Gravity Rush: Remastered Playstation 4 Review

Da die Playstation Vita langsam das Zeitliche segnet, sind Remastered Versionen von den besten Ablegern des Handhelds ein gelungener Schachzug von Playstation. Was euch alles in der überarbeiteten Version von Gravity Rush auf der Playstation 4 erwartet, könnt ihr hier nachlesen.

Katzen und das Spiel mit der Gravitation

Kat und ihr pelziger Begleiter Dusty, konnten uns schon mit ihrer Geschichte auf der Playstation Vita begeistern. Von Anfang bis Ende, erzählt Gravity Rush eine grandiose Geschichte gemischt mit innovativen Gameplay-Komponenten. Kat hat die Möglichkeit durch ihre Fähigkeiten durch die Luft zu fliegen und auch Attacken aus der Luft auszuführen. Auf der Playstation Vita war das Handling ihrer Fähigkeiten noch etwas gewöhnungsbedürftig. Dank der größeren visuellen Möglichkeiten durch den Einsatz eines Fernseher und der höheren Auflösung, wirkt das Ganze jetzt auf der Playstation 4 noch Mals ein Stück solider.

Move04

Die Steuerung ist immer noch ziemlich gleich belegt, wie bereits auf der Playstation Vita. Über die Schultertasten, könnt ihr Kat durch die Luft fliegen lassen und auch (meistens) eine sanfte Landung hinlegen. Das einzige Manko an Gravity Rush ist leider immer noch, dass man mit den großartigen Fähigkeiten zu wenig machen kann. Es macht zwar wirklich Spaß, sobald man die Steuerung heraus hat und durch die Gegend fliegt, aber die Entwickler haben es hier auch schon damals bei der Playstation Vita etwas versäumt, mehr Vielfalt im Gameplay zu liefern. Die Palette an Skills und Möglichkeiten die Gravitation zu euren Gunsten zu nutzen sind etwas beschränkt und wiederholen sich im späteren Spielverlauf etwas zu oft.

Character_navi01

Ansonsten überzeugt Gravity Rush eigentlich durchgehend. Das Skill-System ist sehr gelungen, die Geschichte unterhält auch beim zweiten Durchlauf auf der PS4 und das Team aus Kat und Dusty, muss man einfach lieben. Auch die Boss-Kämpfe und Neben-Quests bieten gute Unterhaltung für einige Stunden. Vor allem die vielen Challenges die ihr durch Dialoge mit den Dorfbewohnern freischalten könnt, sind teilweise wirklich sehr fordernd.

Kat Meow Gravity Rush Screen

Die gesamte Welt von Gravity Rush bietet einen wirklich sehr eigenen Charme, wahrscheinlich auch durch die Möglichkeit die Städte aus allen erdenklichen Winkel zu beobachten und zu bereisen. Kat’s Fähigkeiten haben zwar ihre Grenzen, aber lassen euch durch so gut wie alle Bereiche des Spiels erkunden.

Das Action-Adventure Gravity Rush: Remastered ist ab 10.2.2016 exklusiv für Playstation 4 erhältlich.

Fazit

Man kann prinzipiell von Remakes und Remastered Versionen halten was man will, aber im Fall von Gravity Rush: Remastered lohnt sich ein Kauf auf jeden Fall. Wenn ihr den Titel bisher auf der Playstation Vita ausgelassen habt, solltet ihr den Titel auf jeden Fall nachholen.

Wertungsbild 9,0

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

1 Comment Added

Join Discussion
  1. Pingback: Gravity Rush 2 erscheint inklusive Anime im November für PS4 19. Juli 2016

    […] konnten den Titel bereits vor ein paar Wochen auf der E3 anspielen und nachdem der erste Teil so gut bei uns abgeschnitten hat, freuen wir uns natürlich rauszufinden was Gravity Rush 2 für […]

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.