Final Fantasy Type-0 HD Playstation 4 Review

Bereits 2011 wurde das Action RPG Final Fantasy Type-0 was eigentlich als Final Fantasy 13 Spin-Off gedacht war, in Japan für Playstation Portable veröffentlicht. Nach fast 4 Jahren dürfen wir uns hier jetzt in Europa ab dem 20. März auf ein HD Remake für PS4 und Xbox One freuen. Wir verraten euch natürlich wie immer ob sich ein Kauf lohnt.

Story

In einem grundlosen Akt der Aggression marschiert das militische Imperium in die Republik Rubrum ein. Imperiale Schlachtschiffe verdunkeln den Himmel und attackieren die nichtsahnende Bevölkerung im Namen der Weißen Tiger. Inmitten der Flammen der belagerten Republik erhebt sich der Feuervogel zur Verteidigung und sein Kristall gewährt seinen Anhängern mächtige Magie und Esper, auf dass sie ihre technologisch weiterentwickelten Angreifer abwehren können.

FFType0HD_screen01_big

Das Schicksal der Welt liegt in den Händen von Class Zero, einer Gruppe von vierzehn spielbaren Charakteren, die im Krieg mitmischen wollen. Ihr startet mit der ersten Gruppe von Kriegern und versucht die Lage zu stabilisieren. Etwas später stößt auch der Rest der Charaktere zu eurer Gruppe hinzu und ihr werdet langsam mit eurer Umgebung und der Steuerung vertraut gemacht. Die Qualität der einzelnen Dialoge lässt zwar gerade auf englisch etwas zu wünschen übrig, aber die Geschichte an sich braucht sich nicht hinter anderen Final Fantasy Ablegern verstecken. Bei 14 Charakteren, ist es natürlich schwer eine spezielle Beziehung zu einem der Charaktere in der Story aufzubauen, aber gerade die Gegner und die interessanten Städte machen die Geschichte so besonders.

Final Fantasy Type 0 Class Zero CK Screen 1

Für alle Käufer des Spiels ist zusätzlich die Demo zu Final Fantasy XV mit dem Titel: Episode Duscae enthalten.

Forderndes Gameplay mit interessanten Ansätzen

Type-0 bringt etwas frischen Wind in die Gameplay Landschaft von Final Fantasy und genau das ist der Hauptgrund, warum der Titel so beliebt ist. Die 14 spielbaren Charaktere, sind vielleicht anfangs etwas gewöhnungsbedürftig und werden Neueinsteiger leicht überfordern, aber sobald man sich mit den Eigenheiten der einzelnen Charakteren und ihren Fähigkeiten vertraut gemacht hat, bietet Type-0 ein wirklich interessantes Gameplay System.

Final Fantasy Type 0 Class Zero CK Screen 2

Oldschool Final Fantasy Fans, werden eher das gute alte Turn Based Kampfsystem gewohnt sein. Type-0 liefert hier eher eine action reiche Variante wie zum Beispiel Kingdom Hearts. Ihr könnt zwischen euren 3 Charakteren wechseln und im Notfall auch Reserve Spieler einwechseln, daher ist es sinnvoll, alle Charaktere auf einem ähnlichen Level zu halten. Die Protagonisten unterscheiden sich zum Glück nicht nur optisch, sondern bieten auch Vielfalt in Sachen Ausrüstung und Fähigkeiten. Jeder Charakter hat seine eigene Waffenart und kann zusätzlich zaubern inklusive Spezialfähigkeit. Beschwörungen und co. dürfen in einem Final Fantasy Ableger auch nicht fehlen. Ifrit und co. lassen sich auch ähnlich wie die Charaktere leveln und durch AP mit neuen Fähigkeiten und Attributen verstärken.

Final Fantasy Type 0 CK Screen 5

Final Fantasy Type-0 bietet noch eine nette Abwechslung vom ewigen XP farmen und Gegner Massen fertig machen. Ihr müsst regelmäßig kleine Minispiele erledigen, wie zum Beispiel das verteidigen von euren eroberten Gebieten, was zwar nicht besonders fordernd ausgefallen ist, aber dafür wirklich Spaß macht. Ansonsten bietet der Titel natürlich noch Unmengen an Nebenquests und nette Extras wie Chocobo züchten und damit durch die Welt reisen.

Schlechte grafische Portierung und Übersetzung

In Sachen Grafik und Dialoge glänzt der Port des PSP Titels von 2011 leider wenig. Hier hätte wohl eine Portierung auf die Playstation Vita, komplett gereicht. Die Leistung aktuell Gen wird nicht kaum ausgenutzt. Die Texturen wurden teilweise sehr lieblos überarbeitet und neben der schlechten Übersetzung, merkt man vor allem bei den Dialogen die wechselnde Grafik, wohl teilweise Charaktere überarbeitet wurden und andere nur minimalst angepasst wurden, was ein gemischtes Bild von den Szenen liefert.

Final Fantasy Type 0 CK Screen

Die Dialoge wirken vor allem im Kampf sehr schwach und auch die eigentlich wirklich interessante Geschichte wird durch die schlechte Portierung und teilweise lieblose Übersetzung ins schlechte Licht gezogen.

Fazit

Nach der etwas enttäuschenden Final Fantasy 13 Ableger, bringt Type-0 wieder frischen Wind in die Final Fantasy Serie. Die neuen Gameplay Ansätze und die vielen Wege den Spieler beschäftigt zu halten durch Nebenquests und Mini Spiele, sind überraschend gut ausgefallen und auch wenn teilweise Verbesserungspotenzial vorhanden wäre, reicht alleine schon die Tatsache, dass die Entwickler hier wirklich etwas neues versucht haben um dem Spiel eine Chance zu geben. Die schlechte Portierung, zieht das Ganze dann wieder in ein etwas schlechteres Licht, aber sollte keinen Final Fantasy Fan davon abhalten, das Spiel selbst auszuprobieren.

Wertungsbild 8,0

Positiv

+ Forderndes Gameplay

+ Mini Spiele und Nebenquests bieten Langzeitmotivation

+ 14 spielbare Charaktere liefern Gameplay Vielfalt

Negativ

– Lieblose Portierung in Sachen Grafik

– Übersetzung sehr schwach ausgefallen

– Steuerung hätte etwas besser umgesetzt werden können

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.