Fairy Tail Band 3 im Test!

51OYd8ath0L._

Den ersten Auftrag haben Natsu, Happy und Lucy hinter sich, doch der nächste Auftrag ist schon eine Nummer größer! Was wir vom dritten Band halten, in dem sich das „stärkste“ Team von Fairy Tail mit einer schwarzen Gilde anlegt, erfahrt ihr in unserem Testbericht!

Facts

Genre: Action
Verlag: Carlsen
Mangaka: Hiro Mashima
Übersetzt von: Karsten Küstner
Release: 28. April 2010

Was bisher geschah…

Der Protagonist von Fairy Tail ist Natsu, der stets von einer sprechenden Katze namens Happy begleitet wird, hat Lucy mit zu seiner Magiergilde Fairy Tail gebracht. Dort lernt Lucy eine Menge schräger Typen kennen, doch auch die Magierinnen sind nicht von schlechten Eltern. Natsu, Happy und Lucy machten sich im letzten Band auf, um einem Fürsten ein Buch zu entwenden. Der Fürst ist aber mit allen Wassern gewaschen und macht es Natsu & Co. nicht gerade einfach. Dennoch schaffe sie es, das Buch in ihren Besitz zu bringen und Lucy lüftet sogar das Geheimnis des Buches. Der Auftraggeber wollte das Buch zerstören lassen, weil sein Vater – ein renommierter Schriftsteller – diesen Schundroman für den Fürsten schreiben musste. Doch das Buch enthielt eine versteckte Botschaft, die an den Sohn des Schriftstellers gerichtet war. Alle sind glücklich und gehen wieder zurück ins Hauptquartier, doch dort wartet  mit Elsa, eine der wohl gefährlichsten und mächtigsten Zauberinnen von Fairy Tail. Gray und Natsu, die schon alles andere als Feiglinge sind, zittern die Knie, wenn sie nur den Namen Elsa hören. Diese Powerfrau hat allerdings ein Problem, bei dem sie Natsus und Grays Hilfe benötigt. Eine schwarz Gilde treibt ihr Unwesen und Elsa will den Fall genauer untersuchen…

Fairy Tail gegen Eisenwald!

Band 3 enden genau da, wo Band 2 aufgehört hat und zwar am Bahnhof eines kleinen Städtchens. Dort will der Anführer der schwarzen Gilde Eisenwald, der den Namen Erigol trägt, eine Zauberflöte zu Einsatz bringen. Mit diesem magischen Musikinstrument können Hunderte und sogar Tausende Menschen in Windeseile getötet werden – ein paar Klänge dieser Flöte reichen dazu aus. Erigol, der diese mächtige Waffe besitzt, flieht und Natsu, Gray, Happy und Lucy eilen ihm hinterher, während es Elsa am Bahnhof mit dem Rest der schwarzen Gilde aufnimmt. Wie sich herausstellt, war die Flucht Erigols aber nur ein Täuschungsmanöver. Er sagte, dass er über die Lautsprecher, alle Bewohner in Bahnhofsnähe töten will. In Wahrheit verfolgt er allerdings andere Pläne. Es gelingt Eisenwald das Team von Fairy Tail im Bahnhof einzusperren, während sich Erigol aufmacht, um seinen finsteren Rachefeldzug zu erledigen. Was er im Schilde führt und ob unsere Helden noch rechtzeitig kommen, um Erigols Plan zu verhindern, erfahrt ihr aber am Besten selbst!

Zusammenfassung

Der dritte Band erzählt eine spannende und actionreiche Geschichte, die euch auch die beiden Charaktere Elsa und Gray etwas kennenlernen lässt. Die Zeichnung am Beginn jedes Kapitels und die Zusatzinformationen auf den letzten Seiten des Mangas, in denen Hiro Mashima ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert sind toll, aber nach dem dritten Band muss ich schon sagen, dass ich mir eine Zusammenfassung am Anfang des nächsten Bandes wünschen würde. Dann ist man gleich wieder in der Story und kennt sich sofort wieder aus. Doch dieses kleine Manko lässt sich auch verkraften, da der Rest wirklich klasse ist. Auch diese Mal bleibt uns nur zu sagen: Fairy Tail ist ein Must-have für alle Fans von actiongeladenen Mangas! Wir freuen uns schon auf den nächsten Band!

Written by: greenrednaruto

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.