Dragon Quest Heroes PS4 Review – Musou meets Action RPG

Entwickler Omega Force verleiht der Dragon Quest Serie ihren ersten „Warriors/Musou“ Ableger.  Wieso sich Dragon Quest aber etwas aus dem typischen Musou Schema hervorhebt und was der Titel generell so zu bieten hat, könnt ihr in unserem Testbericht nachlesen.

Ein Action RPG mit Warriors Charme

Wer bisher einen Dynasty Warriors Ableger gespielt hat, oder auch die neueren Ableger von Omega Force wie One Piece Pirate Warriors oder auch das großartige Hyrule Warriors für die Wii U, wird den Aufbau hinter den Spielen bereits kennen. Dragon Quest Heroes bringt hier etwas frischen RPG Wind in das bisherige System. Es fehlt leider etwas an taktischen Komponenten und auch die großen Schlachten fallen leider etwas kleiner aus im neuesten Dragon Quest Ableger.

Dragon Quest CK Screen 1

In Heroes bekommt ihr die diversen Charaktere aus den verschiedenen Dragon Quest Ablegern nach und nach serviert und könnt wie aus den original Spielen gewohnt, neue Waffen kaufen, craften, Skill Punkte und Upgrades verteilen und auch euer 4er Team nach belieben auswechseln. Eine interessante Komponente in Sachen Gameplay ist das einsetzen von Monstern im Kampf. Besiegte Gegner können als Monster Medaillen im Kampf aufgesammelt werden und danach beliebig auf dem Kampffeld platziert werden.  Falls Gegner aus mehreren Richtungen auf euer Ziel zustürmen, lässt sich dadurch leicht ein Weg verteidigen.

Neueinsteiger willkommen?

Dragon Quest ist zwar in Japan und Nord Amerika ein großer RPG Name, aber in Europa dann doch eher weit hinter Final Fantasy und co. Für Dragon Quest Neulinge können wir hier aber Entwarnung geben. Die Geschichte ist leicht verständlich und fokusiert sich eher auf simple Botschaften und hält die einzelnen Charakter-Interaktionen eher überschaubar. Fans der Serie dürfen sich über einige Auftritte auf den verschiedenen Ablegern der großartigen Rollenspiel Reihe freuen inklusive den einzelnen Monstern und Schauplätzen.

Dragon Quest Screen 3

 

Die Hauptmissionen werden euch 10-12 Stunden an Spielzeit bringen, inklusive Neben-Quests und Online Events, wobei ihr bei den Nebenaufgaben nur wieder in dieselben Gebiete reist um ein paar Items und Gegenstände abzufarmen, die ihr für das crafting im Spiel nutzen könnt. Zusätzlich könnt ihr noch einzelne Aufgaben annehmen, die ihr nebenbei in den Haupt-Missionen erledigt und auch Belohnungen einlösen die ihr durch das erfüllen von Aufgaben oder besiegen von bestimmten Bossen erhaltet. Alles neben dem eigentlichen Gameplay und der Hauptstory wurde sehr simpel und überschaubar gehalten, was einen leichten Einstieg für Neulinge erlaubt.

Grafik und Design

Im technischen Bereich überzeugt Dragon Quest Heroes durchgehend. Die Frame-Rate bricht auch bei größeren Monster Anzahlen nie ein. Die Umgebungen und Charaktere sind wirklich großartig in einem passenden Animationsstil auf die PS4 übernommen worden und gerade der Dragon Ball Zeichenstil von Akira Toriyama wird auch Neulingen sehr zusagen. Man hätte zwar teilweise etwas an den wiederholenden Ausrufen der einzelnen Angriffe und Fähigkeiten sparen können, aber auch das gehört zu solchen Titeln einfach dazu.

Dragon Quest CK Screen 2

Fazit

Dragon Quest Heroes vermischt die bisherige Dynasty Warriors Formel mit einer guten Mischung an Dragon Quest Fanservice und guten Action RPG Elementen. Die taktische Komponente kommt zwar etwas zu kurz und auch Herausforderungen sind sehr rar zu finden, aber sowohl Neueinsteiger als auch Dragon Quest Veteranen werden mit dem Titel auf jeden Fall ihren Spaß haben.

Dragon Quest Heroes ist ab heute (16. Oktober. 2015) erhältlich für Playstation 4

Wertungsbild 8,5

Positiv

+ Gut umgesetzte RPG Elemente

+ Monster Medaillen wurden gut integriert

+ Bekannter Zeichenstil und viel Fanservice

Negativ

– Es fehlt etwas an taktischen Komponenten

– Schwache Nebenquests

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.