Monster Hunter: World – Weltweit zum ersten Mal auf der Gamescom anspielbar

Letzt Woche wurde Monster Hunter: World auf der E3 Electronic Entertainment Expo in Los Angeles vorgestellt. Besucher der Gamescom in Köln dürfen den Anfang 2018 für PS4, Xbox One sowie zu einem späteren Zeitpunkt für PC erscheinenden Monster Hunter Ableger erstmals selbst ausprobieren und anspielen.

Monster Hunter: World, der neueste Teil der Action-RPG-Serie bietet euch ein lebendiges, atmendes Ökosystem, in dem sie in der Rolle von Jägern in weitläufigem, sich ständig veränderndem Terrain grausame Kreaturen suchen und diese in aufregenden Kämpfen zur Strecke bringen. Ihr zieht allein oder zusammen mit drei weiteren Huntern in ihre Abenteuer. Dabei kommt ein neuartiges Drop-In-Multiplayer-System zum Tragen, das kooperatives Spielen über Regionsgrenzen hinweg zwischen Japan und dem Westen ermöglicht und so erstmals die Spielergemeinschaften vereint.

Monster Hunter World Screen

Unter Beibehaltung des Skill-basierten Aufstiegs- und des robusten Crafting-Systems der Serie zieht ihr in eure Questen, um Monster zu suchen und zu bezwingen. Auf ihrem Weg, der ultimative Hunter zu werden, verbessern sie dabei ständig ihre Fähigkeiten.

Loot, das sie aus besiegten Kreaturen erhalten, kann genutzt werden, um neue Ausrüstung und Rüstungsupgrades zu fertigen. Je nach dem, von welchem Monster die verwendeten Teile stammen, verändern sich die Crafting-Objekte. So sollten Hunter die richtigen Elemente nutzen, um noch kräftigere Gegner besiegen zu können.

Zudem bietet die Welt einen dynamischen Tag-Nacht-Wechsel. Die Landschaft und ihre Bewohner spielen eine wichtige Rolle in jeder Quest, da Spieler die sie umgebende Landschaft, ihr Terrain, ihre Flora und Fauna in Betracht ziehen und zu ihrem Vorteil im Kampf nutzen können – oder von ihren Gefahren bedroht werden. Hunter setzen Können und List ein, um ihre Ziele aufzufinden, anzulocken und in intensive, sich ständig verändernde Kämpfe zu verwickeln.

PS4 Pro Monster Hunter World

Zum ersten Mal in der Geschichte der Monster Hunter-Serie können Spieler aus Japan und dem Westen Seite zusammen online spielen, so dass sich unzählige zusätzliche Hunter-Kompagnons finden lassen. Über die neue Online-Drop-In-Funktion können Einzelspieler die weltweite Hunter-Gemeinschaft jederzeit während Questen um Unterstützung bitten, wenn sie der Mut verlässt, sich einem Gegner allein gegenüber zu stellen.

Für PlayStation 4 Spieler wird es exklusive Monster Hunter: World–Spielinhalte geben.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo