Naruto: Band 58 im Test!

Naruto_58

Der vierte Ninja-Krieg hat begonnen und es gibt schon jede Menge Opfer sowie Kampfschauplätze. Unter anderem kämpfte Team 10 gegen ihren ehemaligen Ausbilder Asum oder Mifune gegen Hanzo doch die spannendsten Kämpfe stehen noch bevor. Wir haben für euch Band 58 unter die Lupe genommen und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Testbericht!

Facts

Genre: Action
Verlag: Carlsen
Mangaka: Masashi Kishimoto
Übersetzt von: Miyuki Tsuji
Release: 25. Dezember 2012

Was bisher geschah…

Der vierte Ninja-Krieg hat begonnen und alles mit Rang und Namen wurde am Schlachtfeld vereint. Während die Ninja-Allianz alle potenziellen Kämpfer der fünf großen Reiche sowie die Samurai unter der Führung von Mifune in den Kampf beordert, warten auf der gegenüberliegenden Seite 100.000 Klone des Akatsuki-Mitglieds Zetsu, sowie jede Menge Zombie-Ninja, die von Kabuto mit einem verbotenen Jutsu heraufbeschworen wurden und nun unter seiner Kontrolle stehen. Dazu zählen Kage vergangener Tage, Ex-Mitglieder von Akatsuki und alte Freunde bzw. Bekannte (zB. Haku, Zabuza und Asuma).

Viele kleine Kriegschauplätze entstehen und es gibt Opfer auf beiden Seiten. Naruto trainierte in der Zwischenzeit mit Killer Bee im Inneren der schwimmenden Insel-Schildkröte, doch am Ende von Band 56 spürt Naruto, dass außerhalb des Trainingsraums das Chakra des Kyubis zum Einsatz kommt. Es lässt ihm keine Ruhe und er bricht aus seinem „Gefängnis“ aus, um am Krieg teilzunehmen. Die Bekämpfung des ewigen Hasses sowie die Beendigung des Krieges sind seine Ziele. Dafür kämpft er unermüdlich und er überzeugt auch den Raikage sowie Oma Tsunade. Mittlerweile hat auch Madara das Schlachtfeld betreten und alle wundern sich, warum auf einmal Naruto auftaucht. Alle kämpfe doch, um ihn zu beschützen – er hingegen möchte alle Menschen dieser Welt schützen und den Krieg beenden.

Welcome back Itachi!

Gleich am Beginn von Band 58 setzt sich Madara, der kurzfristig das Schlachtfeld wieder verlassen hat, inklusive seiner Rinnegan-Diener in Bewegung. Sein Ziel sind der Acht- und Neuschwänzige. Im Gegensatz zu Pain schnappte sich Madara allerdings keine schwachbrüstigen Noname-Ninjas, sondern die letzten Jinchuuriki der Bijuus (ausgenommen Naruto, Bee und Gaara). Doch diese Szene ist nur ein Teaser, für das, was noch kommen wird. Vielmehr dreht sich in diesem Band alles um zwei Schauplätzen. Zum einen haben wir den Kampf der wiedererweckten Kage gegen die Ninja-Allianz sowie ein Wiedersehen mit Nagato und Itachi. Welche Absichten Letztgenannter verfolgt, möchten wir euch nicht verraten, um euch nicht zu spoilern.

Zusammenfassung

Der 58. Band von Naruto führt die Geschehnisse des vierten Ninja-Kriegs fort und bietet wesentlich mehr Action als der letzte Band. Endlich gibt es wieder mitreißende und intensive Kämpfe! Ein weiters Plus ist meiner Meinung nach das Comeback von Nagato und Itachi, die beide richtig coole Charaktere in der Welt von Naruto sind. Doch noch ein alter wirklich bekannter Ninja betritt die Bühne. Wer das ist, wird nicht verraten. Eines ist aber klar, wir möchten nach diesem Band unbedingt wissen, wie es weitergeht!

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo