Naruto Band 60 im Test!

Naruto 60

Der vierte Ninja-Krieg neigt sich langsam dem Ende zu, wobei die mächtigsten Spielfiguren in diesem Kampf gerade erst loslegen bzw. ihre wichtigsten Einsätze noch vor sich haben. Das gilt für die Ninja-Allianz, aber auch die gegnerische Partei. Zur Erinnerung: Sasuke trat während des vierten Ninja-Kriegs bislang nur kurz in Erscheinung. Ob er in diesem Band eine wichtigere oder sagen wir besser „ausfüllendere“ Rolle einnimmt, erfahrt in in unserem Testbericht.

Facts

Genre: Action
Verlag: Carlsen
Mangaka: Masashi Kishimoto
Übersetzt von: Miyuki Tsuji
Release: Mai 2013

Was bisher geschah…

Der vierte Ninja-Krieg ist im vollen Gange. Während die Ninja-Allianz alle potenziellen Kämpfer der fünf großen Reiche sowie die Samurai unter der Führung von Mifune in den Kampf beorderte, warten auf der gegenüberliegenden Seite 100.000 Klone des Akatsuki-Mitglieds Zetsu, sowie jede Menge Zombie-Ninja, die von Kabuto mit einem verbotenen Jutsu heraufbeschworen wurden und nun unter seiner Kontrolle stehen. Dazu zählen Kage vergangener Tage, Ex-Mitglieder von Akatsuki und alte Freunde bzw. Bekannte (zB. Haku, Zabuza und Asuma). Viele kleine Kriegschauplätze entstanden und es gab Opfer auf beiden Seiten. Naruto und Killer Bee haben sich zu Beginn rausgehalten, mischen allerdings mittlerweile auch ordentlich mit.

Als Kabuto den echten Madara Uchiha mit seinem verbotenen Jutsu wiederbelebt und zugleich der Masken-Madara alias Tobi die sechs von Akatsuki besiegten Jinchuriki, welche er mit seinem Rinnegan kontrolliert, in den Kampf beordert, scheint alles aus zu sein. Doch Naruto, Killer Bee, die fünf Kage, aber auch die restlichen Ninjas der Allianz stellen sich dem übermächtigen Feind mit allem was sie haben entgegen. Im letzten Band bildeten sich zwei bedeutsame Kampschauplätze: Zum einen kämpfen Naruto und Bee gegen Tobi und die unter seiner Kontrolle stehenden Jinchuriki sowie zum anderen die fünf Kage gegen den echten Madara Uchiha, der von Kabuto mit Zellen des ersten Hokage noch gestärkt wurde.

Jede Menge Bijus und vielen Namen!

Der Kampf zwischen Naruto, Killer Bee und den Jinchuriki tobt. Es sieht nicht gut für das Tag-Team Naruto & Killer Bee aus. Selbst Bees Verwandlung in seine Biju-Form konnte das Ruder nicht herumreißen und hier stehen wir nun. Der falsche Madara setzt zum Todesstoß an und drängt Naruto in die Ecke. Der Biju-Sammler versucht gleich Narutos Kyubi in sich aufzusaugen, und wären nicht die Meister Gai und Sensei Kakashi zur Rettung geeilt, wäre das Schicksal der Welt wohl besiegelt gewesen. So kann sich Naruto befreien, aber kurz darauf befindet er sich erneut in einer misslichen Lage. Yonbi, der weiße Affenkönig, verschluckt Naruto. Der Masken-Madara scheint siegreich zu sein, aber der Yonbi scheint eigene Interessen zu verfolgen. Er stellt Naruto in seinem Inneren zu Rede – dieses Szenen erinnert an die Aufeinandertreffen von Naruto und dem Kyubi in Narutos Innerem. Was der Yonbi mit Naruto zu besprechen hat und was das merkwürdige Bild aller Bijus auf dem Cover des Bandes zu suchen hat, erfahrt ihr in Band 60!

Zusammenfassung

Der 60. Band von Naruto ist ein beeindruckendes Jubiläum, das auch ordentlich gefeiert werden muss und so dürft ihr euch neben einer fesselnden Story, die mich fast zu Tränen rührte, auf neun Jubiläumsillustrationen freuen, die Naurto teilweise in einem ganz anderen Kontext zeigen (z.B. als Söldern in Naruto: NW4). Der Band 60 ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle und wir möchten euch nicht zu viel verraten, um euch nicht die Freude am Lesen des Bandes nehmen möchten. Nur soviel: Es passieren Dinge, die zwar vorhersehbar waren, aber dennoch sind sie dermaßen bewegend und in Szene gesetzt, dass man wirklich mit den Tränen zu kämpfen hat. Die Fans von Sasuke dürfen sich auch freuen, denn er verlässt das Gefängnis, in dem ihm der falsche Madara und Zetsu festgehalten haben. Für Spannung im nächsten Band ist also gesorgt! Band 60 ist nicht nur der Jubiläumsband, sondern in Sachen Story und Tiefgang wohl auch einer der wichtigsten Bände. Selten waren wir so gespannt, wie es weitergeht!

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.