DOOM hält noch dieses Jahr Einzug auf der Nintendo Switch

Der erste große First-Person Shooter für die Nintendo-Konsole wird wohl das neue DOOM aus dem Hause id Software sein. Das Dämonengemetzel hat auch schon ein genaues Erscheinungsdatum: Am 10. November werden Besitzer der Switch, deren Spielebibliothek bis jetzt sehr kindgerecht war, endlich auf den Geschmack von brutaler Balleraction kommen können. Ein besonderer Kurswechsel ist dies für Nintendo aber nicht, schon der erste Teil der Shooter-Reihe kam in den unter dem Titel Doom 64 Mitte der Neunziger für die Nintendo 64 heraus.

Links die Switch-Version, rechts die Grafik der PS4

Da die Switch aus der Sicht der Hardware-Leistung weniger zu bieten hat als sein Konsolen-Konkurrenten, ist das Spiel im Bereich von Grafik und Kantenschärfe leicht unterlegen. Aufgrung des begrenzten Speicherplatz der Cartridge, die einfach nicht den selben Speicherplatz wie eine Blu-ray vorweisen kann, musste der SnapMap-Modus zur Kartenerstellung und der Multiplayer-Mode gestrichen werden. Letzterer kann aber durch einen Patch runtergeladen werden. Insgesamt wird DOOM einen netten Zuwachs für die Spielebibliothek der Switch darstellen, auch wenn man mit kleinen Abstrichen zu den anderen Versionen vorlieb nehmen muss.

Written by: Julian Bieder

Retro-Zocker, Gwent-Experte und eifriger Trophäenjäger

Blogheim.at Logo