Naruto Band 59 im Test!

Naruto 59

Wir sind mitten im vierten Ninja-Krieg und es gibt schon jede Menge Opfer sowie Kampfschauplätze. Unter anderem kämpfte Team 10 gegen ihren ehemaligen Ausbilder Asuma, Kakashi gegen Zabuza und Mifune gegen Hanzo, doch die spannendsten Kämpfe stehen noch bevor. Naruto und Killer Bee sind mittedrin statt nur dabei und was sie in Band 59 erleben, erfahrt ihr in unserem Testbericht!

Facts

Genre: Action
Verlag: Carlsen
Mangaka: Masashi Kishimoto
Übersetzt von: Miyuki Tsuji
Release: 26. Februar 2013

Was bisher geschah…

Der vierte Ninja-Krieg hat begonnen und alles mit Rang und Namen wurde am Schlachtfeld vereint. Während die Ninja-Allianz alle potenziellen Kämpfer der fünf großen Reiche sowie die Samurai unter der Führung von Mifune in den Kampf beordert, warten auf der gegenüberliegenden Seite 100.000 Klone des Akatsuki-Mitglieds Zetsu, sowie jede Menge Zombie-Ninja, die von Kabuto mit einem verbotenen Jutsu heraufbeschworen wurden und nun unter seiner Kontrolle stehen. Dazu zählen Kage vergangener Tage, Ex-Mitglieder von Akatsuki und alte Freunde bzw. Bekannte (zB. Haku, Zabuza und Asuma). Viele kleine Kriegschauplätze entstehen und es gibt Opfer auf beiden Seiten. Naruto und Killer Bee mischen mittlerweile auch mit. Dank der neu gewonnenen Kraft reicht es sogar, wenn Naruto seien Doppelgänger zu den Kampfschauplätzen der Bataillone schickt. Eine besonders harte Nuss ist allerdings der dritte Raikage, der als alles durchdringender Speer und unüberwindbarer Schild in die Geschichte einging. Selbst für Naruto ist diese Feind hart zu knacken, aber dank eines Hinweises des Achtschwänzigen, überwältigt er auch den nahzu unbesiegbaren Raikage der 3. Generation und der nächste schwere Brocken steht schon vor der Türe: der Mizukage der zweiten Generation.

Die Lage spitzt sich zu

Gleich zu Beginn von Band 59 dreht sich alles um den nervenaufreibenden Kampf zwischen Gaara und dem Mizukage der zweiten Generation. Selbst mit der Hilfe des Tsuschikage erweist sich der Gegner als knallharter Feind. Der Kazekage bietet sein gesamtes Können auf uns nutzt das Gold, das sein Vater im Kampf zuvor verwendet hat, um den Mizukage zu besiegen. Der Kampf ging aber nicht spurlos an den beiden Kage der Ninja-Allianz vorrüber – sie sind schwer angeschlagen.

Als wäre das noch nicht schlimm genug, zieht Kabuto seinen größten Trumpf aus dem Ärmel. Ein alter Bekannter, der nur mit seinem Namen schon für Angst, Wut und Verzweiflung sorgt, soll dem Kampf die Wendung bringen und Kabuto sogar den Sieg über Madara Uchiha (alias Tobi) bescheren. Dieser Kämpfer, dessen Name wir an dieser Stelle nicht verraten wollen, ruft alle fünf Kage auf den Plan. Werden sie den Feind besiegen können? Und was treiben eigentlich Naruto und Killer Bee? Diese Fragen werden in Band 59 beantwortet.

Zusammenfassung

Der 59. Band von Naruto führt einen alten Bekannten und zugleich die mächtigste Spielfigur von Kabuto im vierten Ninja-Krieg ein. Dieser Kämpfer erfordert das Einschreiten und die Zusammenarbeit aller fünf Kage. Zudem steuern Madara Uchiha alias Tobi und Naruto inkl. Killer Bee auf den finalen Showdown zu. In Puncto Story und Action hat der Band einiges zu bieten. Sämtliche Kämfper müssen all ihre verborgenen Talente und Tricks auspacken, denn die Zeit des Abtastens ist schon längst vorbei. Bitterer Ernst und die Zukunft der Ninja-Welt steht auf dem Spiel. Der Spannungsbogen ist derat gespannt, dass wir gleich den nächsten Band lesen müssen!

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.