Gamescom 2016 Highlights: Das waren unsere Favoriten

Nach der doch sehr umfangreichen E3 dieses Jahr, war es etwas schwer neue Spiele Highlights auf der Gamescom zu finden. Dass fehlen von den diversen Pressekonferenzen von Playstation und Xbox, hat das Ganze nicht unbedingt einfacher gemacht, aber es gab dann doch einige Überraschungen und neue Infos zu vielen Titeln.

Unsere Highlights von der E3 2016 findet ihr hier.

Shadow Warrior 2: Mehr Wang geht nicht

Seit dem gelungenen Revival der Serie in 2014 steht Shadow Warrior 2 auf unserer Wish-List. Wir konnten den Titel ausgiebig auf der E3 und jetzt noch Mals auf der Gamescom anspielen und können den voraussichtlichen Release im September kaum erwarten. Wer auf Spiele wie Duke Nukem oder auch Serious Sam steht, wird Shadow Warrior lieben. Ausgestattet mit einem noch größeren Arsenal an übertriebenen Waffen und einem Katana, schnetzelt ihr euch dieses mal sogar mit bis zu 3 weiteren Spielern im online Co-Op durch Horden von Monstern. Splitscreen Co-Op war laut den Entwicklern leider technisch nicht möglich und wäre auch bei der Action die am Bildschirm abgeht, nicht sehr sinnvoll. Auch die Boss-Fights wurden um ein gutes Stück erweitert und bieten jetzt doch um einiges mehr an Abwechslung, als im Vorgänger. Shadow Warrior 2 hat leider immer noch kein fixes Release Date, aber laut den Entwicklern, soll es bereits im September erscheinen.

 

Cerealkillerz Gamescom 2016 Shadow Warrior 2

Prey: BioShock trifft auf Dishonored

Dishonored 2 sieht zwar auch weiterhin sehr vielversprechend aus, aber Prey konnte uns nach der E3 Enthüllung wieder etwas mehr begeistern. Prey verbindet die besten Elemente aus BioShock, Dead Space und Dishonored. Ihr befindet euch auf einer Weltraum-Station und schlüpft in die Rolle von Morgan Yu, der es dort mit diversen Aliens zu tun bekommt. In der Präsentation von Bethesda wurden uns 3 Gegner-Typen, einige Waffen und die Fähigkeiten, die euch zur Verfügung stehen werden näher vorgestellt. Die im ersten Trailer gezeigten Mimics können sich in alle möglichen Gegenstände verwandeln, was wohl zum ersten mal in einem Spiel, dem abschießen von Mülleimern und Bänken einen Sinn gibt. Phantoms und Nightmares, werden euch im späteren Spielverlauf dann noch das Leben schwer machen und passend zum Namen, vielleicht auch anders in Erinnerung bleiben. Morgan hat ähnlich wie in BioShock einiges auf den Kasten. Ihr könnt euch selbst in Prey auch in Gegenstände verwandeln, Feuer entfachen oder auch Gegenstände mit euren Gedanken durch die Gegend fliegen lassen. Auch das kombinieren der Fähigkeiten wird möglich sein und auch an manchen Stellen im Spiel notwendig sein, um weiter zu kommen. Waffen gibt es zwar genug, aber Munition wird laut den Entwicklern ein rares Gut sein, was den Survival Aspekt des Titels unterstreicht. Prey erscheint leider erst in 2017, bleibt aber weiterhin ein Titel, den man nicht aus den Augen verlieren sollte.

Watch Dogs 2 überrascht mit einem neuen Co-Op Modus

Auf der E3 konnten wir ausgiebig die neue Welt von San Francisco in Watch Dogs 2 erkunden. Bei der Gamescom gab es dann die überraschende Ankündigung, dass Watch Dogs 2 eine neue Multiplayer Komponente erhält und wir konnten den neuen Modus natürlich bereits anspielen. Ähnlich wie in Dark Souls, ist es jederzeit möglich auf andere Online Spieler zu treffen, solang ihr im Online-Modus spielt. Neben den üblichen Online Co-Op gibt es noch Online Invasions, die man auch bereits aus der Dark Souls Reihe kennt. Vorort konnten wir Bounty Hount mit 3 anderen Spielern antesten. Wenn ihr im Spiel ein gewisses Polizei-Level erreicht, jagt euch im Online-Modus nicht nur die Polizei, sondern auch bis zu 3 weitere Spieler. Alle Modis lassen sich wieder leicht über das In-Game Smartphone verwalten und haben bereits in der ersten Anspiel-Session ordentlich Spaß gemacht. Vor allem die neuen Hack-Möglichkeiten, machen die Verfolgungsjagden um einiges interessanter, als noch im ersten Watch Dogs Ableger.

 

Mafia 3 sieht phänomenal aus

Nach der ersten E3 Präsentation, war Mafia 3 zwar auf unserem Radar, aber hat damit nur einen guten Einblick in die Story des Open World Titels geboten. Auf der Gamescom gab es dann noch Mals einen neuen Einblick in was uns in New Bordeaux erwarten wird. Die Story Missionen sehen großartig aus und werden auch der Fokus von Mafia 3 werden. Ihr könnt euch ständig zwischen der ruhigeren Stealth Variante oder einer einfach brachialen Vorgehensweise entscheiden. Die Waffen und Ausrüstung ist passend zur fiktiven Location und Zeit gewählt, bietet aber die bekannten Gameplay-Möglichkeiten. Im Interview mit dem Design Director Matthias Woch, sind wir dann noch Mals auf die Aktivitäten eingegangen, die Spielern neben der umfangreichen Story Missionen, zur Verfügung stehen werden:

Mafia 3 erscheint für Playstation 4, Xbox One und PC am 7. Oktober.

Erwähnenswerte Titel

Es gab dann doch noch ein paar sehr interessante Projekete, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Farpoint hat unsere Herzen, als bester Playstation VR Titel durch den genialen Einsatz vom Gun-Controller erobert. Namco Bandais Little Nightmares war auch eine große Überraschung für uns. Der Titel war ursprünglich als „Hunger“ angekündigt und wurde erst kurz vor der Gamescom im neuen Gewand präsentiert. Wer die Albträume seiner Kindheit in einem gelungenen Sidescroller Jump & Run erkunden will, sollte den Titel im Auge behalten.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer