Furi PC Preview – Devil May Cry meets Afro Samurai

Nachdem wir bereits mit Creative Director Emeric Thoa von Game Bakers auf der Paris Games Week 2015 über Furi sprechen konnten, haben die Entwickler und jetzt die Möglichkeit gegeben noch vor der E3 ihr aktuelles Build des Spiels antesten zu können. Wie unsere Eindrücke nach den ersten Boss Fight sind, könnt ihr hier im Preview nachlesen.

Hack and slash trifft auf Shoot ‚em up

Im Gameplay Video von uns, könnt ihr den kompletten Boss-Kampf begutachten. Als Info: Wir haben das ganze auf der mittleren Schwierigkeitsstufe getestet, da der letzte Grad im Build noch nicht freigeschalten war. Furi kombiniert gekonnt den großartigen Stil von Takashi Okazaki (Afro Samurai) mit spektakulären Boss-Kämpfen wie man es aus Shadow of the Colossus, Devil May Cry oder auch Metal Gear: Rising kennt. Die Ansicht lehnt sich hier eher ans Shoot ‚em up Genre an und auch die Attacken der Gegner ähneln sehr vielen Shoot ‚em up titeln. Das ganze wird erst ermöglicht durch einen wirklich sinnvollen Einsatz eurer Waffen. In den meisten Hack and slash Spielen, wurden die Schusswaffen eher immer nur zum halten einer Combo verwendet und machte eher nur geringen Schaden. In Furi könnt ihr eure Gegner auch aus der Distanz angreifen und viele ihrer Attacken mit gut getimten Ausweichmanövern oder Schüssen parierern.

Furi Boss Screen

 

Der Fokus im Gameplay von Furi liegt stark auf eurer Timing und die Ausführung der richtigen Attacken zur richtigen Zeit. Im aktuell verfügbaren Schwierigkeitsgrad, konnte man sich noch seine Lebensleiste wieder auffüllen, sobald man eine Stufe des Bosses gemeistert hat, aber es wird hier sicher noch andere Varianten geben, die wirklich perfektes Timing erfordern. Bei den diversen Angriffsmöglichkeiten gibt es eigentlich nichts zu bemängeln. Gerade das parieren und die Sprünge zum ausweichen, sind absolut gelungen. Im Interview mit uns wurde bereits bestätigt, dass es wenig Upgrades und Skill-Systeme geben wird. Die Entwickler wollen alles so simpel wie möglich halten, damit die Spieler sich auf ihre verfügbaren Fähigkeiten konzentrieren und damit alle Herausforderungen meistern. Ähnlich wie auch bei Shadow of the Colossus, ist hier jede Menge Potenzial vorhanden.

Furi CK Boss Screen

Im Demo-Build konnten wir leider noch nicht viel über die Story in Erfahrung bringen, aber mit Takashi Okazaki am Steuer, darf man sich schon mal auf abgedrehte Charaktere freuen und der Grafikstil inklusive dem Charakter Design, konnte uns bereits fesseln. Die ersten Minuten waren zwar noch etwas ungewohnt und auch die Steuerung bis hin zum Boss war etwas ungewohnt und träge, aber nachdem wir den ersten Boss erledigt hatten, hat uns das Spiel in seinen Bann gezogen. Wir werden versuchen ein paar neue Infos für euch auf der E3 zu organisieren.

Furi erscheint im Sommer 2016 für Playstation 4 und PC.

Preview Fazit

Wir können aktuell noch nichts zu Story und Spielzeit von Furi sagen, aber Fans von abgedrehten Hack and slash Spielen, sollten diesen Titel auf jeden Fall im Auge behalten. Das Gameplay und die Grafik überzeugen bereits im Demo Build und mit der Menge an Afro Samurai Einfluss, kann die Geschichte nur großartig werden.

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.