DIRT Rally Playstation 4 Review – Das Dark Souls der Rally Games?

Hat es Codemasters endlich geschafft wieder mal ein Rally Game mit der Klasse eines Colin McRae Rally auf den Markt zu bringen? Wir haben DIRT Rally für euch getestet und verraten euch im Review warum uns der Titel so gut gefallen hat.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Die letzten DIRT Ableger konnte uns bisher nicht so ganz überzeugen. Meistens endete das ganze in einem reinen Arcade Racer oder einer schlechten Mischung aus Simulation und Fun Racer. DIRT Rally geht von Anfang an wieder den Weg, den einige noch aus Colin McRae Rally Zeiten kennen werden, nämlich als ein vollwertiges Rally Spiel. DiRT Rally ist das Rallyespiel, auf das viele Fans lange gewartet haben. Egal ob man die umfangreichen Rallye-Umgebungen oder auch die einzelnen Cups und Fahrzeuge betrachtet, es wird Rally Fans begeistern. In den ersten Stunden kann als Einsteiger noch ein paar Schwierigkeiten geben, da der Titel leider etwas an Tutorials spart und euch wenig Budget bereit hält, für gute Fahrzeuge (wie in den meisten Racern) Die vorhandenen Tutorials liefern euch nur eine poetische Beschreibung, worum es eigentlich im professionellen Rally fahren geht und worauf es ankommt, aber was ihr hier in Sachen Steuerung und Team beachten solltet, wird kaum erwähnt. Hier wäre noch etwas verbesserungspotenzial vorhanden für Neueinsteiger. Nach den ersten vertraut machen mit der Garage und euren Techniker-Team, geht auch bereits der erste Cup los. Hier warten auf euch Unmengen an Rennen und viele fordernde Etappen. Man sollte sich als Einsteiger nicht zu sehr herunterziehen lassen, wenn man mal nicht unter die Top 3 kommt. Es bleibt immer genug Potenzial um seine Zeit zu verbessern und falls es euch zu schwer wird, hilft meistens ein anderer Wagen oder ein paar Hilfen dazu zuschalten.

Coln McRae vs. Dirt

Bildquelle

Um auf unsere Titelwahl näher einzugehen: DIRT Rally setzt stark auf Realismus und vergibt wenig Fehler. Damit werden wohl viele Neulinge auf Probleme stoßen. Selbst mit allen Hilfen aktiviert, erlaubt der Titel kein typisches Arcade Racer fahren, was einerseits für Fans der Serie eine sehr gute Entscheidung ist, aber auch viele an ihre Grenzen bringen wird. Ansonsten bietet der Titel eine riesige Auswahl an Fahrzeugen mit 46 Wagen aus diversen Fahrzeugklassen, mit leider etwas weniger an Strecken. Es gibt zwar Nacht und Wetter-Effekte und auch Reverse Versionen der einzelnen Tracks, aber etwas mehr Vielfalt wäre vor allem für den späteren Spielverlauf sehr sinnvoll gewesen. Freunde des Tunings und der Fahrzeug-Konfigurationen, können sich in DIRT Rally auch ordentlich austoben. Jedes kleinste Detail kann vor jeden Rennen angepasst werden und auch die einzelnen Schäden am Fahrzeug selbst, müssen regelmäßig ausgebessert und kontrolliert werden. Für Anfänger, gibt es hier zum Glück eine nette Hilfestellung. Ihr könnt euch einfach von euren Team die Vorschläge für Ausbesserungen anzeigen lassen, die für sie sinnvoll wären. Dadurch müsst ihr kein Auto-Mechaniker sein um euch in DIRT Rally zurecht zu finden. Falls euch die Anweisungen eures Beifahrers zu schnell oder zu langsam sein sollte, könnt ihr das ganze auch unter den Spieleinstellungen auf euren Geschmack anpassen.

DIRT Rally Screen 1

Grafik und Sound überzeugen

Grafisch liefert DIRT Rally eine solide Leistung ab. Bei Nacht-Rennen kann es hin und wieder zu leichten Frame-Rate Einbrüchen auf der Playstation 4 kommen, aber ansonsten bieten die einzelnen Strecken wirklich schöne Szenarien und herausfordene Etappen. Vor allem die Schnee und Waldgebiete, konnten uns wirklich überzeugen und bieten einiges an zusätzlicher Herausforderung. Auch im Soundbereich kann man DIRT Rally eigentlich wenig vorwerfen, die Fahrzeuge reagieren stark auf Schäden und bieten sowohl visuell als auch in Sachen Audio ein ordentliches Gesamtbild.

DIRT Rally Screen 2

DIRT Rally ist ab sofort erhältlich für Playstation 4, Xbox One und PC.

Fazit

DIRT Rally geht den richtigen Schritt zurück zur ordentlichen Rally Simulation und überzeugt mit einer ordentlichen Fahrzeugauswahl und dem Rally-Feeling was man seit der Colin McRae Rally Serie vermisst hat. Die Schwierigkeitsgrad dürfte zwar einigen Einsteigern Probleme bereiten und auch die Strecken-Vielfalt könnte etwas ausgiebiger sein, aber ansonsten macht DIRT Rally eigentlich alles richtig und wird vor allem Rally Fans begeistern können.

Wertungsbild 9,0

Positiv

+ Hoher Realismus Faktor und gelungenes Gameplay

+ Fahrzeugauswahl überzeugt

+ Gute Gesamtpräsentation in Sachen Grafik und Sound

+ Unmengen an Konfigurationsmöglichkeiten für Rally und generell Racing-Fans

Negativ

– Schwache Tutorials und hoher Schwierigkeitsgrad für EInsteiger

– Streckenauswahl etwas mager ausgefallen

Written by: Gabriel Bogdan

Redaktionsleiter/Vernichter von Cornflakes und Vollzeit Gamer

No comments yet.

Leave Your Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.