The Legend of Zelda: Majora’s Mask 3DS Review

Mit Majora’s Mask 3D, wird einer der beliebtesten Legend of Zelda Ableger neu für den 3DS und 2DS aufgelegt und wir konnten den Titel bereits ausgiebig die letzten Wochen für euch testen.

Was ist neu?

Einige von euch werden den Klassiker natürlich bereits damals vor 15 Jahren auf dem N64 gespielt haben, deshalb wollen wir als erstes mal darauf eingehen, was im Remake für den 3DS an neuen Features auf euch wartet.

92493953-medium

Eine der vielen Änderungen, ist die Anpassung des Bomber’s Notebook. Im Original, war es essenziell damit eure Quests und die vielen Charaktere im Auge zu behalten. In Majora’s Mask 3D, ist das Notebook um einiges umfassender und liefert euch wirklich alle Informationen die ihr von den vielen Gegenständen und Charakteren geliefert bekommt, vom einzelnen Herz Stück, über die einzelnen Schätze ist alles mit dabei.

Damit bekommt Majora’s Mask ein modernes Quest Log., welches euch dabei untersützt die Gerüchte der Dorfbewohner und andere Informationen die ihr über eure gesamte Spielzeit ansammelt aufzubewahren. Durch den 72 Stunden Time Loop, ist das Quest Log enorm wichtig, um nicht den Überblick über euren Fortschritt zu verlieren.

Neues Fast Travel-System und Speicherfunktion

Auch die Schnellreise hat in Majora’s Mask 3D ein Update bekommen. Ihr könnt mit dem „Song of Soaring“ zu bereits entdeckten Schauplätzen reisen, sogar ziemlich früh im Spiel, was einen einfachen Einstieg erlaubt und vor allem das wichtige Zeitmanagement im Spiel vereinfacht. Auch der „Song of Double Time“ wurde übearbeitet, welcher bisher genutzt wurde um euch zur nächsten Nacht/Tag vorzuspulen. In Majora’s Mask 3D könnt ihr jetzt auch die genaue Stunde festlegen, auf die ihr vorspulen wollt, was das warten auf mini games und Event um einiges angenehmer macht.

15scrmax6

Die wohl Wichtigste Änderung, betrifft das Speichersystem. In der N64 Version konnte man nur speichern, wenn man die Zeit zurückgesetzt hat. In der 3DS Version, gibt es jetzt eigene spezielle Speicher Statuen, die euch erlauben, jederzeit einen Speicherstand zu setzen. Es nimmt natürlich einiges an Herausforderung aus dem Titel, da ihr jetzt quasi jederzeit speichern könnt und damit nicht unbedingt alles resetten müsst, aber der Titel hat immer noch einiges an Herausforderungen zu bieten.

Majora’s Mask ist sicherlich kein leichter Einstiegstitel für Neulinge in der Welt von Legend of Zelda, aber durch die vielen neuen Features, wird es Neueinsteiger doch um einiges einfacher gemacht in die Welt von Legend of Zelda zu finden als damals auf dem Nintendo 64. Vor allem die vielen neuen Möglichkeiten, den teilweise anstregenden Time Loop mit den 72 Stunden zu überbrücken, durch besseres Fast traveln und speichern werden neuen Spielern helfen mit den vielen Quests und Aufgaben die Majora’s Mask bietet fertig zu werden.

Grafik und 3D im Überblick

Grafisch liefert der Titel eine ordentliche Performance für den 3DS. Vor allem mit dem New 3DS kann der 3D Effekt richtig überzeugen. Wir konnten Majora’s Mask 3D bereits auf beiden 3DS Hanhdeld Versionen testen und müssen sagen, man merkt einen deutlichen Unterschied. Auch das neue Head Tracking vom New 3DS funktioniert überraschend gut.

4thes2D-620x

Die beiden Ableger im Grafikvergleich

 

Fazit

Majora’s Mask 3D überzeugt im neuen 3D Look und bietet auch für Fans des N64 Klassikers viele neue Möglichkeiten in Sachen Gameplay und Quests. Vor allem Neueinsteiger werden es leicht haben, durch das vereinfachte Fast-Travel und Speichersystem. Dass Majora’s Mask zu einem der besten Legend of Zelda Ablegern zählt, weiß man bereits seit nun fast 15 Jahren und von uns gibt es auch für die 3D Neuauflage eine klare Empfehlung.

The Legend of Zelda: Majora’s Mask 3D erscheint am 13. Februar 2015 für Nintendo 3DS und 2DS.

Wertungsbild 9,0Positiv

+ 3D Look überzeugt vor allem auf dem New 3DS

+ Neue Features großartig umgesetzt

+ Gameplay und Story nach 15 Jahren immer noch Top

Negativ

– Neues Fast Travel und Speichersystem nehmen den Titel etwas an Herausforderung

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo