E³ Microsoft Pressekonferenz: „Xbox One X“ –Multiplattform Spiele

Microsoft hat im Zuge seiner Pressekonferenz die Chance genutzt, neben den Exklusivtiteln auch viele großartige Titel anzukündigen, die ebenfalls für die Konkurrenzkonsolen erscheinen. Dies hat man taktisch gut ausgeklügelt, denn bekannte Spiele wie Assassins Creed sehen in bestechender 4K Optik der neuen Xbox One X dementsprechend besser aus und sollen noch einmal die hochgepriesene Leistung unterstreichen. Inwiefern Sony auf diese Breitseite reagiert bleibt vorerst noch unbeantwortet bis zur eigenen Pressekonferenz. In der Kategorie der Exklusivtitel wird man auf der Playstation dennoch die Oberhand behalten. Wen diese Geplänkel nicht interessieren, der darf sich trotzdem auf wunderbare Spiele freuen, die in den kommenden Monaten erscheinen werden.

 

Code Vein (Bandai Namco Entertainment America Inc. – Weltpremiere)

Eine unbekannte Katastrophe hat die Welt erschüttert und zahlreiche Leben gekostet. Die Menschen die dabei umkamen kehrten jedoch zurück, ohne Erinnerungen und mit einem weiteren Problem: Dem Durst nach Blut! Was es damit und deiner Vergangenheit auf sich hat, gilt es nun herauszufinden. Optisch erinnert Code Vein stark an eine Mischung zwischen Nier und einem Anime, dessen Look und Atmosphäre sehr vielversprechend aussehen.

Metro Exodus (Deep Silver – Weltpremiere)

Das postapokalyptische Abenteuer von Metro geht in die nächste Runde. Der hochgelobte First Person Shooter sieht optisch fantastisch aus und erzeugt von Beginn an ein beängstigendes Survival-Horror Gefühl in den Ruinen Moskaus. Erkunde die Wildnis Russlands und erlebe eine spannende Geschichte ganz nach den Romanvorlagen von Dmitry Glukhovsky.

Anthem (Electronic Arts)

Obwohl EA den Titel Anthem bereits vorweggenommen hat, der Stimmung hat dies bei der Microsoft Pressekonferenz keinen Abbruch getan. Das neue Action Rollenspiel findet in einer riesigen und lebendigen Spielwelt statt, die vom Stil stark an Horizon Zero Dawn erinnert und die beeindruckenden Exo-Suits, die als Kampf- und Fortbewegungsmittel dienen, könnten direkt aus Titanfall übernommen worden sein. Dieser Mix funktioniert nicht nur hervorragend, sondern lässt optisch ordentlich seine Muskeln spielen, wodurch man sich bereits zu einem Geheimfavoriten der E³ entwickelt hat.

Assassins Creed Origins (Ubisoft – Weltpremiere)

Nachdem man zuletzt in Frankreich sein Unwesen trieb, führt euch die Reise in Origins zurück ins alte Ägypten, dem wohl geheimnisvollsten Land der Geschichte zu Zeiten der Pharaonen. Was die Assassinen dort trieben gilt nun herauszufinden, sicher ist jedoch: Einige Gräber im Tal der Könige wird man auf euer Konto schreiben können. Bei der Mechanik hat man sich diesmal stark an Spielen wie Splinter Cell, Witcher und Dark Souls orientiert. Sollte die Grundbasis stimmen und sich diese Elemente nahtlos einfügen, dann kann man zweifellos an die glorreichen Zeiten der Assassinen Saga anknüpfen.

Dragonball FighterZ (Bandai Namco Entertainment America Inc. – Weltpremiere)

Die weltweit bekannteste und beliebteste Anime- und Mangaserie kehrt erneut auf die Konsolen zurück. Diesmal jedoch in Form eines klassischen 2D-Prüglers, der sich auf dem ersten Blick stark von Budokai unterscheidet. Mit dabei sind wieder die üblichen Verdächtigen, noch  bleibt abzuwarten ob die Kämpferriege mit Protagonisten der weiterführenden Serie Dragon Ball Super erweitert wurde. Für Fans der Serie wäre es zumindest wünschenswert!

Life is Strange: Before the Storm (Square Enix – Weltpremiere)

Obwohl es bereits bei uns auf der Website angekündigt wurde, kam es dennoch überraschend, den Premierentrailer ausgerechnet bei der Microsoft Pressekonferenz erstmals zu erblicken. Before the Storm spielt drei Jahre nach Teil 1 und verspricht bereits jetzt, seinem Vorgänger in nichts nachzustehen.

Mittelerde: Schatten des Krieges (Warner Bros. Interactive Entertainment)

Nach dem hervorragenden Vorgänger war es nur eine Frage der Zeit, bis mit Mittelerde: Schatten des Krieges endlich ein Nachfolger angekündigt wurde. Dennoch zeigt der neue Trailer, dass sich das Spiel keinesfalls in die Fußstapfen des erfolgreichen Abenteuers zwängt sondern seinen eigenen Weg geht. Das bedeutet für euch, dass ihr euch auf epische Schlachten quer durch Mordor freuen dürft. Dabei gilt es zahlreiche Festungen zu erobern und punktuell eure eigene Armee aus Orks zu verstärken. Auch der Look ist nicht so düster ausgefallen wie in Teil 1, bleibt nur zu hoffen, dass dies der Herr der Ringe Atmosphäre letzten Endes gerecht wird.

 

 

 

Written by: Manuel Barthes

Passionierter Achievementjäger und Manga-Experte

Blogheim.at Logo