter FIFA. Transfers lassen weiterhin nicht die Möglichkeit zu, direkt mit den Spielern zu verhandeln, anstatt nur den Club zu kontaktieren. MyClub kommt auch wieder wie letztes Jahr als FIFA’s FUT Konkurrent zurück und bietet jetzt noch Mals mehr Motivation, durch das ständige XP sammeln, was auch in den anderen Modis möglich ist.

MyClub PES 2016 Screen

In Sachen Lizenzen hat sich PES leider wenig gebessert. Wer seine Lieblings-Teams in Original Besetzung bzw. mit richtigen Team Namen spielen will, wird hier wohl weiterhin auf FIFA setzen müssen. Die Champions League Lizenz hilft hier leider auch wenig, wenn man bedenkt, dass FIFA 16 dieses Jahr mit Frauen Fußball auftrumpfen kann. Grafisch hat FIFA 16 dieses Jahr auch etwas die Nase vorne. Die Animationen sind zwar bei PES deutlich besser ausgefallen, aber im Gesamtbild, überzeugt der Konkurrent von EA doch etwas mehr.

Fazit

Pro Evolution Soccer 2016 überzeugt wie jedes Jahr in Sachen Gameplay und Realismus. Die neue Kollisionsabfrage liefert zwar teilweise nicht unbedingt das Ergebnis, was man sich erwarten würde, aber ansonsten überzeugt der Titel durchgehend mit realistischen Dribblings und Spieler Animationen. In Sachen offline Modes und MyClub hat sich auch einiges bei PES getan, trotzdem hat hier FIFA weiterhin den Vorsprung durch FUT und den großartigen Karriere Modus. Wer den höchsten Grad an Realismus möchte, sollte dieses Jahr wieder einmal auf Pro Evolution Soccer setzen.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Dribbling und Spieler Animationen deutlich verbessert

+ Realismus und Ballphysik wieder mal top

+ Verbesserungen bei MyClub und Master League

Negativ

– Neue Kollisionsabfrage teilweise eher unsauber umgesetzt

– Grafik und Umfang immer noch deutlich hinter der Konkurrenz

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.