InuYasha – Movie Box (DVD) im Test

Lange mussten die Fans des Halbdämonen InuYasha auf eine erschwingliche DVD-Box warten. Dieses Jahr wurde der Wunsch von KAZÉ erfüllt und so dürfen wir uns über ein Re-Release der Anime-Serie (Folge 1-104) auf DVD freuen. Nachdem wir euch schon die ersten drei Boxen vorgestellt haben, werfen wir im folgenden Testbericht einen Blick auf die vierte und zugleich finale Box!

 

Facts

Genre: Anime/Fantasy
Publisher: KAZÉ/AV-Visionen
Regie: Toshia Shinohara
Bildformat: 16:9 – 1.77:1
Tonformat: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Japanisch (Dolby Digital 2.0), Japanisch (Dolby Digital 5.1)
Releasetermin: 6. Dezember 2013

 

Wer oder was ist InuYasha?

InuYasha erzählt die Geschichte des gleichnamigen Halbdämonen, der im Japan des 15. und 16. Jahrhundert lebt. Er ist der Sohn des Herrn der Hunde, einem bereits verstorbenen aber überaus mächtigen Dämon, und der Menschenfrau Izayoi. Ob seiner Halbblut-Wurzeln wird er von den Menschen, als auch den Dämonen – allen voran seinem Bruder Sesshōmaru – verachtet. Doch als er eines Tages der Priesterin Kikyō über den Weg läuft, ändert sich sein Leben schlagartig. Sie verlieben sich in einander und alles entwickelt sich prächtig, doch plötzlich zerplatzt das Glück wie eine Seifenblase. Warum oder weshalb möchten wir an dieser Stelle nicht verraten, um euch nicht zu spoilern, aber eines vorweg: Ein ebenfalls in Kikyō Verliebter hat seine Finger im Spiel.

 

Inhalt:

Disc 01: InuYasha – Affections Touching Across Time (Toki o Koeru Omoi)
Laufzeit: 99 Minuten
Produktionsjahr: 2001

 

Disc 02: InuYasha – The Castle Beyond the Looking Glass (Kagami no Naka no Mugenjo)
Laufzeit: 99 Minuten
Produktionsjahr: 2002

 

 

Disc 03: InuYasha – Swords of an Honorable Ruler (Tenka Hado no Ken)
Laufzeit: 98 Minuten
Produktionsjahr: 2003

 

Disc 04: InuYasha – Fire on the Mystic Island (Gurne no Horai-Jima)
Laufzeit: 88 Minuten
Prdouktionsjahr: 2004

 

 

Bild, Ton & Extras

In Sachen Bild und Ton orientieren sich die Filme an den späteren Folgen der kultigen Erfolgsserie. Wie man auch schon bei den technischen Daten sieht, kommen die Filme in einem 16:9 und nicht mehr serientypischen 4:3 Bildformat daher. Die optische Weiterentwicklung speziell im Vergleich zu den Anfängen der Serie sind gigantisch; das selbe gilt für den Sound.

In Sachen Extras gibt’s dafür nur gemischte Gefühle. Der Pappschuber ohne FSK-Logo ist hochwertig und klasse, aber digitale Extras, ein Booklet oder ähnliches sucht man vergebens.

 

Zusammenfassung

Die InuYasha Movie-Box bildet vorerst den Abschluss für die deutschen Fans von Kagome & Co., denn die weiteren Folgen der Serie wurden bislang nicht synchronisiert. Ob sich das in Zukunft ändert, wird wohl von den Verkaufszahlen der bislang veröffentlichten Serienboxen sowie der Filmbox abhängen. Das Finale in Form der Moviebox ist gelungen, wobei man auch klar sagen muss, dass in Sachen Extras wesentlich mehr möglich gewesen wäre. Da das das einzige Manko ist können wir die Filmbox jedem InuYasha-Fan nur ans Herz legen. Auf ins Reich der kriegerischen Staaten!

51qaClhO0NL

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.