Evolve: Playstation 4 Review

Das neue 4vs.1 Multiplayer Projekt der Lef4Dead Macher hat es nach einer ausgiebigen Alpha und Beta Phase endlich in der finalen Version in den Handel geschafft. Wir haben uns Evolve für euch die letzten Tage näher angesehen und verraten euch ob sich ein Kauf lohnt.

Die neue Multiplayer Referenz?

Bisher konnte uns Destiny in letzter Zeit am meisten überzeugen, wenn es darum geht eine gute Basis für online Co-Op und kompetitiven Multiplayer zu liefern. Evolve versucht den Markt mit einem neuen System aufzumischen. Die Matches sind immer auf 4vs.1 aufgebaut = 4 Jäger gegen 1 Monster. In der Standard Version vom Spiel sind aktuell 3 Monster enthalten (Goliath, Kraken und Wraith) und jeweils 3 Variationen der 4 Jäger. Evolve bietet sowohl offline mit Bots als auch online gegen reale Spieler einen Skirmish Modus und den von uns im Gameplay Video vorgestellten Evakuations Modus.

hyde2-hunter-evolve-1024x576

Falls ihr auf der Suche nach Singleplayer Action seid oder eine tiefgründige Story sucht, seid ihr bei Evolve leider komplett fehl am Platz. Der Titel arbeitet mit ein wenig Cutscene’s um euch einen Hintergrund zu den Ereignissen auf dem Planeten Shear zu liefern und bereitet euch mit einem kurzen Tutorial auf eure ersten Kämpfe vor. Neueinsteiger empfehlen wir hier erst mal die einzelnen Karten zu studieren im offline Modus mit Bots um nicht andere Jäger zu behindern oder als Monster zu versagen. Falls ihr die Alpha oder auch die Beta gespielt habt, könnt ihr ohne Probleme sofort loslegen gegen andere Spieler.

hank-hunter-evolve-1024x576-0036

Schon in der Alpha hat uns das wirklich großartige balancing in Evolve beigeistert. Die Entwickler haben es geschafft einen guten Mix zu finden um auch im späteren Spielverlauf eine gute Balance zu halten. Um das Monster zu bezwingen ist bereits beim Goliath gutes Teamwork und vor allem ein guter Trapper essentziell. Das Monster kann sich 2 mal weiterentwickeln, was neue Fähigkeitspunkte bringt und mehr Leben und Panzerung. Kurz gefasst heißt es als Monster: Jagen, verstecken, weiterentwickeln und gute Zeitpunkte wählen um sich den Jägern zu stellen oder deren Power Relay am Ende mit Stufe 3 zerstören. Die Jäger müssen konstant dem Monster auf den Fersen bleiben, Fallen legen und im Kampf gegen das Monster kommt dann das Teamwork ins Spiel.

val-hunter-evolve-1024x576-0047

DLC Wirrwarr und fehlender End Game Content

Auch hier scheint sich Evolve ein Beispiel an Destiny zu nehmen, aber eher im schlechten Sinne. Direkt vor Release mehrere DLC’s anzubieten inklusive einer etwas übertriebenen Preisgestaltung ist sicherlich nicht der richtige Weg, eine neue IP vorzustellen. Der vorhandene Content reicht für einige Stunden an Spielzeit und bis man alle Charaktere freigeschalten hat braucht es dann doch um die 10-20 Stunden, aber danach ist leider bei Evolve ein wenig die Luft raus. Die vorhanden Karten und Abläufe wiederholen sich zu oft und auch der Evakutions Modus, liefert keine gute Alternativen für die fehlende Kampagnen Komponente.

evolve-launch-day-skins-2

Es wirkt hier leider ähnlich wie bei Destiny, als hätte man hier beabsichtigt Inhalte zurückgehalten die eigentlich bereits zum Release des Spiels fertig waren um sie als Erweiterungen zu verkaufen. Die neuen Möglichkeiten mit den weiteren Jägern und vor allem den 2 Monstern: Kraken und Wraith, sind eine nette Gameplay Erweiterungen, reichen aber auch nur für einige Stunden um die Routine hineinzubekommen.

Grafik im Detail

Grafisch liefert Evolve eine solide Leistung auf der PS4, dank dem Einsatz der Cryengine. Hin und wieder kann es im Multiplayer zu leichten Verzögerungen und nachladen von Texturen kommen, aber gröbere Bugs sind uns in den unzähligen Stunden bisher erspart geblieben. Auch das Design der einzelnen Karten und Charaktere ist wirklich gelungen. Die verschiedenen Karten bieten ideale Areale die von den Jägern oder auch den jeweiligen Monstern genutzt werden können um sich im Spiel einen Vorteil zu verschaffen.

Fazit

Evolve überzeugt mit einem ausgewogenen Multiplayer und setzt damit das neue 4vs.1 Modell großartig um. Auch in Sachen Performance (Grafik und Server) überzeugt der Titel mit ein paar kleineren Aussetzern durchgehend. Das große Manko an Evolve bleibt aber der fehlende Content und die dadurch, sehr niedrige Langzeitmotivation. Für Fans von Co-Op Multiplayer oder auch für alle die ihre Gegner einfach mit einem von 3 Monstern brachial zerstören wollen, gibt es eine klare Empfehlung von uns.

Wertungsbild 8,5

Positiv

+ Großartige Balance zwischen Jägern und Monster

+ Gute Grafik und Server Performance

+ Hohe Vielfalt und Variation durch interessante Perks und Charakterfähigkeiten

Negativ

– Fehlende Langzeitmotivation

– Unverständliche DLC Politik

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

1 Comment Added

Join Discussion
  1. Pingback: Evolve wird Free to Play – Turtle Rock und 2K stellen Evolve Stage 2 vor 9. Juli 2016

    […] Besitzer der PS4 und Xbox One Version müssen sich aktuell noch etwas gedulden. Aktuell befindet sich Evolve Stage 2 noch in der Beta-Phase auf dem PC und wird erst später für PS4 und Xbox One ausgerollt. Unser Review zu Evolve von damals findet ihr hier. […]

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.