Plants vs. Zombies: Garden Warfare PS4 Review

Plants vs. Zombies ist jetzt auch für Playstation 3 und 4 verfügbar. Wir haben uns den Titel noch mal für euch angesehen und geben euch noch mal den gesamten Überblick unseres Xbox One Reviews und natürlich auch Einblicke aus der PS4 Version des etwas eigenen Shooters.

Neue Features?

Leider nein. Außer ein paar PS4 exklusive Hüte und andere Bekleidungen für die einzelnen Charaktere bietet die PS4 Version nicht viel neues. Auch die Server hatten zum Release erste Start Schwierigkeiten wie bei der Xbox One Version.

378400

 

Da die PS4 Version keinen Story Modus und außer den kleinen kosmetischen Updates, nicht dazu bekommen hat, bleiben die Mankos der PS4 Version dieselben wie bei der Xbox One und PC. Garden Warfare bietet zwar eine nette Mischung aus Battlefield und dem originalen Plants Vs. Zombies, liefert aber viel zu wenig Langzeitmotivation und bleibt weiterhin nur ein netter Titel für nebenbei.

Falls ihr schnell eine Runde mit euren Freunden, einen simplen Team Shooter starten wollt, werdet ihr ein paar Stunden euren Spaß haben mit Garden Warfare. Die Motivation die man man solchen Titeln gewohnt ist, erreicht man leider kaum.

Wertungsbild 7,7

Ab hier habt ihr noch mal unser Xbox One Review:

Plants vs. Zombies ist wieder da. EA und PopCap Games bringen das epische Pflanzen gegen Zombies Gemetzel als Battlefield-Like Multiplayer Shooter auf die Xbox 360, Xbox One und PC. Wir haben uns für euch aufs Schlachtfeld geworfen und den Titel etwas genauer unter die Lupe genommen.

Plants vs. Zombies meets Battlefield

Der Zusatz „Garden Warfare“ steht nicht nur zum spaß im Titel des Spiels. PopCap wollte hier wohl endlich mal aus dem alten Spielprinzip etwas neues machen und hat dabei sehr viel von Battlefield und co. abgekupfert. Ihr spielt wie schon in den Vorgängern, entweder die Planzen Fraktion oder die bösen Zombies. Beide Seiten haben 4 Klassen die den meisten Shooter Spielern, relativ bekannt sein sollten, mit ein paar netten Extras. Zusätzlich bietet das Spiel noch eine Art fünfte Klasse die als Air Support dient, ähnlich wie im Commander Mode von Battlefield.

Garden-Warfare

Neben den üblichen Deathmatch und Team Deathmacht Modes, bietet Garden Warfare den Gardens & Graveyards Modus, wo ihr als Zombies die Gärten der Planzen einnehmen müsst und als Pflanzen die einzelnen Posten lange genug halten müsst. Hier haben wir wieder mal die Ähnlichkeit zu Battlefield, was natürlich eher positiv zum erwähnen ist. Im Gegensatz zu üblichen Shootern, bietet Garden Warfare leider keine Story. Es gibt zwar ein paar Modes die lokal im Koop spielbar sind, aber ansonsten läuft jeder Mode auf Online Multiplayer Action hinaus.

Gameplay und Balancing überzeugen

Garden Warfare war natürlich ein großer Schritt für PopCap Games und man hatte natürlich die Sorge, dass die einzelnen Klassen vielleicht nicht gerade mit einander harmonieren werden oder das balancing vielleicht nicht ganz hinhaut. Wir dürfen euch beruhigen, das Spiel ist im Gameplay Bereich top geworden. Die einzelnen Klassen sind alle sehr ident zu bekannten Shooter Klassen aus anderen Taktik-Shootern und bieten jeweils 3 verschiedene Fähigkeiten die sie auszeichnen. Anfangs habt ihr mit jeder Klasse nur eine der 3 Fähigkeiten freigeschalten und müsst euch die restlichen 2 freispielen, durch Kills oder andere Aufgaben die es zum lösen gibt. Sowohl auf der Seite der Zombies als auch bei den Pflanzen, sind die Klassen sehr ausgewogen und unterstützen sich gegenseitig sehr gut. Von Medic über Tank ist eigentlich alles vertreten und sollte auch im Team sehr ausgewogen gewählt werden, ansonsten hat das gegnerische Team leichtes Spiel.

811bcqJMX3L._SL1500_

Es bleibt natürlich die Frage: Kann Garden Warfare auf Dauer motivieren? Die Antwort ist eher nein. Ihr könnt zwar mit jeder Aktion Coins erhalten, die ihr gegen Sammelkarten einlösen könnt und natürlich liegt der Fokus beim Spiel auf Customization, dadurch erhaltet ihr keine neuen Waffen, sondern neue Outfits für eure Pflanzen und Zombies. Damit ist eure einzige Langzeitmotivation neue Kostüme etc. für eure Klassen freizuschalten. Nachdem ihr für alle Klassen die 3 Fähigkeiten freigeschalten habt, bleibt leider nicht mehr viel zu tun, außer euren Freunden online eine Abreibung zu verpassen.

Grafik und Soundtrack

Grafisch kann man wieder mal kaum etwas bemängeln. Der Umstieg auf eine ordentliche 3D Welt ist PopCap gut gelungen und vor allem auf der Xbox One läuft das Spiel ohne irgendwelche Framerate Einbrüche oder sonstige Freezes. Auch der Sound ist durchgehend in Ordnung, nur leider können die einzelnen Geräusche der Pflanzen und Zombies nach einiger Zeit doch etwas anstregend werden. Wer die Vorgänger gespielt hat, wird das natürlich bereits kennen.

Fazit

Plants vs. Zombies: Garden Warfare liefert ein ordentliches Shooter Debüt und kann für einen „Low-Budget“ Titel doch recht gut mithalten mit der Vollpreis Shooter Konkurrenz. Die fehlende Story und die nicht vorhandene Langzeitmotivation machen Garden Warfare dann leider doch eher zu einem netten Titel für Zwischendurch. Wir können euch den Titel aber dennoch ans Herz legen, da ihr zumindest einige Stunden ordentlichen Spaß haben werdet mit den durchgedrehten Pflanzen und Zombies.

8,0

Positiv

+ Klassen sehr balanced

+ Gameplay kann mit Shooter Konkurrenz mithalten

+ Hoher Spielspaß für einige Stunden

Negativ

– Fehlende Story und Langzeitmotivation

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo