One Piece: Romance Dawn Review

Mit One Piece: Pirate Warriors 2 sorgten Ruffy & Co. dieses Jahr bereits auf der PlayStation 3 für unzählige Stunden Spielspaß und nun kommen auch die Nintendo 3DS Fans der Strohhutpiraten in den Genuss eines neuen Spiels: Romance Dawn. Wir haben uns den Titel angeschaut und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

 

 

Worum geht’s?

Romance Dawn entführt euch in die Jugend von Ruffy. Genauer gesagt an den alles verändernden Tag, an dem er die Teufelsfrucht, die Shanks Piratenbande beim letzten Beutezug ergattert hat, aufgegessen hat. Seit diesem Tag an kann Ruffy nicht mehr schwimmen, doch dafür hat er nun die Kraft der Gum Gum Frucht. Damit kann er seinen Körper aufblasen, dehnen und strecken, doch er muss erst lernen seine Kraft gezielt einzusetzen. Zehn Jahre später fühlt sich Ruffy stark genug, um seine Heimatinsel zu verlassen und so sticht er in See. Sein erster Zwischenstopp führt ihn zu einem nahe gelegenen Marine-Stützpunkt. Dort lernt er den Piratenjäger Zorro kennen, den er aus den Fängen des tyrannischen Marine-Anführer Capt. Morgan befreit. Von jenem Tag an kämpfen die beiden gemeinsam, doch wie wir alle wissen, wächst die Crew noch weiter und die Geschichte nimmt den bekannten Lauf.

Wie spielt sich der 3DS-Titel?

Romance Dawn verspricht folgende Features:

  • + Spielt und individualisiert eure Lieblingsmitglieder der Strohhutbande!
  • + Berühmte Spielareale der beliebten Geschichte von One Piece, unter anderem Orange Town, Baratie, Arlong-Park
  • + Kämpft gegen die bekanntesten Gegner wie Buggy, Crocodile und mehr
  • + Erlebt die in 3D gestaltete One Piece Welt
  • + Grand Stream Action: entscheidet den Verlauf der Geschichte.
  • + Grand Tactical Battle: Erteilt Befehle mithilfe des aktiven rundenbasierten Kampfsystems.
  • + Grand Chain: Löst verheerende Angriffe aus, um Feinde zu besiegen!
  • + Stellt neue Gegenstände her: kombiniert verschiedene Komponenten, um neue Gegenstände zu erhalten!

 

Das klingt auf dem ersten Blick grandios, doch leider werden die Versprechen nur halbherzig gehalten und das obwohl der Titel hervorragend beginnt. Ein hochwertiges Intro inklusive japanischen Originalton leitet die Geschichte von Romance Dawn hervorragend ein und jeder – egal ob Fan oder nicht – ist sofort in die Geschichte reingezogen. Doch dann wird meiner Meinung nach einiges falsch gemacht, denn bevor man mitten ins Kampfgeschehen geworfen wird, klickt man sich in JRPG-Manier mindestens 30 Minuten durch Dialoge, die für die Fans von Ruffy & Co. wohl bekannt und deshalb eher unspannend sind. Diese Dialoge können auch nicht übersprungen werden, wodurch die Euphorie, die durch das Anfangsvideo erzeugt wurde, wieder schnell verfliegt.

Nach einer gefühlten Stunde dürft ihr endlich selbst ins Spiel eintauchen und Ruffy steuern. Ihr kämpft euch in rundenbasierten Kämpfen durch monotone Schlauchlevels, zerstört hie und da eine Holzkiste oder ähnliches, vermöbelt Feinde und stellt euch am Ende einem Bossgegner. Das ist im ersten Level vielleicht noch interessant, aber spätestens ab dem zweiten Level ist die Luft meiner Meinung nach draußen. Die anderen Features wie die 3D-Welt von One Piece, das Herstellen von Gegenständen, die Individualisierung der Charaktere sind zwar enthalten, aber ohne wirklich viel Tiefgang. Schade, hier hätte man mit ein paar wenigen zu Ende gedachten Ideen den Fans ein grandioses Spiel präsentieren können.

 

Optik & Sound

Das größte Plus sind die Videosequenzen inklusive dem japanischen Originalton. Das ist besonders für die Fans der Strohhüte ein cooles Feature, doch alles andere ist maximal mittelmäßig. Ich persönlich verstehe auch nicht, warum der Titel für den 3DS veröffentlicht wurde, da kein einziges Feature des 3DS genutzt wird – nicht einmal die 3D-Optik!? Die restlichen 08/15 Sounds und die monotonen Schlauchlevels können den Spieler auch nicht wirklich fesseln.

Zusammenfassung

„Endlich wieder neues One Piece Futter für den 3DS“, dachten sich wohl viele Fans des Strohhuts, doch leider ist der Titel meiner Meinung nach nur halbherzig. Man hätte mit Romance Dawn eine Vielzahl von Spielern zu One Piece Jüngern bekehren können und den mittlerweile über 70 Bände umfassenden Manga ehrenhaft in einem Spiel abbilden können. Diese Chance blieb meiner Meinung nach ungenützt. Das Spiel greift zwar auf klassische JRPG-Elemente zurück, doch die Tiefe eines Final Fantasy, White Knight Chronicle oder Dragon Quest erreicht One Piece: Romance Dawn nicht einmal im Ansatz. Dazu kommt das für mich unverständliche Release am 3DS, da kein einziges Features des Nintendo Handheld Anwendung findet.

One Piece Romance Dawn ist in Sachen Story-Telling ein gutes Spiel, aber das Gameplay kann dabei meiner Meinung nach nicht mithalten. Ich habe mich wirklich auf das Spiel gefreut, doch nach dem erfolgreichen Auftritten von Ruffy & Co. in Pirate Warriors, ist Romance Dawn für mich nur ein Spiel, das sich großteils auf den Namen der One Piece Franchise verlässt. Schade!

 

6,5

Positiv

+ Ruffy & Co. am 3DS

+ Hervorragende Videos inkl. japanischen Originalton

+ Gutes Storytelling

Negativ

– Langweiliges Gameplay

– RPG-Elemente zu flach

– 3DS-Features werden nicht verwendet (nicht einmal 3D-Optik!)

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.