Lang erwartetes Systemsoftware Update 4.50 (Sasuke) für die PS4 erscheint heute

Heute erscheint ein lang erwartetes Feature für die Playstation 4 mit dem neuesten Systemsoftware-Update 4.50 von Sony. Unter dem Codenamen Sasuke ist nun zusätzlicher Speicherplatz mittels USB-Anschluss einer externen Festplatte möglich. Was es sonst noch alles für euch bereithält, verraten wir euch im folgenden Artikel.

Eigene Wallpaper und Screenshots anstatt von Designs hübschen euren Titelbildschirm individuell auf

Übersicht des Artikels

Hier findet ihr eine schon einmal eine Schnellübersicht der Neuerungen. Die Details zu den einzelnen Punkten findet ihr direkt im Anschluss.

  • Externe Festplatte jetzt verwendbar
  • Verbesserungen für PS VR
  • GIF Unterstützung
  • Boost-Modus für die PS4 Pro
  • Remoteplay erhält Sprachchat
  • Message Verfügbarkeit und Update für die PS4 Smartphone und Tablet Apps
  • Wallpaper und Farben kommen
  • Aktivitäten Feed und Privatsphäre

Eine externe Festplatte ist jetzt einsetzbar

Zuallererst die wohl interessanteste Neuerung für alle PS4 Besitzer: Ihr könnt nun ein externes Laufwerk direkt per USB Verbindung an eure Konsole anschließen und von nun an dort alle Spiele, Apps und Dateien ebenso abspeichern um somit euren Speicher nach eurem Belieben zu Erweitern. Allerdings gibt es hier einige Kleinigkeiten zu Beachten:

  • Die Festplatte muss USB 3.0 unterstützen und kann zwischen 250 GB und 8 TB groß sein
  • Die Festplatte muss vor dem ersten Gebrauch unter den PS4 Einstellungen, Geräte/Speichergeräte formatiert werden und dabei werden alle bereits vorhandenen Dateien darauf gelöscht
  • Einmal angeschlossen wird eure neue externe Festplatte zum Standard-Speicher ausgewählt, dies könnt ihr aber in den Einstellungen beliebig anpassen, sodass bspw. Nur Apps auf eure interne Festplatte transferiert werden
  • Wollt ihr die externe Platte sicher entfernen macht das über die Ton/Geräte Einstellungen, wenn ihr die PS-Taste gedrückt haltet

Übersicht zu eurer angeschlossenen neuen Festplatte

So könnte euer Speicher von nun an aussehen in den Einstellungen

Verbesserungen für die PS VR

Bis jetzt hatte die PS VR noch mit ein paar kleinen Mängeln zu kämpfen.
Während ihr euer VR Headset aufgesetzt habt, spiegelt euer Fernseher das Bild, welches ihr gerade über die VR Brille seht. Dieser sogenannten „Social Screen“ hatte bis jetzt das Problem, dass die Qualität auf dem Fernseher wesentlich geringer als die der VR Brille war, dies wurde nun geändert.

Zusätzlich wurde die Auflösung der VR optimiert und die Bildfrequenz von 90 Hz auf 120 Hz erhöht, wenn ihr euch im Kinomodus befindet und die Bildschirmgröße der VR auf Klein oder Mittel eingestellt habt. Auch 3D Blu-ray Discs können nun mit stereoskopischem 3D auf eurer VR wiedergegeben werden.

Blue-ray 3D ist jetzt auch mit der PS VR zu genießen

GIF Unterstützung

Ihr könnt nun GIF’s, welche ihr mit der Sharefactory erstellt habt in eurem Aktivitäten Feed mit euren Freunden teilen.

Boost Modus für PS4 Pro jetzt verfügbar

Diejenigen von euch, die in den Genuss einer PS4 Pro gekommen sind dürfen sich jetzt noch mehr freuen, denn Sony präsentiert uns den Boost Modus. Mit diesem ist es euch möglich die Qualität der Wiedergabe von Spielen, welche noch nicht per Update für die Pro optimiert wurden, zu verbessern. Das bedeutet, dass ihr eine deutliche Verbesserung der Framerate bei genannten Spielen spüren werdet.
Den Boost Modus könnt ihr ganz einfach unter Einstellungen – System – Boost Modus aktivieren.

Sprachchat für Remoteplay

Wer von euch die Remote Play Funktion seiner Playstation auf einem Windows-PC oder einem Xperia Handy nutzt, kann jetzt auch über das Mikrofon seines Gerätes in einer Chatparty mit Kollegen kommunizieren.

Message Verfügbarkeit und Update für die PS4 Smartphone und Tablet Apps

In den Nachrichten des PS4 Message Systems gibt es jetzt ein neues Smartphone Symbol, welches anzeigt, dass euer Schrift-Freund auch unterwegs erreichbar ist wenn dieser gerade in der App eingeloggt ist.

Die Apps für eure Mobilgeräte werden diesem auch gleich beigefügt mit denen ihr auf Benachrichtigungen zu Partyeinladungen zum Beispiel direkt mit Texten wie „Ich komme später“ oder „Sorry, ich kann gerade nicht“ antworten könnt.

Des Weiteren kann der Servicestatus des PSN jetzt auch direkt in der App oder abgerufen werden. Außerdem bekommt ihr in der Communities App angezeigt, ob es neue Beiträge in euren Benachrichtigungen gibt.

Wallpaper und Neue Farben kommen

Ihr wolltet schon immer mal euren Lieblings-Screenshot als Hintergrund auf der PS4 haben? Ab jetzt kein Problem mehr. Inwiefern die Käufe von Designs dadurch beeinflusst werden, mit denen wir bis jetzt ausschließlich unseren Hintergrund im PS Menü ändern konnten, werden wir sehen. Neue Farben sollen zu dem auch noch erscheinen.

Aktivitäten Feed und Privatsphäre

Ihr könnt nun gezielter einstellen wie der Upload eurer Videos, Fotos und Dateien vonstattengehen soll und wer eure Meisterwerke alle zu Gesicht bekommen darf. Dies lässt sich vor oder nach dem Posten von euren Kreationen auf die einzelnen Objekte einstellen.
Außerdem könnt ihr nun auch von eurer Aufnahmegalerie eine Datei anwählen und diese nach dem Drücken der Options Taste direkt in Shareplay verfrachten und bearbeiten.

Viele tolle Neuigkeiten für Playstation Besitzer also. Freut ihr euch über die Updates oder fehlt euch immer noch das gewisse „Feature“? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Wollt ihr nochmal drüber Lesen auf der Blog Seite von Sony? Hier ist der Link.

Das ganze gibt es auch noch in Video Form, für Fans weniger Worte.

[embedyt] https://www.youtube.com/watch?v=6VLpW1zrdvc[/embedyt]

Written by: Lukas Kopf

Gaming Enthusiast and Playstation Lover

Blogheim.at Logo