„Exploding Kittens“ – Bombiger Kickstarter-Erfolg für Kartenspiel

Was sind die drei wichtigsten Zutaten im Rezept zum Erfolg?
Richtig: Katzen, Explosionen und ein paar Ziegen.

photo-1024x768

Genau das dachten sich auch die X-box-Entwickler Elan Lee, Shane Small und der Comic-Zeichner Matthew Inman („The Oatmeal“).
Mit „Exploding Kittens“ gießen sie diese Erfolgszutaten in die Form eines (analogen!) Kartenspiels, dass die Spieler so lange Karten ziehen lässt, bis man eine explodierende Katze erwischt. In der „hoch strategischen, katzenunterstützten Version von russischem Roulette“ gibt es aber natürlich auch die Möglichkeit die „Katzenbomben“ zu entschärfen, etwa mit einer Laserpointer- oder Katzenminzesandwich-Karte. Außerdem kann man seinen MitspielerInnen mit weiteren, vor schwarzem Humor nur so strotzenden Karten, das eine oder andere Ei legen und sich selbst dem Sieg ein Stückchen näher bringen.

 

2.000.000 $ bei Kickstarter – Da wird ja die Katze im Sack verrückt

Das Rezept geht auf denn schon in den ersten 20 Minuten wurde das Finanzierungsziel von 10.000 $ auf Kickstarter erreicht. In nur einem Tag konnten rund 2.000.000 $ lukriert werden. Das Rezept geht also auf. Das fertige Spiel soll ab Juli 2015 erhältlich sein. Wenn ihr also doch einmal genug von digitaler Unterhaltung habt, ist „Explosive Kittens“ sicherlich eine gute Abwechslung und ein guter Grund seine Kumpels auch wiedermal persönlich zu treffen.

Written by: COracle

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.