Pro Evolution Soccer 2015 PS4 Review

Die jährliche Frage der Fußball Fans: PES oder FIFA? Die letzten Jahre hatte FIFA wieder deutlich die Nase vorne in allen Bereichen. Ob es PES dieses Jahr schafft wieder aufzuholen, könnt ihr bei uns nachlesen.

Spielgefühl und Ballphysik überzeugen

Die Hauptargumente für Pro Evolution Soccer, sind im neuesten Ableger endlich wieder im Fokus und liefern, dass wohl realistischste Fußball Erlebnis bisher. Pro Evolution Soccer hat die letzten Jahre etwas nachgelassen und leider vor allem in den Bereichen, die den Titel groß gemacht haben. PES 15 macht wieder einiges gut und bringt wieder mal ein großartiges Spielgefühl und eine realistische Ballphysik. In unserem Gameplay Video könnt ihr euch einen guten Eindruck machen wie sich die Gegner verhalten und natürlich wie sich eure eigenen Spieler im Geschehen verhalten. Auch das Passspiel wurde verbessert und bietet mal wieder eine neue Herausforderung, die PES Fans schnell meistern werden.

PES 15 CK screenImmer noch fehlende Lizenzen und schwache Kommentatoren

Trotz Bemühungen von Konami, hat PES leider immer noch dieselben Probleme, wie in den Vorgängern. Man hinkt immer noch zu deutlich hinter FIFA was Lizenzen angeht. Ein paar neue Mannschaften und Spieler wurden upgedatet, aber für alle die gerne mit ihren Lieblingsteams spielen wollen oder einfach nur die Spieler richtig zuordnen können wollen, ist PES immer noch das falsche Spiel. Auch bei den Kommentatoren merkt man immer noch den Klassenunterschied zu FIFA. Die Sprüche wiederholen sich viel zu oft und wirken einfach nur langweilig.

In Sachen Modis hat PES 15 mal wieder einiges aufholen können. Vor allem die Konkurrenz zum FUT Modus von FIFA, namens „myClub“ funktioniert ausgesprochen gut und vor allem die online Performance ist in Ordnung. Gegenüber den bisherigen Multiplayer Modis, funktionieren eigentlich alle richtig gut in PES 15. Der myClub Modus ist recht simpel aufgebaut und funktioniert im Prinzip wie der Gegenspieler von FIFA. Während dem normalen Spiel Modis könnt ihr XP und Punkte sammeln, für so ziemlich alle Aktionen, mit denen ihr im Club Modus Spieler und Scouts anstellen könnt für euer persönliches Team.

PES 15 Myclub screenGrafik und Atmosphäre im Detail

Pro Evolution Soccer 2015 nutzt die hauseigene Fox-Engine. Grafisch präsentiert sich PES vor allem was den Rasen und die einzelnen Spieler Animationen angeht sehr gut. In Sachen Atmosphäre, durch Fangesänge und co. verliert der Titel leider gegen FIFA. Beide Titel schaffen ein realistisches Bild wenn es um die Darstellung der Spieler geht inklusive der restlichen Kulisse. Vor allem bei den bekannteren Spielern, merkt man doch eher, dass PES hier die Nase vorne hat in Sachen Animationen.

Interessant ist zusätzlich die Möglichkeit die Rasenlänge anzupassen und auch zwischen den verschiedenen Wettersituationen zu wählen. Auch hier überzeugt PES wieder mehr als der Konkurrent von EA in Sachen Realismus und Umsetzung der Effekte. Die Entscheidung der Entwickler, sich mehr Zeit für den Titel zu lassen, hat sich auf jeden Fall ausgezahlt.

Fazit

Pro Evolution Soccer 2015 kämpft zwar immer noch mit den üblichen Lizenz Problemen, schafft es aber wieder die alten Werte auszuspielen, die die Pro Evo Serie ausgemacht haben und holt auch deutlich in Sachen Präsentation und Online Features auf.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Unglaublich gutes Spielgefühl und Ballphysik

+ Realismus endlich wieder im Fokus

+ Deutliche Steigerung bei den Online Features

Negativ

– Immer noch zu viel fehlende Lizenzen

– Schwache Kommentatoren und Fan Atmosphäre

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.