EA Sports UFC Playstation 4: Review

Das erste UFC nachdem die Rechte von THQ and EA übertragen wurden. Was EA aus der Serie rausgeholt hat, könnt ihr wie immer bei uns nachlesen.

Nachdem die Popularität von UFC (Ultimate Fighting Championship) immer mehr ansteigt, musste natürlich ein passendes Video Spiel dazu erscheinen. Grafisch ist der neue Ableger von EA Sports natürlich das bisher Beste UFC, aber wie sieht mit dem Gameplay aus?

Zuerst sollten wir wohl näher auf die verschiedenen Modi und Charaktere eingehen. Mit 97 UFC Kämpfer inklusive zusätzlichen DLC Charakteren bietet das Spiel schon mal ordentlich viel Auswahl für Fans der Serie. Legenden wie Royce Gracie und Bruce Lee sind auch mit dabei, leider nur als kostenpflichtiger DLC bzw. teilweise für Vorbesteller. Im Karriere Modus bekommt ihr einige nette Belohnungen und könnt euch durch den großen Rooster kämpfen.

ufc-4125-19924

Wie zuvor erwähnt sieht UFC visuell absolut top aus, die einzelnen Charakteren sind wirklich gut umgesetzt und auch die Intro Szenen der einzelnen Kämpfer sind alle unterlegt mit original Soundtracks usw. nur leider gibt es auch ein paar gröbere Schnitzer in der Gesamtpräsentation. Hin und wieder verschwinden mal Arme und Beine im Körper des Gegners und leider nicht in der Form wie man es erwarten würde. Auch die Fans sieht etwas weniger lebendig und dynamisch wie man es von EA Sports Titeln wie FIFA oder MLB 14: The Show erwarten würde.

roadto_v1_wlogo_656x369

Wenn euch die 97 Kämpfer nicht reichen sollten, bietet euch UFC auch die Möglichkeit euren eigenen Kämpfer zu erstellen. Neben den diversen Auswahlmöglichkeiten in Sachen Aussehen und Styling, könnt ihr euch mit eurem Kämpfer auch auf bestimmte Skills und verschiedenste Move-Sets spezialisieren. Einige Attacken könnt ihr sogar upgraden und verbessern, was wohl gerade für Fans der Serie interessant sein dürfte.

Gameplay

Nachdem wir euch einen Einblick übers ganze drumherum gegeben haben, gibts natürlich auch noch einen Einblick aufs kämpfen an sich. Auf die Mechanik von UFC sind wir ja bereits ein wenig eingegangen. Die Spieler sehen zwar wirklich top aus, doch einige Glitches und schlechte Programmierung, nehmen dem Kampf dann doch etwas von der Qualität die die Grafik erhoffen lässt. Auch die Steuerung ist für Anfänger eher gewöhnungsbedürftig. Ihr bekommt zwar gleich am Anfang ein kurzes Tutorial wo euch alle Moves erklärt werden, aber gerade im Hitze des Gefechts bleibt davon großteils noch nur ein Button smashing vom Feinsten übrig, was aber auch relativ gut funktioniert.

UFC Female Fighter CK

 

Für Veteranen gibt es natürlich einiges an Move-Sets und Kombos um eure Gegner auszuschalten. Die Gegner KI ist auf jeden Fall fordernd genug um auch Profis zum schwitzen zu bringen. Die Kämpfe sind durchgehend fordernd und verlangen von euch genaue Eingaben und ein gutes Auge für die Reaktionen der gegnerischen KI. Etwas frustrierend kann teilweise die Steuerung sehen wenn es darum geht den Gegner an den Boden zu pinnen oder generell zu greifen. Wenn ihr hier keine Geduld aufbringt fürs Spiel, wird man wohl auch schnell auf Button smashen umsteigen.

Soundtrack und Grafik

Bei einem EA Sports Titel, darf man natürlich wieder einen großartigen Soundtrack erwarten. Bei UFC sind Künstler mit dabei wie Emmure, Linkin Park oder auch Trivium. Die einzelnen Songs sind zwar meistens nur im Menü oder bei dein Intro Sequenzen der UFC Fighter zu hören, überzeugen aber ordentlich. Neben den etwas härteren Bands sind natürlich auch Musiker wie Imagine Dragons oder DMX mit von der Partie.

Auf die Grafik sind wir ja schon ein bisschen eingegangen. Bis auf vereinzelte Bugs und Glitches präsentiert sich UFC doch sehr gut und glänzt vor allem mit richtig guten Charakter Animationen und Bewegungseffekten. Auch die verschiedenen Arenen sind recht spannend designed, obwohl man hier wohl wenig aus der Original Umgebung herausholen kann.

Fazit

EA Sports liefert mit UFC ein ordentliches Debüt ab, in Sachen Grafik und bietet Unmengen an Content, Charaktere und einen guten Charakter Editor. Gameplay technisch steigt der Titel leider weniger sauber aus dem Ring und untermalt das Ganze noch mit Grafik und Gameplay Glitches inklusive einer etwas gewöhnungsbedürftigen Steuerung.

 Wertungsbild 7,8

 Positiv

+ Gute grafische Präsentation

+ Viel Content

+ Guter Charakter Editor

Negativ

– Steuerung gewöhnungsbedürftig

– Einige Schnitzer durch Glitches im Gameplay und teilweise Grafik

– Etwas schwache Publikum Animationen

 

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.