Grey Market – riskante Key Shops

Viele Gamer kennen die Key Shops in denen Keys für Steam, Origin und Co meist um ein Vielfaches günstiger verkauft werden. Doch was hat es mit diesen Stores auf sich und wieso sind die Keys so günstig?

Die so genannten grauen Märkte sind unautorisierte Verkäufer und dadurch auch mit Risiken verbunden. Vielen Käufern sind diese Risiken oft nicht bewusst, da diese Seiten wie legitime Händler auftreten und es selten zu Problemen kommt.

Ende Jänner wurde eine unbekannte Zahl an Ubisoft Keys deaktiviert wodurch viele nicht mehr auf ihre gekauften Spiele zugreifen konnten. Berichten zufolge wurden diese Keys mit gestohlenen Kreditkarten erworben. Diese Ereignisse sollten Menschen warnen solche Shops zu nutzen da die Herkunft der Keys meistens nicht klar ist.

Wenn man Reseller sieht die Keys zu unmöglich niedrigen Preisen anbieten sollte man vorsichtig reagieren. Die erste Frage die man sich Stellen sollte, wenn jemand die Preise von Steam und anderen autorisierten Händlern unterbietet, ist wie man so einen niedrigen Preis halten kann.

Viele arme Länder haben weniger Grundeinkommen und deswegen können sich die Menschen Videospiele oft nicht leisten. Die Konsequenz der Publisher ist meist diese Spiele in solchen Ländern günstiger anzubieten. Wenn nun solche meist günstigeren Keys über fragwürdige Wege in reicheren Ländern angeboten werden ist dies nicht nur moralisch hinterfragbar, sondern kann auch negative Auswirkungen auf den Gamingmarkt haben. Unter anderem Region Locks die dazu führen würden das man keine Games mehr an Freunde aus anderen Regionen verschenken kann oder bei einem Umzug alles seine Spiele verlieren könnte.

Deswegen lautet meine Empfehlung solche Shops nicht zu unterstützen und die Vielzahl günstiger autorisierter Shops zu verwenden. Wenn ein Spiel zu teuer ist, einfach eine Zeit lang warten bis die Preise sinken und es Sales gibt. Wenn man nicht sicher ist ob ein Händler vertrauenswürdig ist, lieber die Finger davon lassen. Das Risiko mag vielleicht gering sein aber es ist da.

Alternativen zum Grey Market gibt es zu genüge.
Hier ein kleiner Auszug:
Amazon
Green Man Gaming
GamerGate
HumbleBundle

Written by: Carnage

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.