Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System Review – Besser als erwartet

Nicht einmal ein Jahr nach dem erfolgreichen Launch des NES Mini, beschert uns Nintendo die nächste Retro-Welle im Mini-Format. Wir konnten den SNES Mini bereits die letzten Tage für euch antesten und verraten euch ob sich ein Kauf wirklich lohnt.

Auf die Länge kommt es an, nicht auf die Größe

Neben der schweren Verfügbarkeit, hatte der NES Mini auch mit anderen Mankos zu kämpfen. Trotz der gelungenen Verkleinerung des gesamten Innenlebens des Originals, hatte man die Controller-Kabel gleich lang gelassen, was die Bahn frei gemacht hat für Hobby-Bastler und Drittanbieter von eigenen Controller und Ersatzgeräten. Beim SNES Mini hatte Nintendo bereits vorab eine längere Produktion und Abhilfe für leere Ladenregale versprochen. Auch der Controller wurde um ein gutes Stück verlängert und sollte jetzt auch einige Fans zufrieden stellen können. Ihr könnt den SNES Mini weiterhin per HDMI Kabel und Micro USB mit einem Signal und Strom versorgen, was ein positionieren des Gerätes weiterhin so einfach wie beim Mini-Vorgänger macht. Im Bild könnt ihr den Längenvergleich nochmals etwas verdeutlicht begutachten:

Kabel Länge SNES Mini Controller

Ansonsten hat hier Nintendo weiterhin viele der beliebten Features des NES Mini übernommen. Die drei Display-Modi (4:3/CRT/Pixel Perfect) sind zurück und der schwarze Rand der übrig bleibt lässt sich mit einem bunten Hintergrund aufhübschen. Euch bleibt also die Wahl zwischen dem bestmöglichen Bild oder einer größeren Bildfläche selbst überlassen. Wir empfehlen prinzipiell den Pixel Perfect Modus um mögliche Framerate-Einbrüche und Bildfehler zu minimieren/verhindern. Technische Probleme lassen sich generell nicht verhindern, dass es sich hier um Emulationen der Originaltitel handelt, aber so vermeidet ihr zumindest weitere Einflüsse die das Erlebnis beeinträchtigen können.

Snes Mini und Nes Mini

Das ewige Thema: Spieleauswahl

Bereits die 30 vorinstallierten Spielen vom NES Mini waren etwas wenig und einen offiziellen Weg die Spiele-Bibliothek zu erweitern gibt es bis heute nicht. Beim SNES Mini müsst ihr euch sogar mit nur 21 Titeln zufrieden geben, habt aber einen zusätzlichen Controller bereits im Lieferumfang enthalten. Für Retro Fans ist natürlich das zum ersten Mal spielbare Starfox 2 ein großes Kaufargument. Der Titel ist nicht von Beginn an enthalten, sondern wird erst nach Abschluss einer Stage in Starfox freigeschalten, was nicht unbedingt eine große Herausforderung für die meisten Spieler darstellen wird. Die restlichen Spiele gehen von RPG-Highlights wie Secret of Mana und Super Mario RPG bis hin zu Klassikern wie F-Zero, Mario Kart als auch Contra III: The Alien Wars. Durch die Beigabe eines zweiten Controllers, könnt ihr jetzt auch die Spiele per Knopfdruck nach Erscheinungsjahr/Publisher als auch Unterstützung eines zweiten Spielers filtern. Gerade für alle die nicht unbedingt jeden enthaltenen Titel gut kennen, ist das Feature sehr nützlich.

Menü Screenshot SNES Mini

Der hohe Fokus an Multiplayer-Titeln und der zusätzliche Controller lassen zwar den reduzierten Spiele-Katalog leichter verschmerzen, aber es bleibt dennoch ein großes Manko. Vor allem durch der riesigen Nachfrage die es bereits beim NES Mini gegeben hatte, hätte man hier den Fans ein deutlich umfangreicheres Spiele-Aufgebot liefern können. Als Trostpflaster könnt ihr jetzt zumindest mit dem drücken der B-Taste zum letzten Spiel wo ihr die Reset-Taste betätigt hattet zurückkehren und direkt am selben Punkt weiterspielen. Auch ein nettes Upgrades zu den ohnehin schon etwas humaneren Speichermöglichkeiten beim SNES.

Verpackung und Umfang

Wie bereits erwähnt, bekommt ihr beim SNES Mini dieses Mal zwei Controller mitgeliefert die vor allem durch die verlängerten Kabel so ziemlich jeden glücklich stimmen werden. Bei den restlichen Inhalten hat man sich etwas weniger Mühe als noch beim SNES Mini gegeben. Die beiliegende Betriebsanleitung ist etwas weniger spektakulär ausgefallen und auch sonst sucht man Hardware Easter Eggs eher vergebens. Einzig erwähnenswert wäre die Abdeckung über den Controller-Ports die nicht nur vor dem eindringen von Staub schützt, sondern das Feeling von den original Anschlüssen sehr gut einfängt und zumindest neben den restlichen Design, einen Hauch von Nostalgie verspüren lässt.

CRT Filter SNES MIni

Das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System erscheint am 29.09.2017.

Fazit

Bis auf eine weiterhin sehr dürftige Spieleauswahl hat das Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System eigentlich alle Erwartungen erfüllt. Die Fehler die bei der Mini-Version des Vorgängers begangen wurden konnte man großteils ausmerzen und durch den zusätzlichen Controller inklusive dem darauf abgestimmten Spiele-Katalog, stehen gemeinsamen Retro-Trips mit Freunden eigentlich nichts mehr im Wege.

Positiv

+ Neue Features gelungen integriert

+ Zusätzlicher Controller inklusive verlängerten Kabel

+ Co-Op Fokus mit passender Spieleauswahl und Filtern

+ Starfox 2 überzeugt

Negativ

– Weiterhin etwas magerer Spiele-Katalog (Nicht erweiterbar)

– Weniger Überraschungen/Fanservice als beim NES Mini

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo