Halo 5: Guardians Experience inklusive Hololens Test

Halo 5: Guardians Expierience auf der E3 inklusive Hololens

Neben Rise of the Tomb Raider, hatten wir auch die Ehre den neuen Warzone Multiplayer Modus von Halo 5: Guardians anzuspielen inklusive dem Einsatz von Microsoft’s Hololens. Halo an sich, war natürlich nicht spielbar mit Hololens, aber dafür gabs ein Mission Briefing zur spielbaren Multiplayer Session als Hologramm. Vor dem ersten aufsetzen, wurden wir gebeten ähnlich wie beim Augenarzt einen Punkt in der Mitte des Lesegeräts zu fixieren, damit die Hololens Erfahrung aufgrund der Messwerte optimiert werden konnte.

WarzoneInfinity-jpg

Direkt danach wurde uns das Gerät dann auch schon aufgesetzt und es hat uns auch gleich den Weg zum Mission Briefing optisch auf die Brille geworfen. Nachdem wir den virtuellen Wegweisern gefolgt sind, standen wir gemeinsam mit dem Rest der Crew versammelt um einen Tisch, der das erste Hologramm zur Mission präsentiert hat. Durch hineinlehnen in die Karte, hat man etwas mehr Einblick bekommen, ähnlich wie in der Minecraft Hololens Präsentation von Microsoft auf ihrer Pressekonferenz.

WarzonePalmer-jpg

Unsere erste Erfahrung mit Hololens ist auf jeden Fall positiv ausgefallen, auch wenn es bisher eher nur als nettes Gimmick einsetzbar ist. Die Technik dahinter funktioniert und braucht jetzt eigentlich nur noch den richtigen Content um das Potenzial dahinter auszuschöpfen.

WarzoneVTOL

Der Warzone Mode in Action

Nachdem wir bereits die Beta von Halo 5: Guardians anspielen konnten, waren wir zum Glück schon etwas mit der Steuerung von Halo 5 vertraut. Warzone schickt euch, wie der Name schon sagt in ein Kriegsgebiet. Neben den üblichen Red vs. Blue gibt es auf der Karte noch KI Gegner verteilt inklusive KI Bossen, die euch Bonus Punkte und Upgrads bescheren können. Beide Teams bekommen Infos, wo die Bosse und Gegner auftauchen, dadurch gibt es jede Menge taktische Möglichkeiten das ganze auszunutzen.

H5-Guardians-Blue-Team-Bounding-Overwatch-jpg

Zusätzlich bekommt ihr für Kills XP, die eure Level steigen lassen. Je höher eurer Level ist, desto bessere Waffen könnt ihr freischalten. Nachdem ihr eure Levelpunkte ausgegeben habt, sind diese weg, somit solltet ihr überlegt handeln beim Waffen-upgraden, da alles nach dem nächsten Death verloren geht. Auch hier wurden wir positiv überrascht. Gerade die gut platzierten KI Gegner und Fahrzeuge, bringen etwas Abwechslung ins übliche Halo Multiplayer Schema und bieten eine nette Alternative um den Multiplayer zu erweitern.

Halo 5: Guardians erscheint noch 2015 am 27. Oktober exklusiv für Xbox One.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Blogheim.at Logo