Euch juckt es auch schon so sehr in den Fingern? Dann gibt es Grund zur Freude! Am 17. Mai erscheint der Sci-Fi Shooter Farpoint auf der Playstation 4. Für PSVR Besitzer ein Must-Have? Diese Frage wollen wir für euch beantworten.

(c) SONY

In hitzigen VR Gefechten stürzt ihr euch alleine oder mit einem Koop-Partner ins Sci-Fi Getümmel

Die Größe der Wumme ist entscheidend!

Für PSVR Besitzer ist Farpoint das nächste Highlight der kommenden Virtual Reality Titel und immerhin schon seit Release der VR Brille ein angekündigter Titel im Line Up von Sonys VR Spielen. Grund zur Freude gibt es also allemal, da sich die Entwickler von Impulse Gear voll und ganz auf Sony’s VR Brille konzentrieren. Publisher ist ebenfalls Sony Interactive Entertainment. Die Entwicklung und Auslegung auf die PSVR ist also gewährleistet.

Was ist nun Farpoint? Farpoint ist ein Sci-Fi Shooter aus der Ego Perspektive, welcher uns Spieler auf einen uns unbekannten Planeten katapultiert um dort jeglicher Art von feindlich gesinntem Leben den Gar aus zu machen. Wie groß dabei der Story Umfang ausfällt und um was es eigentlich geht ist zu größten Teilen noch unbekannt. Fest steht aber bereits es wird mächtig was zu tun geben, so gibt es von kleinen Käfer-ähnlichen Gegnern bis hin zu übergroßen schon fast Spinnenartigen End Bossen ein großes Feld an Baller-Material.

(c) SONY

Neben der Normalen Standalone Version wird es auch ein Kombi Paket mit dem neuen Motion Aim Controller geben

Authentizität im Vordergrund

Wie viele Virtual Reality Spiele verkörpert Farpoint nicht nur ein 0815 Spiel sondern soll uns Spielern auch eine besondere und einmalige VR Experience abliefern. Um diese Shooter Authentizität in der Virtual Reality noch besser zu erreichen. Und so bringt Sony zum Release von Farpoint auch gleich einen neuen Aim Controller mit, der die uns bekannte Motion Controller Leuchtkugel vorne als Bajonett trägt.

Die meisten Waffen im Spiel sind von den Entwicklern so konzipiert und designed dass Sie im Gebrauch mit dem Aim Controller alle authentisch wirken, als hätte man diese wirklich in der Hand. Um zu symbolisieren dass es sich hierbei immer noch um einen Controller handelt, setzten die Entwickler auch auf ein Controller Design, welches klar als Spielzeug erkennbar ist um auch universell in anderen Spielen eingesetzt werden zu können.

(c) SONY

Extra für Vorbesteller von Farpoint wird es einen Extra Skin für seinen Raumanzug geben

Spielmodi und Umfang

Farpoint wird zu Release über 1 Spielmodi verfügen. Zum einen wird es eine Kampagne geben der Länge und Umfang leider noch nicht bekannt sind. Zum anderen wird es einen Koop Modus geben, welcher es uns erlaubt mit einem Freund oder einem zufälligen Online Partner ins Gefecht zu springen. Dabei beschränkt sich der Koop Modus anscheinend auf Level welche man durch spielen der Kampagne erst freischalten muss. Diese werden dann in einer Art Überlebens – Wellen Verteidigung spielbar.

Ob noch ein Multiplayer alla Player versus Player nachgereicht wird ist momentan laut unseren Wissens noch nicht geplant. Aber was ja nicht ist, kann bekanntlich ja noch werden.

Mein Conclusio

Farpoint ist jetzt über verschiedene Händler vorbestellbar. Der Normalpreis des Spieles liegt bei 69,99, bzw. im Paket mit Aim Controller bei 99,99. Für mich, als großer Freund von Ego Shootern und PS VR Besitzer ein absoluter Pflichtkauf. Die Version mit dem neuen Controller könnte die VR Erfahrung des Spieles auf ein neues Level heben, da sich bereits veröffentlichte Spiele, welche sich mit den Move Controllern steuern lassen, um Welten intensiver sind als die Spiele mit normalem Dualshock Controller.

Der Koop Modus klingt spannend und vielleicht wird Farpoint der erste VR Titel für mich, indem ich auch wirklich öfters mit Freunden ein paar Runden bestreiten werde. Der Mai ist somit für mich um einiges interessanter geworden und so schließe ich den Artikel mit einer passenden Starship Troopers Anekdote: „Nur ein toter Bug, ist ein guter Bug!“

Written by: Lukas Kopf

Gaming Enthusiast and Playstation Lover

Blogheim.at Logo