Magic Duels: Ursprünge PC Review

Nach Duels of the Planeswalker meldet sich Magic the Gathering wieder mit einem neuen Free to Play Titel zurück. Ob Entwickler Stainless Games hier einen Hearthstone Konkurrenten geschaffen hat, könnt ihr bei uns nachlesen.

 

Die Basics

Magic Duels: Ursprünge ist ein Free 2 Play Titel in dem ihr Ingame-Gold, innerhalb der kurz gehaltenen Kampagne, Fertigkeitsquests, Quests und Online Matches verdient, um damit Booster-Packs zu erwerben. In jedem Boosterpack findet Ihr 6 Karten, die Ihr dazu benutzen könnt um eure eigenen Decks zu erstellen.

20150708235413a0e55zpc9p6zp0pq

Bereits beim Thema Quests, merkt man schon die ersten Schwächen des Titels. Die einzelnen Matches sind sehr simpel gehalten und zusätzlich noch meistens verbugt. Karten werden unsichtbar, die KI reagiert schlecht und eine unverständliche Direct X 11 Hardware Anforderung, bei so einem Titel.

Frei erstellbare Decks und gute Tutorials

Ein paar Sachen macht das Kartenspiel dann doch wieder richtig. Ihr habt eine breite Auswahl an Karten aus diversen Magic Reihen und könnt euch hier eure eigenen Decks frei erstellen. Leider wieder nicht in der Kampagne nutzbar, da ihr hier nur vorgegebene Decks in den Kämpfen nutzen könnt. Das farmen von Ingame-Gold ist zwar leider nicht spannend gestaltet, aber fair gehalten, da ihr kein Geld ausgeben müsst um neue Booster zu erhalten.

921e0b06fb0c4afc2e0e189eb1a582c3

Auch die Tutorials sind sehr gelungen und bieten vor allem Neueinsteigern, einen idealen Einstieg in die Welt von Magic the Gathering. Vor allem für Veteranen, die ein paar Editionen ausgelassen haben, dürften einige Erklärungen von neuen Fähigkeiten sehr viel helfen. Fans von Duels of the Planeswalker 2014 werden sich auch über die Rückkehr des 2 headed giants Modus freuen, wobei hier leider noch die Chat Integration zwischen den Spielern fehlt.

Schwacher Online Multiplayer und jede Menge Bugs

Wo Magic Duels leider auch noch weit hinter der Konkurrenz hinterher hinkt, ist der Multiplayer. Ihr könnt online gegen andere Magic Spieler euer können beweisen. Falls euer Gegner aus dem Spiel fällt, übernimmt eine schwache KI das Spiel, was natürlich eine nette Lösung ist gegen Cheater und Ingame-Gold Farmer, aber gerade für den ehrlichen Spieler, ist die das Ganze eher unangenehm. Vor allem weil man genauso Rang und Gold verliert, wenn die KI doch noch das Match herumreißen kann.

758fd845658a32f9df14f87051344fc9

Auch das Matchmaking hat noch Verbesserungspotenzial. Die meisten Suchanfragen, brechen plötzlich ab und hin und wieder muss man mehrmals suchen um einen Gegner zu finden. Somit könnt ihr mit etwas Glück, immer wieder gegen KI Gegner spielen und damit um einiges leichter im Rang aufsteigen.

Die vielen technischen Schnitzer und vor allem der schwache Online Modus, lassen noch einiges an Spielraum für Verbesserung übrig. Die Entwickler haben auf jeden Fall noch einige Updates und Erweiterungen für Magic Duels angekündigt, aber aktuell ist der Titel noch nicht wirklich empfehlenswert in mehreren Bereichen.

Magic Duels ist erhältlich für PC, iPad und Xbox One als F2P-Variante. PS4 folgt später dieses Jahr. Wenn ihr euch näher mit den neuen Karten Sets beschäftigen wollt, findet ihr hier alle Infos die ihr braucht.

Fazit

Magic Duels ist dank der Free 2 Play Mechanik und den frei erstellbaren Decks, einen Blick Wert für Fans der Serie. Durch die vielen technischen Probleme und den schlechten Online Modus, bleibt aber weiterhin noch viel Luft nach oben für die Entwickler und vor allem um ein gutes Konkurrenz Produkt für Hearthstone und co. auf den Markt zu bringen.

Wertungsbild 6

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.