Linux-basiertes Steam-Betriebssystem angekündigt

Valve haben heute ein Linux-basiertes SteamOS (eng. „Operating System“ – Betriebssystem) angekündigt, welches Gaming in die Wohnzimmer der Leute bringen soll.

„We’ve come to the conclusion that the environment best suited to delivering value to customers is an operating system built around Steam itself. SteamOS combines the rock-solid architecture of Linux with a gaming experience built for the big screen.“

Sinnesgemäss: „Wir sind zum Schluss gekommen dass diese Umgebung, ein Betriebssystem welches um Steam selbst herum aufgebaut wird, für den Kunden die meisten Vorteile bringt. SteamOS kombiniert die extrem stabile Systemarchitektur von Linux mit einem Gaming-Erlebnis für grosses Publikum.“

SteamOS wird nicht lizensiert, steht den Herstellern also frei zur Verfügung um „living room machines“ zu bauen. Auch wird es dem User kostenlos zum Download angeboten. Laut Valve wird das SteamOS signifikate Verbesserungen im Bereich Grafik und Processing aufweisen. Auch wird daran gearbeitet die Audio-Performance zu verbessern und die Latenzzeiten von Eingabegeräten zu verkürzen.

Bereits anfang Monat wurde von Valve angekündigtm dass SteamOS dem Benutzer erlauben soll Spiele zu sharen um so Familien und Freunden den Zugang zu ihrer Bibliothek zu ermöglichen. Es wird allerdings Spiele geben die dieses „Family-Sharing“ nicht unterstüzen.

Der Countdown läuft, und zwar wortwörtlich. Hier geht’s zum Steam-Countdown
Es ist zu erwarten dass man in knapp zwei Tagen wieder mehr erfährt.

Quellen: Steam, Steam Family Sharing

Written by: Grableuchte

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.