Life is Strange: Before the Storm – Episode 1: Awake PS4 Review

Das Warten hat ein Ende. Seit kurzem ist nun endlich die erste Episode von Life is Strange: Before the Storm digital erhältlich und Hardcore Fans des Vorgängers oder auch neue Fans durch PlayStation Plus sind sicherlich gespannt wie sich das Prequel vom neuen Entwickler Deck Nine Games im Test schlägt.

Chloe und Rachel sitzen auf ‘nem Baum…

Worüber Before the Storm handeln wird, hatten wir bereits in unseren Previews von der E3 und Gamescom näher erläutert. Die erste Episode widmet sich fast ausschließlich der engen Beziehung zwischen der Protagonistin Chloe und Rachel Ambers, die vor allem Life is Strange Fans bereits aus dem Vorgänger bekannt sein wird. Wir begleiten Chloe anfangs in eine abgelegene Location im Wald um uns Zutritt zu einem Konzert zu verschaffen und die restliche Episode fokussiert sich auf ihre familiäre Situation 3 Jahre vor den Ereignissen aus dem Vorgänger und ihre Bekanntschaften aus der Blackwell Academy. Viele bekannte Gesichter, die aber teilweise in völlig neuen Situationen auf euch treffen und euch schon ziemlich früh vor schwerwiegende Entscheidungen stellen. Deck Nine Games hat es zumindest geschafft weiterhin sehr glaubwürdige Charaktere zu implementieren und auch wirklich amüsante Szenen in die erste Episode zu packen. Die Spielzeit der ersten Episode beträgt gute 2 Stunden.

Screenshot Daughter Before the Storm

Was uns eigentlich kaum über die gesamte Episode verteilt überzeugen konnte ist der Beziehungsaufbau zwischen den beiden Damen und der Einsatz des Backtalk-Features. Auch wenn ihr in den nebensächlichen Dialogen jede Menge Freiheit habt, müsst ihr in den Backtalks für einen erfolgreichen Dialog nur einer roten Linie folgen. Um die “Skill Challenge” also erfolgreich abzuschließen, müsst ihr ständig aggressive und unnötig übertriebene Dialog-Optionen wählen die den Hauptcharakter etwas an Tiefe nehmen. Einen wirklichen Vorteil oder Nutzen in der Geschichte bringt das Feature auch nicht, außer dass ihr Chloe als übertriebenen Badass darstellen könnt. Während der ersten Episode wusste das Team von Dontnod Entertainment auch noch nicht wirklich wie sie das Rewind-Feature sinnvoll einsetzen, was sich aber im Laufe der folgenden Episoden deutlich gebessert hat.

Life is Strange Before the Storm Screenshot

 

Auch die Beziehung zwischen Chloe und Rachel wirkt über die ersten Episode hinweg noch zu forciert. Gerade in den ruhigen Momenten zwischen den beiden wirken eure Entscheidungen zu wenig belohnt und zeigen einen bereits zu deutlichen roten Faden durch die Geschichte auf. Wir wollen hier natürlich noch nicht all zu viel verraten und die Entwickler haben weiterhin noch 2 Episoden offen, wo sie uns vom Gegenteil überzeugen können. Was Before the Storm bereits richtig gut macht, sind die vielen kleinen Referenzen zu bereits bekannten Charakteren die vor allem Life is Strange Fans begeistern werden. Wirklich großartig sind auch die Neben-Aktivitäten ausgefallen wo ihr eine epische Runde Dungeons and Dragons bewältigen müsst oder die Freiheit habt das Haus von Chloe genauer zu durchsuchen. In Sachen Musik liefert die Band Daughter auch eine solide Leistung und wird immer wieder gekonnt von den Entwicklern in die Episode eingebaut. Besitzer der Deluxe Edition können auch die Song-Auswahl im Menü beliebig einstellen.

Life is Strange Before the Storm PS4

Fazit

Before the Storm – Episode 1: Awake hat einen etwas holprigen Start hingelegt, der aber definitiv einiges an Potenzial für die zwei kommenden Episoden offen lässt. Auch wenn der Ablauf der Episode zu forciert wirkt und das Backtalk-Feature noch nicht wirklich glänzt, bekommen Life is Strange Fans eine solide Geschichte serviert mit vielen bekannten Gesichtern und amüsanten Passagen.

Positiv

+ Gelungener Einstieg in die Welt von Chloe

+ Sound und Präsentation überzeugen

+ Amüsante neue Charaktere und Situationen

Negativ

– Backtalk-Feature überzeugt noch gar nicht

– Viele Interaktionen wirken noch zu forciert

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

Blogheim.at Logo