The Night of the Rabbit: PC Review

Story

Der größte Traum des zwölfjährigen Jeremias Haselnuss ist es, die Kunst der Zauberei zu erlernen und Magier zu werden. Am vorletzten Tag seiner Sommerferien scheint sich dieser Traum endlich zu erfüllen: Aus heiterem Himmel erscheint der Marquis de Hoto: ein großer, elegant gekleideter Hase und bietet Jerry an, ihn zu einem echten Magier zu machen. Der Marquis entführt Jerry in die magische Welt von Mauswald, voll von sprechenden Tieren und mystischen Kreaturen. Aber als diese durch den Zauber des mächtigen Magiers Zaroff mehr und mehr unterjocht wird, entwickelt sich Jerrys Traum zum Albtraum. Langsam dämmert es ihm, dass der Marquis ihn nicht ohne Grund als Lehrling auserwählt hat.

rabbit 2013-05-25 16-51-22-81Gleich im ersten Levelabschnitt bemerkt man sehr viel Liebe zum Detail in der Umgebung. Die Levels sind wirklich sehr gut gestaltet und konnten uns durchgehend begeistern. Im gezeigten Levelabschnitt beginnt ihr mit einem einfachen Tutorial und stürzt euch mit dem Hauptprotagonisten sofort ins Abenteuer, welches sich schon als schwere Aufgabe erweisen kann wenn man nicht aufmerksam genug die Umgebung im Auge behaltet. Nachdem man die ersten Aufgaben erfüllt hat trifft man auf den weißen Hasen (Marquis de Hoto) der zauberhafte Geselle fordert einen sofort auf mit ihm mitzukommen wenn man Zauberer werden will. Natürlich sagt hier Jerry zu und schon landen wir in ersten Stadt: Mauswald.

rabbit 2013-05-25 16-42-46-90In Mauswald warten die nächsten Aufgaben auf uns um die Ausbildung zum Baumläufer zu meistern. Die Story zieht einen durchgehend durch so wundervoll durchdachte Level mit wirklich liebevollen Charakteren.

Gameplay

Wer bisher Deponia oder andere Point and Click Adventures gespielt hat wird sich sofort zurecht finden. Die Aufgaben die einen gestellt werden sind alle relativ logisch nachvollziehbar oder erfordern einfach nur das genaue durchsuchen der Umgebung. Falls doch mal Probleme auftreten sollten empfiehlt es sich  in Jeremias‘ Tagebuch einen Blick zu werfen, denn dort werden wichtige Hinweise sinnvoll aufgelistet. Im späteren Verlauf des Spiels erhält der Hauptprotagonist Jerry auch die Möglichkeit mit einem magischen Buch zwischen Tag und Nacht zu wechseln, was das ganze Gameplay noch mal um einiges interessanter macht. Vor allem in Mauswald trifft man danach auf neue Gestalten die man zu anderen Tageszeiten nicht sehen konnte.

Die Dialoge sind teilweise sehr simpel gehalten und können schnell zum nerven anfangen, da sie sich doch sehr stark wiederholen. Jerry ist leider ein sehr junger Hauptprotagonist und verhaltet sich auch dementsprechend. Die ewigen Anspielungen auf Abenteuer und Ferien etc. sind anfangs ganz nett aber haben wahrscheinlich auf erwachsene Spieler eher einen störenden Effekt als auf jüngere Zocker. Das Spiel ist auf jedenfall für beide Altersgruppen zu empfehlen aber fokusiert sich teilweise doch sehr auf die jüngere Spielerschaft wobei die Rätsel doch teilweise etwas zu schwer sein könnten für jüngere Spieler

Was uns besonders gefallen hat

Die Kullisen und Charaktere sind wirklich grandios geworden. Jeder Levelabschnitt hat seine Eigenheiten und ist wirklich bis aufs letzte Detail sehr schön gemacht worden. Auch der Umgebungssound die und Synchronsprecher der Charaktere wurden gut gewählt, was das Gesamtbild dann fast perfekt macht.

CoverartFazit

The Night of the Rabbit versucht ein Point and Click Adventure für alle Altersgruppen zu sein und macht leider bei beiden Gruppen kleine Fehler. Die Rätsel sind teilweise etwas zu schwer für jüngere Spieler und die Dialoge schrecken die ältere Spielerschaft etwas ab und ziehen damit das Gesamtbild runter. Neben den beiden Punkten macht das Spiel alles richtig und bietet eine wundervolle Welt mit unglaublich guten Charakteren und sehr schönen Levels. Wir legen das Spiel jeden Point and Click Adventure Fan ans Herz aber man sollte doch die Punkte beachten. Jüngere Spieler werden wahrscheinlich öfters Hilfe benötigen, aber dafür gibt es Jeremias‘ Tagebuch und die ältere Spielerschaft muss sich wohl mit den jungen Hauptprotagonisten anfreunden und seine Eigenheiten kennenlernen.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo